Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

IT-Problem bei SBB ++ Bahnverkehr in der ganzen Schweiz betroffen ++ Lage beruhigt sich



Eine IT-Panne hat am Mittwochmorgen im Bahnverkehr der ganzen Schweiz für Unannehmlichkeiten gesorgt. Das Problem war kurz vor 5 Uhr aufgetreten, um 7 Uhr war der Bahnverkehr nach Angaben eines SBB-Sprechers aber wieder stabil.

SBB-Sprecher Stefan Wehrle sagte, das Problem habe dazu geführt, dass verschiedene Systeme nicht hätten hochgefahren werden können. Betroffen davon seien auch Fahrleitungen gewesen. Es sei aber ein IT-Problem gewesen und nicht ein Energieversorgungsproblem.

Der Bahnbetrieb war gemäss Wehrle um 7 Uhr wieder stabil. Allerdings funktionierte das Informationssystem für die Passagiere noch nicht. (sda)

Update folgt.

Bild

Bild: screenshot sbb app

SBB-Sparbillette sind massiv günstiger:

SBB SwissPass:

So stellt sich SBB-Präsident Gygi die Zukunft des Generalabonnements vor

Link zum Artikel

SBB verpassen Mitarbeitern einen Maulkorb zur Pannen-Karte: «Bitte äussern Sie sich nicht negativ zum SwissPass» 

Link zum Artikel

Ärger mit der SBB-Karte: SwissPass blockiert Kreditkarten und erschwert Bezahlung

Link zum Artikel

SBB-Personenverkehr-Chefin: «SwissPass ist bloss eine ‹dumme Karte›, sie kann nicht viel.»

Link zum Artikel

Tschüss blaues GA, ciao blaues Halbtax: Ab morgen gibts nur noch den roten «SwissPass» 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

SBB-App Kurs für Rentner:

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nik G. 14.11.2018 08:49
    Highlight Highlight Never Play on a Patch Day....
  • namib 14.11.2018 07:31
    Highlight Highlight „Upgrade“ auf Windows 10?
  • Magnum44 14.11.2018 07:02
    Highlight Highlight Der feuchte Traum der Wutbürger: SBB Störung wegen der Digitialisierung.
  • bokl 14.11.2018 07:01
    Highlight Highlight Chef, kann heut nicht zur Arbeit kommen. Wegen IT-Problemen (neue Staffel der Lieblingsserie online) startet mein Velo nicht 😂
  • drjayvargas 14.11.2018 06:44
    Highlight Highlight Der Tag nach Patch-Tuesday...
  • So en Ueli 14.11.2018 06:40
    Highlight Highlight Ja ja, die IT der SBB spürt wohl bereits jetzt den Winter. Oder die Technik ist so veraltet, dass sie eigentlich ersetzt werden müsste. But who knows. Die SBB ist nicht wirklich für eine transparente Kommunikation bekannt. Happy waiting guys.
  • Bauer auf der Lauer 14.11.2018 06:31
    Highlight Highlight Würde ich so arbeiten, wie es die SBB tur, hätte ich schon längst meinen Job verloren...
    Traurig, dass hier ein Teil unserer Steuern versanden...
    • Henrik Springbrunn 14.11.2018 07:04
      Highlight Highlight naja ist das erste mal dieses jahr. denke das ist verschmerzbar
    • leu84 14.11.2018 07:06
      Highlight Highlight Dann sind sie der perfekte Nachfolger von Herr Meyer
    • The Real Deadpool 14.11.2018 07:06
      Highlight Highlight Ich finde, die SBB leistet jeden Tag tolle Arbeit. So eine Aussage wie von dir kann nur von jemandem stammen der nicht oder nur selten Zug fährt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • qumquatsch 14.11.2018 06:30
    Highlight Highlight Die Informationen der SBB sind wiedermal spärlich und dürftig... So wie es scheint sind vorallem die Anzeigetafeln betroffen und nicht die Züge selbst (zumindest in weiten Teilen).
    • öpfeli 14.11.2018 06:40
      Highlight Highlight Vielleicht haben sie tatsächlich nicht mehr Fakten die sie mitteilen können 🤷 solls geben.
    • Alpaka 8 14.11.2018 06:44
      Highlight Highlight Ja genau das hat die SBB auch kommuniziert. Wenn watson daraus falsche Schlüsse zieht bzw. die Störung aufbauscht, ist das ja wohl kaum die Schuld der SBB!
    • MaskedGaijin 14.11.2018 06:46
      Highlight Highlight Also mein Zug ist ausgefallen. Laut Anzeigetafel ist es aber der einzige.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rsg3200 14.11.2018 06:21
    Highlight Highlight Jetzt steht nur noch "Kundeninformation" nicht zuverlässig :-)
  • ClownNr 14.11.2018 06:18
    Highlight Highlight So wie ich das Verstehe sind nur die Anzeigen gestört.. und sollte dann ein Zug Verspätung haben, wird das einfach nicht richtig angezeigt...
    • α Virginis 14.11.2018 12:11
      Highlight Highlight hmm... Da steht doch eindeutig "Betroffen davon seien auch Fahrleitungen gewesen." im Artikel? Also mitnichten nur die "Anzeigen".

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Zwar rollen die neuen SBB-Intercitys seit dem 9. Dezember auf Nebenstrecken. Dies aber alles andere als zuverlässig. Die Stimmung beim Zugpersonal ist angespannt. 

Es ist ein Bähnler-Schrecken ohne Ende: Seit dem 9. Dezember 2018 verkehren zwar die ersten Doppelstöcker-Intercitys (FV-Dosto) des Herstellers Bombardier fahrplanmässig als Interregio zwischen Chur, St.Gallen, Zürich und Basel. 

Wegen Türstörungen, Softwareproblemen, Fehlern beim Passagierinfosystem sowie den Klimaanlagen kommt es aber immer wieder zu Zugsausfällen. Dies obschon die Züge eigentlich bereits vor fünf Jahren hätten abgeliefert werden sollen. 

In einem geharnischten …

Artikel lesen
Link zum Artikel