Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fun with Flags! So geht der neue Schweizer Botschafter in Berlin garantiert viral



Der neue Schweizer Botschafter in Berlin heisst Paul René Seger und ist der Nachfolger von Christine Schraner Burgener. Im Botschaftsgarten sprach er ein paar begrüssende Worte in die Kamera, da kam der Wind ... Oder zwei Flaggen wollten einfach nur miteinander in die Horizontale. Das Resultat: Umwerfend!

(sme)

Schneider-Ammann goes YouTube

abspielen

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jürg Müller 01.09.2018 05:30
    Highlight Highlight Acht Kommentare - Im Picdump alle so: 👍, aber hier die meisten: 👊 Warum ?
  • Waldorf 30.08.2018 09:27
    Highlight Highlight Und was sollte ich jetzt daran ansprechend gefunden haben? Normaler dude redet in die Kamera?
  • LarsBoom 29.08.2018 17:18
    Highlight Highlight Naja, ist ja eh nicht die richtige Schweizerfahne.
    • Lukakus 30.08.2018 17:20
      Highlight Highlight Schlimm.
  • Error 29.08.2018 16:57
    Highlight Highlight In der RS wäre ich in im knast gelandet wenn die Flagge den Boden berührt.. noch kann er gut lachen..
  • 4TheHorde 29.08.2018 15:46
    Highlight Highlight Vom Winde verweht :D
  • Unserious_CH 29.08.2018 15:28
    Highlight Highlight Ich will die 2 Minuten meiner Lebenszeit zurück..
    • River 29.08.2018 17:00
      Highlight Highlight Okay, wenn du das 'Un' von deinem username abgibst.
  • Suntory Time 29.08.2018 15:12
    Highlight Highlight Wir habe ja auch Nachholbedarf.
    Erinnere an JSA‘s:
    „rire c‘est bon pour la santé“ 😑☝🏻

    Guet gmacht, Herr Seger!

Fertig-Food in der Schweiz boomt?! Kommt schon – diese 6 Dinge sind so einfach zu kochen!

Warum Convenience-Food gäbig ist, liegt auf der Hand. Weshalb man trotzdem nicht immer darauf zurückgreifen muss, zeigen wir hier anhand von 6 Beispielen.

Der Trend zur schnellen Verpflegung am Mittag und zwischendurch hält in der Schweiz an, wird vermeldet. Das Geschäft mit den Fertigmenüs, Sandwiches und Snacks für den kleinen Hunger wächst seit 2013 jährlich um vier Prozent und hat im Jahr 2018 ein Umsatzvolumen von 4,5 Milliarden Franken erreicht. Dies geht aus einer am Montag vom Beratungsunternehmen Alix Partners veröffentlichten Konsumentenumfrage hervor.

Besonders die günstige Lage der Märkte, deren hochfrequente Lagen in Bahnhöfen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel