Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gehört dieses Bild bald der Vergangenheit an? 2018 kommt das automatische ÖV-Ticket fürs Handy. Bild: KEYSTONE

Ticketlösen wird bald überflüssig – 2018 kommt das automatische ÖV-Ticket 

30.11.17, 07:55 30.11.17, 08:12


Das Zugbillett auf dem Handy zu kaufen ist nichts neues. Nun soll eine Smartphone-App den Ticketkauf jedoch überflüssig machen. Ab 2018 können SBB-Kunden ein automatisches ÖV-Ticket für ihre zurückgelegte Strecke lösen. 

Die App, die das möglich macht, heisst «Fairtiq» und ist mit über 500'000 bereits verkauften Tickets die grösste Ticket-Erfassungs-App der Schweiz. Nun spannen die beiden Unternehmen zusammen: «2018 wird die Technik von ‹Fairtiq› in die SBB-Preview-App integriert», sagt «Fairtiq»-Gründer und CEO Gian-Mattia Schucan gegenüber 20 Minuten

Pendeln früher und heute:

Und so funktioniert's

Die App funktioniert nach dem sogenannten Be-in/Be-out-Prinzip (BIBO): Vor dem Einsteigen in ein Verkehrsmittel registriert sich der Fahrgast mit einem Wisch über das Smartphone, das den Reiseweg danach aufzeichnet.

Am Ende der Reise meldet sich der User auf dem Smartphone wieder ab. Das System berechnet den günstigsten Preis für die zurückgelegte Fahrt. Auch bei mehreren Fahrten an einem Tag wird der günstigste Tarif gewählt – also beispielsweise, wenn eine Tageskarte billiger ist als mehrere Einzelfahrten zusammen.

Die Endabrechnung erfolgt deshalb erst am Ende des Tages. Und bezahlt wird mit einer in der App hinterlegten Kreditkarte. Laut «Fairtiq» können SBB-Kunden ab 2018 auf das gesamte ÖV-Sortiment des Transportunternehmens zugreifen. (nfr)

Pascal nervt sich über egoistische Pendler:

Video: watson/Pascal Scherrer, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

