bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Schaffhausen

Doppelmord in Hemmental: Frau wegen Tötung des Vaters angeklagt

Zwei getötete Männer in Hemmental: 27-jährige Frau wegen Tötung des Vaters angeklagt

16.12.2016, 15:1416.12.2016, 15:20
Polizisten ermitteln nach einerm Toetungsdelikt in Hemmental, am Montag, 14. Dezember 2015. In einer Wohnung in Hemmental im Kanton Schaffhausen hat die Polizei am spaeten Sonntagabend zwei Maenner to ...
Polizeiaufgebot vor dem Wohnhaus in Hemmental, wo das Tötungsdelikt stattfand.Bild: KEYSTONE

Eine 27-jährige Frau aus dem Kanton Schaffhausen muss sich bald vor dem Kantonsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen sie, weil sie ihren Vater erstochen haben soll. Dieser hatte zuvor den Schwiegersohn umgebracht.

Die Frau soll am 13. Dezember 2015 ihren 56-jährigen Vater mit mehreren Messerstichen umgebracht haben, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte.

Keine Anklage gibt es hingegen gegen die Mutter der jungen Frau, die anfangs ebenfalls verdächtigt wurde. Gemäss Angaben der Staatsanwaltschaft wird ihr nichts vorgeworfen.

Mit der Anklageerhebung gegen die junge Frau zeigt sich ein genaueres Bild davon, was in der Wohnung in Hemmental passierte: Der 56-jährige Vater erstach zuerst seinen 26-jährigen Schwiegersohn, den Ehemann der beschuldigten 27-Jährigen. Diese griff nach dieser Tat selber zum Messer und brachte dafür ihren Vater um. (gin/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Einfamilienhaus in Brand

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Es drohen steigende Mieten – doch nicht in jedem Fall ist eine Erhöhung zulässig
Experten gehen davon aus, dass der Referenzzinssatz im nächsten Jahr ansteigen wird. Je nach Vertrag dürfen die Vermieter als Folge davon die Miete erhöhen. Ein nicht zu unterschätzendes Problem – vor allem für Geringverdiener.

Es ist eine Nachricht, die Mieterinnen und Mieter in der Schweiz aufhorchen lässt, speziell in Zeiten der Inflation. Im kommenden Jahr könnte der hypothekarische Referenzzinssatz für Wohnungsmieten zum ersten Mal in der Geschichte steigen und damit auch die Mieten, wie das Bundesamt für Wohnungswesen (BWO) am Donnerstag kommuniziert hat.

Zur Story