Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Störung auf der SBB-Strecke Bern-Olten behoben



Bahnreisende auf der Neubaustrecke zwischen Bern und Olten haben am Dienstagabend Geduld gebraucht. Wegen einer technischen Störung im Stellwerk war die Strecke ab 17.15 Uhr nur beschränkt befahrbar. Die Störung dauerte bis zirka 19:45 Uhr.

Drei Fernverkehrszüge der Linien IC1, IC8 und IR15 waren vorübergehend gar blockiert, hiess es von Seiten der SBB. Reisende mussten wegen Umleitungen teilweise mehr als zwei Stunden Verspätung hinnehmen.

Weil die Verspätung mehr als eine Stunde betrug, verteilte das Zugpersonal Sorry-Checks an die Reisenden. In zwei Wagen des IC8 funktionierte die Klimaanlage nicht einwandfrei. Das Zugpersonal gab Getränke ab. Zeitweise verkehrten die Züge mit Fahrt auf Sicht.

Ein Watson-User berichtet, der IC8 habe im Niemandsland zwischen Bern und Olten gestoppt, die Klimaanlage sei überlastet, der Zug überfüllt.

Bild

Warten auf die Weiterfahrt Bild: User

(tam/kün)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Röbi Roux 18.09.2018 23:04
    Highlight Highlight Bern & Olten ist auch Niemandsland
  • rsg3200 18.09.2018 20:13
    Highlight Highlight Welche Verbindung hatte den 2h Verspätung? Bin 1800 mit dem IC5 in Richtung Romandie gefahren, in Biel 4 Minuten Verspätung, total easy.
    • Kimelik 18.09.2018 22:38
      Highlight Highlight Der fährt nicht über die Neubaustrecke Olten - Bern
    • rsg3200 19.09.2018 19:27
      Highlight Highlight Achso, stimmt 👍🏻
  • Tenno 18.09.2018 20:09
    Highlight Highlight Wow Abfahrt 17:02 in Bern Ankunft 20:09 in Zürich. Danke SBB für dieses fantastische Erlebnis. Ich will die letzten 3h 09 meines Lebens zurück! #IC827
    • Valon Gut-Behrami 18.09.2018 20:33
      Highlight Highlight Ja, so schlimm! Schlimm, weil es ja täglich passiert.

      Oder etwa doch nicht?
    • Hoppla! 18.09.2018 20:40
      Highlight Highlight Scheisstag! Aber gibt es immer wieder. Siehe z.B. heute: https://m.bernerzeitung.ch/articles/5ba10902ab5c3717ba000001 #shithappens

      Da die SBB noch nicht beamen kann, könntest du "nur" 2h zurück verlangen.
    • beoxter 18.09.2018 22:20
      Highlight Highlight 3h 07*, wenn du scho meckerst
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fabio74 18.09.2018 20:04
    Highlight Highlight Hat das ETCS den Geist aufgegeben?
    • Astrogator 19.09.2018 03:10
      Highlight Highlight Nicht ETCS direkt aber das Stellwerk der NBS.
  • B-Arche 18.09.2018 19:30
    Highlight Highlight Die SBB nähert sich der Qualitätsoffensive der Deutschen Bahn AG an ;-)
    • #bringhansiback 18.09.2018 20:10
      Highlight Highlight Definitiv. Letzten Mittwoch Probleme auf der Bahn2000 Strecke, umleitung über Burgdorf und defekter Zug, gestern eine Panne vor Aarau, wieder Verspätung, heute das Thema. Übrigens auch die IR16 liess die SBB ausfallen. Super ideez zwei eh schon überfüllte Züge (IC nach Basel und IR16) bis Olten zusammenzulegen olé olé.
    • Mamba 18.09.2018 20:20
      Highlight Highlight Keine Angst, die DB hat weit mehr Verspätung, besonders im Nahverkehr. Unter 5 min Verspätung wird nicht mal mehr angezeigt :)
  • humpalumpa 18.09.2018 19:27
    Highlight Highlight Also unser zug hatte "angenehme" 2.5h Verspätung xD
    Zürich ab 15.32 Bern an 19.05.
  • Tenno 18.09.2018 19:22
    Highlight Highlight Noch nix von den Sorry Gutscheinen gehört oder gesehen. Mal schauen ob da noch was kommt. Wir sind nach 2:20 h aber auch erst in Roggwil (Rave-City) angelangt. 🤷🤦

Wegen Pannenzug: SBB-Chef greift Bombardier an – und spricht Klartext

SBB-CEO Andreas Meyer nimmt im Gespräch mit der «Schweiz am Wochenende» exklusiv Stellung zum Pannenzug von Bombardier. 

Seit zwölf Jahren ist Andreas Meyer der oberste Bähnler des Landes. Doch aktuell ist der 57-jährige Baselbieter so stark gefordert wie wohl noch nie in seiner CEO-Karriere bei den SBB. Meyer gab 2010 die Bestellung von 59 neuen Fernverkehrszügen beim kanadischen Hersteller Bombardier in Auftrag. Kaufpreis: 1.9 Milliarden Franken.

Es ist die grösste Bestellung in der Geschichte der Bundesbahnen, die nun in einem Debakel enden könnte. Die Züge sind verspätet, pannenanfällig und erfüllen …

Artikel lesen
Link zum Artikel