35
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • M⃣a⃣x⃣ M⃣u⃣s⃣t⃣e⃣r⃣ 01.12.2017 02:34
    Highlight Kreditkarte? mag ich nicht,hab ich nicht
    App ? mag mein NOKIA nicht
    4 8 Melden
  • Zap Brannigan 30.11.2017 19:27
    Highlight Und ganz "nebenbei" bekommen SBB und fairtiq ein detailliertes Bewegungsprofil. Vielen Millennials ist das egal. Aber für mich: Nein Danke. Die Lebenserfahrung lehrt: Sind die Daten mal da, werden sie früher oder später für alles mögliche verwendet und auch weiterverkauft.
    7 1 Melden
  • Anded 30.11.2017 12:03
    Highlight Das ist nicht BIBO (Be-in/Be-out). Das ist check-in/check-out. BIBO ist wenn das system selber erkennt wann man im Zug ist und wann wieder ausgestiegen.
    10 0 Melden
  • Sarkasmusdetektor 30.11.2017 11:03
    Highlight Und wenn man vergisst, am Ende auszuchecken, zahlt man endlos weiter? Ich glaub bei meiner Vergesslichkeit riskiere ich das lieber nicht.
    39 1 Melden
  • Jinny-Joe 30.11.2017 10:44
    Highlight Ich nutze die App bereits im ÖVN meiner Stadt und das klappt gut... wenn man denn nicht zu vergesslich bzw. abgelenkt ist, um sich abzumelden, sobald man den Bus verlässt...
    7 1 Melden
  • Reiser 30.11.2017 10:43
    Highlight Wieso so negativ? Ich finde das top und freue mich, nicht mehr doppelt zu lösen, etc. wenn ich etwas flexibel unterwegs bin.
    3 6 Melden
  • purpletrain 30.11.2017 10:30
    Highlight Und wenn sich Ende Monat heraustellt das ein Monatsabo die günstigste Version gewesen wär? Wird dann ein Monatsabo verrechnet?
    51 0 Melden
  • Realitäter 30.11.2017 09:55
    Highlight Darf ich in Zukunft mein Billet auch am bedienten Schalter kaufen? Dort sitzt oder steht eine sehr freundliche Person, die auf fast jede Frage eine Antwort findet. Das APP soll das mal bitte nachmachen.....
    24 1 Melden
  • Sveitsi 30.11.2017 09:45
    Highlight Das klingt nach Fortschritt! Bedeutet dann aber wohl, dass man sein GPS aktiviert haben muss, oder?
    6 0 Melden
    • NoCapitalism 30.11.2017 12:10
      Highlight Niemand braucht ihr GPS um zu sehen wo sie gerade sind. Es reicht wenn sie die apps berechtigen ihren standort zu wissen. Somit weis dann die app wie und wann sie sich wo aufhalten.
      Gerade ein interessanter Artikel auf watson rausgekommen.
      0 8 Melden
  • Matrixx 30.11.2017 09:14
    Highlight Ich seh scho gewaltig hohe Rechnungen, weil so vergessliche Leute wie ich vergessen, sich auszuloggen...
    12 1 Melden
    • Chrigu91 30.11.2017 12:12
      Highlight Hatte ich auch schon. Aber dann reicht eine Nachricht an den Support und die schauen sich die Daten an und erstatten dir die zuviel berechneten Kosten
      6 0 Melden
  • Eine 30.11.2017 09:12
    Highlight Automatisch bedeutet für mich was anderes ...
    28 2 Melden
    • Klirrfactor 30.11.2017 12:16
      Highlight jep
      5 2 Melden
  • Str ant (Darkling) 30.11.2017 09:11
    Highlight Bleibt zu hoffen das ein Zug fahrt über drei Ortschaften dann nicht mehr gleich 20.- hin und züruck ist.
    1 1 Melden
  • Iltis 30.11.2017 09:09
    Highlight Und wenn man am Ende der Reise vergisst sich abzumelden, läuft dann der öv-o-meter weiter?
    7 1 Melden
  • IMaki 30.11.2017 08:43
    Highlight Toll! Und wann kommen die pünktlichen Züge?
    19 187 Melden
    • Iltis 30.11.2017 09:07
      Highlight Frag mal den indischen Verkehrsminister
      20 4 Melden
    • Oban 30.11.2017 09:07
      Highlight Hört mal au zu motzen, der Öv ist in der Schweiz überpünktlich, ansonsten mal nach Deutschland, England oder Italien gehen und mal schauen wie pünktlich die sind.
      36 5 Melden
    • grumpy_af 30.11.2017 09:13
      Highlight Jeden Tag, zu praktisch jeder Zeit. Jedenfalls hier in der CH. Lebst du in Indonesien?
      29 3 Melden
    • b0xCH 30.11.2017 09:52
      Highlight Es gibt sie überall.. die Leute mit einem Luxusproblem..
      30 4 Melden
    • phreko 30.11.2017 10:41
      Highlight In welchem Land fern der Schweiz lebst du?
      20 4 Melden
    • Kloddz 30.11.2017 10:55
      Highlight Jeweils zu der Zeit, welche im Fahrplan vermerkt ist.
      17 3 Melden
  • Majoras Maske 30.11.2017 08:23
    Highlight Oh ja, bei den stets top funktionierenden Apps der SBB kommt das ja sicher gut.
    94 25 Melden
    • Molty 30.11.2017 11:27
      Highlight Benutze Fairtiq schon seit längerer Zeit für den ÖV und muss sagen, dass ich damit bisher sehr zufrieden war. Es würde mich dann doch erstaunen, wenn es die SBB schafft etwas funktionierendes zu "verhunzen" ;)
      4 0 Melden
    • Majoras Maske 30.11.2017 12:22
      Highlight Mal schauen. Praktisch wär das schon. ;)
      0 0 Melden
  • The fine Laird 30.11.2017 08:18
    Highlight 《...das den Reiseweg danach aufzeichnet.》😕😕😕
    9 3 Melden
  • The Origin Gra 30.11.2017 08:05
    Highlight Und wenn ich weiterhin Bar ein Billiet Kaufen möchte, was dann?

