Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese hässlichen Dinge durften wir früher für unsere Eltern in der Schule basteln



«Was hämmer nachher?» – «Werkä.» – «Oh neiiiii.»

So klang es zumindest immer in meiner Klasse. Weil wir genau wussten, dass wir jetzt für zwei Stunden an unseren futuristischen Holzskulpturen sägälän müssen. Und wieder mindestens drei Laubsägeliblätter brechen werden. Und dann muss man ein neues Laubsägeliblatt einspannen. Und das macht man dann mindestens zwei Mal, weils beim ersten Mal verkehrt drin ist.

Vielleicht war Werken auch gar nicht so schlimm. Vielleicht waren die Handarbeitsstunden, die «Handsgi», noch viel schlimmer. So genau erinnere ich mich an die Primarschulzeit nicht mehr. Aber meine Eltern. Die mussten meine Kunst schliesslich ehren und aufstellen und so tun, als fänden sie das Stück unförmigen Ton, angemalt in den grässlichsten Blautönen, das Schönste überhaupt. Und mein Mami musste auch meinen krummen Schal im Winter anziehen. Auch wenn er nicht warm hielt, weil ich 20 Zentimeter genug lang für einen Schal fand. Aber egal. Alles musste benutzt werden. Es war schliesslich von mir. Von ihrer Erstgeborenen!

Umso erstaunter war ich, als ich zuhause auf dem Estrich meinen Kram gesucht habe, um in dieser Geschichte damit zu blöffen – und Mami und Papi mir mitteilten, dass «das Züg scho lang im Müll isch». Wie konnten sie nur.

Etwas hat allerdings überlebt. Dieser Kübel. Schaut, wie perfekt er ist.

Bewundert mein Schaffen: Feinste Handarbeit! Und dieses Farbenspiel! Diese wunderbar harmonierenden Grüntöne!

Image

bild: watson

Ich habe keine Mühen und Kosten gescheut, sogar die Innenverkleidung wurde angemalt!

Image

bild: watson

Anna R., von einigen auch A. Rothenfluh genannt, über meine Kübelkunst:

«Weisst du, warum der Kübel überlebt hat? Weil man einen Kübel schlecht in einen Kübel tun kann.»

Pfff. Schauen wir uns doch mal an, was die kleine Anna im Werkunterricht gezaubert hat.

Das:

Image

bild: watson

Ein Kaugummiautomat soll das sein. Als die kleine Anna das gewerkelt hat, war sie aber erst 29 Jahre alt oder so, daher können wir ihr dieses Ding noch verzeihen.

Image

bild: watson

Anna über ihre Arbeit:

«Echt grausig. Und dafür hab ich mir mit dem Spachtel den Daumen aufgeschnitten. Man sieht die Narbe heute noch. Und ich war nicht 29! Ich war zwölf.»

Abgesehen von Anna scheinen die watson-Mitarbeiter sonst sehr begabte Kinder gewesen zu sein, wie eine kurze Recherche in den Kellern und Estrichen ihrer Eltern ergeben hat.

Kann ein Bilderrahmen noch lauter «1995» schreien?

Image

bild: watson

Viktoria W. über ihr Werk:

«Das ist 3D-Kunst. Siehst du es? Die Würstchen sind gerollt. Futuristisch, hä?»

Von dem selben stylischen Kind stammt übrigens auch dieses kritische Selbstportrait:

Image

bild: watson

Und dieses Nadelkissen, das sie im Alter von nur fünf Jahren gezaubert hat. Ein wahres Talent! (Anm. an meine Mutter: Siehst du Mami, Viktorias Mutter hat den Kram ihres Kindes behalten, nicht so wie du!!)

Image

bild: watson

Weniger begabt: Viktorias älterer Bruder, dessen Namen wir aus Rücksicht verschweigen.

Image

bild: watson

Umfrage

Erkennst du, was Philip, äh, Viktorias Bruder erschaffen hat?

  • Abstimmen

2,710 Votes zu: Erkennst du, was Philip, äh, Viktorias Bruder erschaffen hat?

  • 41%Eine Höhle aus Ton. Das sieht doch jeder! Für Ameisen oder so.
  • 59%Ich habe beim besten Willen keine Ahnung, aber schmeiss es Loro an!

Apropos Loro. Guckt, was seinen Künstler-Händen entsprungen ist:

Image

bild: watson

Wooooow!

Image

bild: watson

Aber was ist es, Loro?

«Es ist eine Muschel! Eine Muschelschale. Für Früchte zum Beispiel. ‹Schale, Unico, Muschel. Ton, Glasur. Preis: 350 Franken› – falls Kenner unter unseren Usern sein sollten ...»

Eine weitere Skulptur von Loro da Vinci: Caesar.

Image

bild: watson

Eine Pracht.

Image

bild: watson

Von allen Seiten. Angebote bitte in den Kommentaren abgeben.

Image

bild: watson

Auch nicht zu verachten: Das Fensterbild der kleinen Noemi, das schon sein 20-jähriges Jubiläum am Küchenfenster gefeiert hat.

Image

bild: watson

Und das «Nilpfi» von Loros Mama, das noch älter ist!

Image

bild: watson

Zum Abschluss: Ein Klassiker. Vermutlich ein Briefhalter, Datum unbekannt. Künstler möchte anonym bleiben. Aus Gründen.

Image

Bild: watson

Mehr Geschichten von früher: «Miiinchia, das ist ja voll 90er – vor 20 Jahren waren diese Dialoge der absolute Burner»

Mehr Geschichten von «damals»:

So schön waren die Sci-Fi-Frauen von anno dazumal

Link to Article

Schauspieler Adam West gestorben – darum war der 60er-Jahre-Batman der beste Batman ever

Link to Article

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link to Article

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

Link to Article

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link to Article

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link to Article

In einer Zeit vor Photoshop: 42 Pin-up-Bilder und ihre noch schöneren Modelle 

Link to Article

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link to Article

Diese fiesen 2000er-Stücke hast du früher im Ausgang getragen. Ja, auch du! 

Link to Article

Schrecklich und darum schon fast wieder stylish: 20 Sportlerdresses der frühen 90er

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

7 wundervolle alte Winter-Weihnachts-Videos (auch peinliche!) von SRF

Link to Article

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du lieber?

Link to Article

11 Dinge, die längst keiner mehr braucht, die wir aber (aus Nostalgie?!) trotzdem benutzen

Link to Article

Wie cool sind denn diese E-Bikes aus alten Töffli-Komponenten??!

Link to Article

Bananen-Schinken-Rouladen mit Käse-Senf-Sauce, irgendwer?

Link to Article

Der BH zum Ankleben und andere doofe Erfindungen, die sich zum Glück nie durchsetzen konnten

Link to Article

Bist du ein wahres Kind der 90er? Klick alles an, was dir in Erinnerung geblieben ist!

Link to Article

Als es noch Flüge exklusiv für Männer gab (und Frauen nur als Stewardessen mitfliegen durften)

Link to Article

Ikonen der Spielzeug-Geschichte – wer träumte schon nicht davon?

Link to Article

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Link to Article

Farbkopierer, Schreibmaschinen, Telefone: Was in den 80ern High-Tech war, lässt uns heute nur müde lächeln

Link to Article

Entdeckt: Disneys geplante (aber nie realisierte) Mini-Schweiz – mitsamt Matterhorn!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • stadtzuercher 26.06.2016 18:39
    Highlight Highlight damals wollte ich lieber in den kochunterricht. leider war der nur den frauen vorbehalten, männer durften nicht.
    0 0 Melden
  • zigi97 17.04.2016 20:02
    Highlight Highlight das schönste/nützlichste ding das wir jemals gemacht haben, ein necessaire, hab ich mal in einem hotel liegen lassen...
    1 0 Melden
  • Gantii 12.04.2016 19:08
    Highlight Highlight ich hab irgendwann damit angefangen meine """"""kunstwerke"""""" selbst direkt nach (oder noch whrend) dem unterricht entsorgt.
    einige frühere werke habens leider nach hause geschafft und hängen da seit jahren rum - sind dann immer die hässlichen zeichnungen neben den tatsächlichen kunstwerken meiner geschwister 😂
    2 0 Melden
  • goschi 12.04.2016 18:09
    Highlight Highlight Lina Selmani, sehe ich das richtig, du hast schon als Kind Picdumps produziert?
    inklusive Patzenbildern?

