Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schützenpanzer zu verkaufen

Motoren-Freaks aufgepasst: Schützenpanzer zu verkaufen

Patrick Sturm aus St.Peterzell SG verkauft seinen Piranha Schützenpanzer. Wer das nötige Kleingeld aufbringt, das Lastwagen-Billet hat und gewisse Anpassungen vornimmt, kann damit sogar auf der Strasse fahren. 

25.05.15, 20:54 26.05.15, 17:37


Ein Artikel der

Du wolltest schon immer einen eigenen Panzer? Kein Problem. Mit dem nötigen Kleingeld bist du dabei. Im Angebot gibt es einen Mowag Piranha Schützenpanzer, gleicher Bauart wie sie die Schweizer Armee verwendet. Zu kaufen auf der Verkaufsplattform Autoricardo.ch. 

Verkäufer ist Patrick Sturm aus St.Peterzell im Toggenburg. «Der Piranha ist voll funktionstüchtig», sagt Sturm, der beruflich Offroad-Fahrzeuge nach Mass anfertigt. «Ich hatte einmal die Gelegenheit, den Panzer zu kaufen und da habe ich zugegriffen». Und: «Bei diesem Piranha handelt es sich um einen Schauwagen der Herstellerfirma Mowag. Er war nie für die Schweizer Armee im Einsatz». 

Das erklärt auch weshalb das knapp 8 Tonnen schwere Ungetüm nur gerade 3000 Kilometer auf dem Tacho hat. «Er ist also beinahe neu», sagt Sturm. 

Die Strassenzulassung fehlt noch

Viel gefahren habe auch er ihn nicht. Er diente in erster Linie Werbezwecken. «Ich habe den Panzer beschriftet und an den Strassenrand gestellt», sagt Sturm. Das mit dem Fahren wäre sowieso eher schwierig geworden. Sturm: «Der Panzer hat keine Strassenzulassung.» Man dürfe ihn zwar mit einer Lastwagen-Prüfung fahren, damit man aber auf die Strasse kann, hätte man einiges an Geld investieren müssen. «Der Piranha erfüllt zum Beispiel Abgasnormen oder Lärmvorschriften der MFK nicht», so Sturm. Auf dem Privatgrundstück herumfahren sei aber kein Problem. 

Sturm betont, dass er kein fanatischer Militärfreak sei. «Ich habe einfach Freude an Motoren und Fahrzeugen». Und der Piranha, den man mittels den eingebauten Schiffsschrauben auch zu Wasser nutzen kann, sei eben schon ein spezielles Fahrzeug. So sei es ihm auch wichtig, dass der Panzer in die richtigen Hände kommt. «Irgend einem wildgewordenen Typen verkaufe ich den Piranha nicht», sagt der Toggenburger. Für alle anderen gibt es noch bis am Dienstag die Möglichkeit, auf Autoricardo.ch mitzubieten. Wer sich seiner Sache sicher ist, kann auch gleich zugreifen. Sofortkauf-Preis: 52'000 Franken. (az/rhe)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SaveAs_DELETE 26.05.2015 07:58
    Highlight Seit wann liegt das Toggenburg im Mittelland?
    Okay, wenn man Deutschland als Kanton zur Schweiz rechnet, dann könnte es jedoch sein ;-)
    1 0 Melden
  • glüngi 26.05.2015 07:52
    Highlight Man stelle sicv die verkehrsabgaben vor xD
    3 0 Melden
    • EvilBetty 26.05.2015 08:34
      Highlight Und dann noch LSVA 😂
      2 0 Melden

Die Schweiz hat noch 1114 Post-Filialen – die Post ist zufrieden, andere nicht

Die Post ist bei der angekündigten Verkleinerung des Poststellennetzes auf Kurs. Derzeit gibt es noch 1114 Filialen. Die Gewerkschaft Syndicom wirft der Post Augenwischerei vor.

Gemäss den 2016 bekannt gegebenen Plänen der Post soll die Zahl der Postbüros bis 2020 von 1400 auf 800 bis 900 gesenkt werden. Im Gegenzug sollen die Zugangspunkte für Postdienste von 3700 auf mindestens 4200 erhöht werden.

Das Ziel werde erreicht, sagte Thomas Baur, Verantwortlicher des Poststellennetzes, an einer …

Artikel lesen