    Ach stimmt, die SBB will ja verursachergerechte Billiets.
    Das die Kunden damit Gläsern werden scheint egal zu sein.

    P.S.: @Watson: Wieso Ticket statt Billiet? 🤔
    48 76 Melden
    • Midnight 30.11.2017 08:33
      Highlight Ich glaube, du hast aus dem Text etwas rausgelesen, was da gar nicht stand. Nirgends steht, dass ein Zwang besteht, die App dafür zu nutzen. Im Ausland sind solche Systeme schon seit Jahren im Einsatzt (z.B. in London). Normale "Billets" kann man aber nach wie vor lösen, mit Bargeld und ohne Kreditkarte.
      Glaube kaum, dass das bei uns anders kommen wird.
      56 6 Melden
    • DrLecter 30.11.2017 08:40
      Highlight Ok, vermutlich trauerst du noch der Dampflokomotive nach und vergeudest gerne deine Zeit um einen simplen Fahrschein zu kaufen? Es ist nicht alles schlecht was neu ist und vermutlich machen wir uns mit diesen Beiträgen genau so gläsern wie beim Onlineticket kaufen. Watson hat dich also bereits😉
      35 31 Melden
    • Chrigu91 30.11.2017 08:50
      Highlight Es steht geschrieben: "Ab
      2018 können SBB-Kunden ein automatisches ÖV-Ticket lösen..."

      Du kannst also weiterhin dein Billet am Automaten kaufen.
      36 3 Melden
    • satyros 30.11.2017 09:00
      Highlight @The Origin Gra: Volle Unterstützung beim Billet (ein "i" genügt) statt Ticket. Setze jetzt noch die SBB (Schweizerische Bundesbahnen) korrekt in den Plural und Du bekommst ein Herzli.
      1 1 Melden
    • maljian 30.11.2017 09:36
      Highlight @Midnight
      In London musst du das aber nicht über ein Handy machen, wo Daten von dir hinterlegt sind, sondern du hast dort eine Karte, genauso auch in Amsterdam.

      Somit werden deine Wege zwar getrackt, aber es kann diese Strecke nicht dir persönlich zugewiesen werden.
      8 2 Melden
    • Sveitsi 30.11.2017 09:44
      Highlight @The Origin Gra: Wenn schon, dann Billette statt Billiet. ;-)
      5 1 Melden
    • Midnight 30.11.2017 20:28
      Highlight @maljian Ja das geht, da in London aber Totalüberwachung herrscht, bin ich mir fast sicher, dass deine Person trotzdem irgendwie in Verbindung gebracht werden kann. Zudem muss die Oyster Card für gewisse Funktionen online aktiviert werden.
      0 0 Melden

Hinrichtungen nach dem Bauernkrieg: Das letzte Wort hat «der uf der blauwen dillen»!

Im schweizerischen Bauernkrieg von 1653 kommen durch die Strafgerichte der Obrigkeit – durch Erhängen und Enthaupten – mehr Menschen ums Leben als auf dem Schlachtfeld. Hat dieser Aufstand überhaupt etwas bewirkt?

Was sollen Gnadengesuche der Regierungen der Waldstätte und des Abts von Einsiedeln, von Untertanen, Frauen und Kindern, wenn die «Herrgotts Lumpen» endlich hinter Schloss und Riegel sind? Nein, jetzt wird abgerechnet.

Im ganzen Aufstandsgebiet werden Hunderte von Bauern verhört, teilweise gefoltert, verurteilt: zu Hausarrest und Verbannung, Kriegsdienst gegen die Türken und Ruderdienst auf venezianischen Galeeren, was einem Todesurteil gleichkommt. 45 Untertanen werden von den …

Artikel lesen