Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Timebelle singt den Song

Timebelle mit der rumänischen Sängerin Miruna Manescu sollen am ESC für Schweizer Punkte sorgen. Bild: KEYSTONE

Timebelle vertreten die Schweiz beim Eurovision Song Contest

Die Band Timebelle rund um die rumänische Sängerin Miruna Manescu und ihren Landsmann Emanuel Daniel Andriescu vertritt im Mai die Schweiz am Eurovision Song Contest in Kiew. Sie gewann am Sonntag mit ihrem Song «Apollo» das Televoting der SRF-Entscheidungsshow.



Timebelle waren schon vor zwei Jahren bei der ESC-Entscheidungsshow dabei. Damals gewann die Multikulti-Band das Publikumsvoting, scheiterte aber an der Jury. Dieses Jahr entschied allein das Televoting.

Die Formation, deren Name sich vom Zytglogge-Turm ableitet, gibt sich als Berner Band. In ihrer diesjährigen ESC-Aufstellung ist allerdings von der ursprünglichen Band nur noch ein Schweizer Mitglied dabei, der Drummer Samuel Forster – aus Bischofszell TG, nicht Bern.

abspielen

Mit diesem Song setzte sich Timebelle in der Entscheidungsshow durch. Video: YouTube/SRF Musik

Ihren diesjährigen Beitrag «Apollo» hat die Band letztes Jahr schon für die nationale Vorausscheidung in Aserbaidschan eingereicht. Da er aber nie veröffentlicht wurde, ist das kein Regelverstoss. Geschrieben haben den Song Elias Näslin, sowie Nicolas und Alessandra Günthardt, Kinder des früheren Schweizer Tennis-Stars Heinz Günthardt.

Die wohl härteste Konkurrentin für Timebelle war die in Litauen geborene Tessinerin Ginta Biku, die ihren Beitrag «Cet Air Là» mit einer spektakulären 3D-Show anreicherte, wie sie letztes Jahr beispielsweise die Russen am ESC zeigten. Für die Schweiz sei diese Art von Virtual Reality aber ein absolutes Novum, sagte Biku in der Sendung.

Die Schweiz wurde für den zweiten Halbfinal am 11. Mai ausgelost. Wenn's gut läuft, dürfen Timebelle am 13. Mai in Kiew auch zum Final antraben. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Wir sagen euch, welches die besten – und die schlechtesten – James-Bond-Titelsongs von 1962 bis heute sind.

Da ist er! Der neue Bond-Song von Billie Eilish!

Sehr schön! Und am Schluss noch den berühmten James-Bond-Akkord (Em maj7)! In den Worten Borats: I like. Man kann sich genau vorstellen, wie aus dem Karacho des üblichen Action-Vorspanns dieser doch sehr fragile Song folgt. Ihr so? Meinungen dazu bitte in den Kommentaren!

Egal, was man nun vom Billie-Eilish-Track hält, beim Stichwort «Bond-Song» denkt man immer noch vor allem an ... na, was wohl?

Dame Shirley BASSEY, B*tches!

The Girl from Tiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel