Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses 24-Stunden-Zeitraffer-Video der SBB zeigt, wann du besser nicht in den Zug steigst

Das Zeitraffer-Video zeigt die Auslastung auf dem SBB-Schienennetz an einem durchschnittlichen Tag. (meg)



Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lumpirr01 21.04.2015 10:42
    Highlight Highlight Tolle Animation!
    Dafür kriegt WATSON eine Gratulation!
    Dies zeigt aber auch auf, wo bei Störungen an empfindlichen Stellen der ganze Bahnverkehr zusammenbrechen könnte!!
    • Nikita Schaffner 21.04.2015 11:59
      Highlight Highlight Es ist eine tolle Animation. Bloss möchte ich gerne Anmerken, dass diese nicht von Watson, sondern von der SBB selbst ist :-)

«Der Service public befindet sich immer in der Krise»

Der Ex-Minister des Service public Moritz Leuenberger wundert sich über Gewinnvorgaben von Bundesbetrieben und Managerlöhne. Und der Alt-Bundesrat verrät seinen persönlichen Ärger als SBB-Kunde.

Moritz Leuenberger (71) verbringt eine Woche Ferien in Italien. Er rät davon ab, mit ihm ein Interview zu führen, denn es werde aus journalistischer Sicht wohl eher langweilig werden, meint der ehemalige Verkehrsminister. Er werde keinesfalls über Post-Chefin Susanne Ruoff und Rücktrittsforderungen sprechen. Zudem sorgt er sich, dass die Kosten des Handygesprächs wegen der Roaming-Gebühren überborden. Während des Vorgesprächs erwägt er mehrmals, die widerwillig erteilte Interviewzusage …

Artikel lesen
Link zum Artikel