Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Finanzkontrolle ermittelt bei der Bahnpolizei der SBB



Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) ermittelt bei der Bahnpolizei wegen mutmasslichen Manipulationen bei der Leistungserfassung. Dies berichtet der Tages-Anzeiger am Mittwochabend. Demnach soll die Führung jahrelang Leistungen falsch erfasst haben, um an Subventionen zu kommen.

Die mutmasslichen Manipulationen sollen von der Spitze der Transportpolizei angeordnet worden sein, schreibt die Zeitung. Erst kürzlich gab die SBB bekannt, dass der Chef der Bahnpolizei abtrete. Dieser stehe aber nicht im Zusammenhang mit den Untersuchungen der EFK, so die SBB. 

Das EFK bestätigte die Untersuchungen gegenüber dem Tages-Anzeiger. Es gehe darum, ob die Leistungen der Polizei im Personenverkehr richtig erfasst wurden. Dies würde direkt die Subventionshöhe des Bundes bestimmen. 

Für die Transportpolizei der SBB sind rund 190 Polizisten tätig. Weitere 40 Personen arbeiten im Hintergrund. (cma)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Oberon 30.08.2018 12:46
    Highlight Highlight Was erwartet man in einem Land mit dem besten Militär der Welt...
  • sherpa 30.08.2018 09:33
    Highlight Highlight Viele der sog "Manager" haben eigentlich nur eines im Sinn, nämlich mit mehr oder weniger illegale Machenschaften so viel Geld wie möglich in die eigene Tasche zu verschieben. Ist nichts neues und es fragt sich schon, wer eigentlich die entsprechenden Bewerbungen genau unter die Lupe nimmt und dabei auch ein gewisses Misstrauen an den Tag legt. Verantwortlich sind auch jene Leute, welche sich von gut aufgebauten Lebensläufen blenden lassen und blind Leute einstellen, welche weder für solche Posten geeignet sind noch die entsprechenden Qualifikationen mitbringen
  • Mia_san_mia 30.08.2018 05:12
    Highlight Highlight Jetzt kommt also nach der Post, die SBB... 🤔
  • pamayer 30.08.2018 00:15
    Highlight Highlight "von der Spitze der Transportpolizei angeordnet worden sein, schreibt die Zeitung. Erst kürzlich gab die SBB bekannt, dass der Chef der Bahnpolizei abtrete. Dieser stehe aber nicht im Zusammenhang mit den Untersuchungen der EFK, so die SBB."

    Worin besteht der Unterschied zwischen" von der Spitze" und "der Chef"?
    • Astrogator 30.08.2018 10:11
      Highlight Highlight @pamayer: Worin besteht der Unterschied zwischen" von der Spitze" und "der Chef"?

      Der Chef Bahnpolizei ist "nur" Chef Bahnpolizei. Sein Chef ist der CEO SBB, und dessen Chef ist der Verwaltungsrat SBB.
  • Raphael Stein 29.08.2018 23:33
    Highlight Highlight hä, was?
    Aber nicht doch.

SBB-Kunden werden von Fake-Fundbüro abgezockt

Lässt man im Zug sein Portemonnaie oder sein Handy liegen, so ist die Aufregung meist gross. Gross ist jedoch auch die Chance, dass es ein freundlicher Mitbürger findet und beim SBB-Fundbüro abgibt. Mittlerweile kann man ohne grossen Aufwand im Internet eine Verlustmeldung ausfüllen und warten, bis sich die SBB melden.

Wie die SRF-Sendung «Espresso» nun jedoch berichtet, haben sich Betrüger diesen Service zu Nutze gemacht und eine Fake-Website erstellt. Tippte man bei Google die Suchbegriffe …

Artikel lesen
Link zum Artikel