sonnig-1°
DE | FR
20
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Schule - Bildung

Erneute Maskenpflicht an Schulen: Kantone beraten schärfere Massnahmen

Schueler und Schuelerinnen der Klasse 4b der Kantonsschule Wiedikon, KWI, folgen mit Maske dem Physikunterricht, fotografiert am Montag, 25. Januar 2021, in Zuerich. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
Drei Kantone führten die Maskenpflicht an Schulen bereits wieder ein.Bild: keystone

Erneute Maskenpflicht an Schulen: Kantone diskutieren schärfere Massnahmen

Mit den steigenden Fallzahlen kehrt die Frage nach Schutzmassnahmen im Schulzimmer zurück. Einige Kantone haben sie bereits beschlossen, andere beraten sich noch. Für die Lehrpersonen ist klar: Die Regierung soll genug früh handeln.
24.11.2021, 12:2525.11.2021, 07:35
Vanessa Hann
Folge mir

Die 10- bis 19-Jährigen sind die Altersgruppe, die sich im November bis jetzt am häufigsten mit Corona angesteckt hat. Gleich danach folgt die jüngste Gruppe, die zwischen 0- und 9-Jährigen. In Anbetracht dessen und der steigenden Fallzahlen wird die Forderung laut, dass die Kantone ins Infektionsgeschehen an den Schulen eingreifen sollen.

«Die Kantone sollen die Verantwortung übernehmen, die sie immer wieder eingefordert haben», sagt etwa Christian Hugi, Präsident des Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverbandes. Er erwarte, dass die Kantone rechtzeitig reagieren. Welche Schutzmassnahmen zu ergreifen wären, will Hugi den medizinischen Fachpersonen überlassen. «Auf Masken sollte man aus pädagogischer Sicht besser verzichten, sie behindern die nonverbale Kommunikation. Aber diese Massnahme ist immer noch besser, als wenn man Schulen schliessen und auf Fernunterricht umstellen müsste.»

«Die Kantone sollen die Verantwortung übernehmen, die sie immer wieder eingefordert haben.»
Christian Hugi, Präsident Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband

Dagmar Rösler vom Schweizer Verband der Lehrerinnen und Lehrer sieht das ähnlich. Es sei nicht an ihr, Massnahmen von der Politik einzufordern. Die Kantone müssten Fachpersonen konsultieren und entsprechend reagieren. «Das Ziel muss ein, schnell aus der Geschichte herauszukommen und das kann man nur, wenn man Massnahmen ergreift», so Rösler.

Dass die Kantone jetzt reagieren müssten, findet auch Lukas Engelberger, Präsident der Gesundheitsdirektoren. Gegenüber dem «Tages-Anzeiger» sagte er: «Die Wiedereinführung der Maskenpflicht ist rasch möglich – etwa an 3-G-Anlässen oder in den Schulen.»

Maskenpflicht gilt in 3 Kantonen

Einige Kantone sind den Forderungen bereits nachgekommen. Seit Montag gilt im Kanton Nidwalden eine Maskenpflicht ab der Sekundarstufe 1 sowie für alle Lehrpersonen. Auch Graubünden und Basel-Stadt haben das Regime verschärft: Im Bergkanton gilt die Maskenpflicht seit Dienstag ab der 3. Klasse, in Basel ab der 5. Klasse seit Mittwoch. In Basel-Stadt hat man zudem die 2G-Regel eingeführt: Geimpfte und Genesene müssen die Maske nicht tragen.

Im Kanton Zürich werde aktuell über Verschärfungen diskutiert, heisst es von der Bildungsdirektion auf Anfrage. Sie dürften diese Woche beschlossen werden. Auch die Kantone Zug und St.Gallen wollen sich beraten und anhand der Infektionslage Massnahmen ergreifen.

Der Kanton Luzern hat bisher auch keine allgemeinen Verschärfungen beschlossen. Und hat es auch nicht vor. «Wir sehen derzeit keinen Grund für weitere Verschärfungen», sagte der Luzerner Bildungs- und Kulturdirektor Marcel Scherzemann gegenüber der «Luzerner Zeitung». Allerdings gilt seit Dienstag im Schulhaus «Säli» eine vorübergehende Maskenpflicht ab Kindergartenstufe. Grund dafür ist, dass sich Corona-Erkrankungen bei den Schülerinnen und Schülern gehäuft hätten, berichtet das SRF «Regionaljournal Zentralschweiz».

Neben Luzern will auch der Kanton Schaffhausen vorerst keine weiteren Massnahmen für die Schulen erlassen. Gesundheitsdirektor Walter Vogelsanger wünsche sich ein koordiniertes schweizweites Vorgehen.

(Mit Material der sda).

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

24 Kinder, die Anweisungen ihrer Eltern zu wörtlich nehmen

1 / 26
24 Kinder, die Anweisungen ihrer Eltern zu wörtlich nehmen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Maskenverweigerer im Flieger – diese Airline kennt kein pardon

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Randen
24.11.2021 12:44registriert März 2014
Sofort wieder überall Maskenpflicht und Impfpflicht. Ausserdem sollen ungeimpfte und besonders Gruppierungen wie diese abartigen Trychler, Massvoll und wie die auch immer heissen Entschädigungen an die ganze Bevölkerung bezahlen.
6217
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tokyo
24.11.2021 12:26registriert Juni 2021
EInführen. Sofort. Handeln und nicht zuwarten und gucken
Maskenpflicht in allen Innenräumen für alle
5820
Melden
Zum Kommentar
avatar
Reiszeit
24.11.2021 13:16registriert November 2021
Ich weiss echt nicht, worauf die Kantone noch warten. In den Schulen braucht es eine Maskenpflicht. Wie man im letzten Frühjahr sehen konnte, ist diese Massnahme für Kinder zumutbar und wird von ihnen akzeptiert.
356
Melden
Zum Kommentar
20
Antonio* schuftete 30 Jahre als Bauarbeiter – ein Jahr vor der Pension kam der Hammer
Antonio kam während der 80er-Jahre von Süditalien in die Schweiz und arbeitete drei Jahrzehnte lang als Bauarbeiter. Jetzt wurde er kurz vor der Pension entlassen. Nico Lutz von der Unia sagt: «Antonio ist kein Einzelfall.»

Als Antonio* mir die Haustüre öffnet, trägt er Jeans-Shorts und ein verwaschenes T-Shirt. Und das im Februar. Draussen liegt Schnee.

Zur Story