Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann wird bei Streit in St. Margrethen angeschossen



St. Margrethen, Industriestrasse

Der Vorfall ereignete sich an der Industriestrasse in St.Margrethen. Bild: GoogleMaps

Bei einem Angriff auf drei Männer ist am Samstagabend in St. Margrethen ein 28-jähriger Ukrainer mit einer Schusswaffe verletzt worden. Einer von zwei Angreifern, ein 26-jähriger Bosnier, wurde am Sonntagmorgen festgenommen. Der zweite Angreifer ist noch flüchtig.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte, fuhren um 20 Uhr am Samstagabend drei Männer mit einem Lieferwagen zu einer Liegenschaft an der Industriestrasse. Dort wurden sie offenbar bereits von zwei anderen Männern erwartet. Unmittelbar nach der Ankunft begann eine tätliche Auseinandersetzung in deren Verlauf der 28-jährige Ukrainer durch den Einsatz einer Waffe verletzt wurde.

In der Folge ergriffen die beiden Angreifer mit einem Auto die Flucht. Der 28-Jährige war ansprechbar, musste sich jedoch einer Operation unterziehen. Einer der Angreifer, ein 26-jähriger Bosnier, wurde am Sonntagmorgen durch die Kantonspolizei St. Gallen an seinem Wohnort festgenommen. Der zweite Angreifer ist noch auf der Flucht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen

Staad SG: Deutscher Betrunkener schläft auf geklautem und lecken Motorboot

Ein betrunkener 38-jähriger Deutscher ist am Samstagmittag in Staad SG auf einem entwendeten und auf Grund gelaufenen Boot von der Polizei kontrolliert worden. Das Boot wurde durch die Seerettung geborgen.

Die Kantonspolizei St.Gallen wurde laut einer Mitteilung vom Sonntag durch Personen auf den Mann aufmerksam gemacht. Dieser schlief betrunken über dem Steuer eines Motorbootes, das auf Grund gelaufen und Leck geschlagen war.

Die Abklärungen ergaben, dass sich der in Österreich wohnhafte Mann …

Artikel lesen
Link zum Artikel