Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann wird bei Streit in St. Margrethen angeschossen



St. Margrethen, Industriestrasse

Der Vorfall ereignete sich an der Industriestrasse in St.Margrethen. Bild: GoogleMaps

Bei einem Angriff auf drei Männer ist am Samstagabend in St. Margrethen ein 28-jähriger Ukrainer mit einer Schusswaffe verletzt worden. Einer von zwei Angreifern, ein 26-jähriger Bosnier, wurde am Sonntagmorgen festgenommen. Der zweite Angreifer ist noch flüchtig.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte, fuhren um 20 Uhr am Samstagabend drei Männer mit einem Lieferwagen zu einer Liegenschaft an der Industriestrasse. Dort wurden sie offenbar bereits von zwei anderen Männern erwartet. Unmittelbar nach der Ankunft begann eine tätliche Auseinandersetzung in deren Verlauf der 28-jährige Ukrainer durch den Einsatz einer Waffe verletzt wurde.

In der Folge ergriffen die beiden Angreifer mit einem Auto die Flucht. Der 28-Jährige war ansprechbar, musste sich jedoch einer Operation unterziehen. Einer der Angreifer, ein 26-jähriger Bosnier, wurde am Sonntagmorgen durch die Kantonspolizei St. Gallen an seinem Wohnort festgenommen. Der zweite Angreifer ist noch auf der Flucht. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Brand in Holzunterstand

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen

Hier fährt ein Velofahrer auf der A1 durch den Gubrist

Am Sonntagmorgen hat sich ein Velofahrer wohl zu sehr aufs Navi verlassen; es führte ihn durch den Gubristtunnel, schreibt die Zürcher Kantonspolizei auf Twitter.

Die Verkehrsleitzentrale habe sofort reagiert und den Normalstreifen gesperrt. Die Kapo schrieb auf Twitter: «Da eine solche Fahrt gefährlich und daher verboten ist, wird gegen den Velofahrer rapportiert.»

Die Kapo veröffentlichte Video-Material von den Überwachungskameras. Darauf ist zu sehen, wie trotzdem einige Autofahrer am frühen …

Artikel lesen
Link zum Artikel