    Oooooooohhhh ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
    1 0 Melden
    • goschi 12.04.2016 18:44
      Highlight Highlight Übrigens sollte da "Katzenbilder" stehen, wobei "Patzen" passt irgendwie auch :D
      0 0 Melden
  • sentir 12.04.2016 09:14
    Highlight Highlight Das Gefieder, das in meinem 5. Klasse Vogelhaus gebrütet hat, ist sicher an Durchzug gestorben... ;-)
    7 0 Melden
  • LoriihTown 11.04.2016 21:12
    Highlight Highlight Der Ceasar erinnert mich irgendwie etwas an Mr. Burns😅
    21 0 Melden
  • Lichtblau 11.04.2016 19:55
    Highlight Highlight Also Loros Arbeiten sind ziemlich speziell: Die filigrane Schale und der ausdrucksstarke Caesar. Schon das Nilpferd seiner Mutter ist toll und sofort als solches zu erkennen. Annas "Kübel" mag ich auch, er zeigt Einflüsse von Matisse und Rousseau (aber ihr Kaugummiautomat macht mir ein bisschen Angst). Das Art-Brut-Teil von Victorias Bruder könnte ich auch nur schwer entsorgen - genausowenig wie das Schloss aus blau gestrichenen Eierkartons, das meine Tochter im Kindsgi gemacht hat. Es nimmt den halben Estrich ein (leider nicht im Bild zu belegen, ich trau mich da nicht mehr rauf).
    5 0 Melden
  • LaTschuberlinca 11.04.2016 18:11
    Highlight Highlight Hab meinem Papa mal so ein Nagelbild zu Weihnachten geschenkt...ist noch am selben Abend im Ofen gelandet!
    16 0 Melden
  • Konfetti 11.04.2016 17:06
    Highlight Highlight Wollte Loro den Disney's Art Attack-Kopf nachbilden? 😁
    12 0 Melden
  • urwe 11.04.2016 14:36
    Highlight Highlight Danke Lina für das aufreissen von alten Wunden... Ich erinnere mich noch wie wir im Handwerksunterricht ein Pyjama nähen mussten und in denen an der Handwerksausstellung zu "who let the dogs out" einen Tanz (wenn man das so nennen konnte) aufführen mussten. Zum Glück gab es damals noch keine Handy's mit Videofunktion. :D
    37 0 Melden
  • Ylene 11.04.2016 14:26
    Highlight Highlight Meine Eltern haben alle meine 'Kunstwerke' entsorgt - und ich kann es ihnen überhaupt nicht verübeln. Zum besseren Verständnis meines künstlerischen 'Talents':
    Als mein Sohn 4 war, habe ich ihm in einer Pizzeria einen Elefanten auf sein Tischset gezeichnet. Danach kam der Kellner:'Oh schön! Ist das ein Hund?' Sohn leicht empört (danke, Sohn):'Nein, ein Elefant.' Kellner:'Ja natürlich, das hast du aber toll gemacht!' Schnappt sich die Zeichnung und hängt sie neben dem Eingang zur Küche auf! Ich musste dem Nachwuchs gut zureden, damit er schweigt... Zum Glück haben sie da jetzt renoviert.
    83 0 Melden
  • Gröipschi 11.04.2016 13:42
    Highlight Highlight Also meine Eltern haben immer noch meine Hängematte, die ich vor ca. 18 Jahren im "Handsche" gemacht habe. Darin lässts sich immer noch prima rumhangen.
    Und in meinem Estrich vergammelt noch mein selbstgemachter Sitzsack..
    14 0 Melden
  • kiwitage 11.04.2016 12:43
    Highlight Highlight han euch welle mis Meisterwerk zeige, aber ergendwie chani vom Natel us ned ufelade :(
    5 0 Melden
    • Lina Selmani 11.04.2016 13:06
      Highlight Highlight :( Kannst es mir sonst per Mail schicken! Dann lad ichs für dich hoch. lina@watson.ch
      7 0 Melden
    • kiwitage 11.04.2016 13:33
      Highlight Highlight @Lina Messi tuusig! 😙
      5 0 Melden
    • Lina Selmani 11.04.2016 13:40
      Highlight Highlight Gerne! <3
      6 0 Melden
  • EMkaEL 11.04.2016 12:38
    Highlight Highlight ich freue mich auf die kommenden geschenke meiner kleinen, wenn sie im august in den chindsgi kommt..! :-D
    11 0 Melden
  • jjjj 11.04.2016 12:05
    Highlight Highlight "«Was hämmer nachher?» – «Werkä.» – «Oh neiiiii.»"
    no one, ever.

    sorry, aber jeder hat Werken toll gefunden. :)
    60 27 Melden
    • jjjj 11.04.2016 12:11
      Highlight Highlight ausser evtl die Eltern halt...
      23 0 Melden
    • TanookiStormtrooper 11.04.2016 12:29
      Highlight Highlight Ist vielleicht so ein Geschlechter-Ding.
      Jungs: "Yeah! Sägen, Hämmern, dreckig werden, etwas erschaffen!"
      Mädchen: "Ihhhh! Dreckig werden, Fingernagel abbrechen, Dreckig werden, der Hammer ist schwer, DRECKIG WERDEN!!!!"
      17 39 Melden
    • kiwitage 11.04.2016 12:46
      Highlight Highlight ich han im Keller noch ein selbtgebautes "Möbeli".
      Ich fand Werken super, besser als TW
      11 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • TanookiStormtrooper 11.04.2016 12:01
    Highlight Highlight Also meine Mama hat neulich noch eine Vase von mir rausgekramt. Die findet sie super, weil sie sonst keine so grosse Vase hat und sie im Gegensatz zur Tasse meines Bruders auch noch dicht ist. Ein Kalender, den ich gemacht habe hängt auch noch an der Wand und ausserdem hab ich noch ein paar echt geile Kerzenständer gemacht also so 1 Meter hoch aus Gusseisen zusammengeschweisst. (Ja wir durften im Werkunterricht schweissen!) Ausserdem hab ich mir selber noch einen CD-Ständer für PlayStation-Spiele gebastelt, die Hüllen waren ja dicker als normale CD's und passten nirgends rein.
    23 0 Melden
    • Tscheggsch? 11.04.2016 15:57
      Highlight Highlight Ich hab' mir auch mal einen CD-Ständer gebastelt, für etwa 140 CD's, aus Holz... Der kam relativ schief raus o.O :-) Bilder davon? Fehlanzeige.
      0 0 Melden
  • Steckenpferd 11.04.2016 11:59
    Highlight Highlight Mal ganz ehrlich liebe Mütter & Väter. Die Fensterbilder kleben doch nur seit über 15 Jahren an den Fenstern, weil ihr sie einfach nicht mehr wegbringt.
    74 0 Melden
    • lily.mcbean 11.04.2016 12:47
      Highlight Highlight Die Mistdinger verschmelzen mit dem Glas!
      Was hat meine Mama geflucht :)))
      25 0 Melden
    • kiwitage 11.04.2016 13:26
      Highlight Highlight auf dem Spiegel kleben die Dinger auch ganz hervorragend...
      15 0 Melden

13 Bilder eines japanischen Künstlers, die dich nachdenklich stimmen werden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte... Jedenfalls fühlt man sich so, wenn man die Illustrationen des mysteriösen japanischen Künstlers Avogado6 betrachtet.

Der Illustrator und Video-Cutter teilt nicht viele Informationen über sein persönliches Leben. «Ich bin eine gewöhnliche Person, die gerne Chemie mag», schreibt der Künstler auf Twitter. Aber seine Arbeiten sind weit entfernt von gewöhnlich.

Avogado6 schafft es, gehaltvolle und lebendige Bilder zu erschaffen, indem er Gefühle und Emotionen …

Artikel lesen
Link to Article