Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

22-Jähriger beim Klettern am Mattstock SG tödlich verunglückt

10.06.18, 10:30


Mattstock

Der Mattstock. Bild: By Adrian Michael - Own work, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1129090

Ein 22-jähriger Kletterer ist am Samstag auf einer Klettertour am Mattstock in der Nähe des Walensees SG abgestürzt. Dabei wurde er tödlich verletzt.

Der junge Mann war mit seiner Kletterpartnerin im Klettergarten Mattstock auf einer Klettertour. Als sich die beiden nach dem Aufstieg abseilen wollten, stürzte der 22-Jährige ab und wurde dabei tödlich verletzt.

Der Kletterunfall ereignete sich gemäss Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen vom Sonntagmorgen am Vortag um zirka 13.45 Uhr. Wie es genau zum Unfall kam, ist unklar. Das Alpinkader der Kantonspolizei St. Gallen wird den Unfall untersuchen. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Diese PolizistInnen geben Auskunft

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Genfer Polizist nach Faustschlag vorübergehend im Koma

Ein Polizist ist in der Nacht auf Sonntag in Genf bei einem Einsatz von einem Mann angegriffen und schwer verletzt worden. Er erlitt einen Schädelbruch und lag mehrere Stunden im Koma.

Der Sprecher der Genfer Kantonspolizei Silvain Guillaume-Gentil bestätigte am Sonntag gegenüber der Agentur Keystone-SDA einen entsprechenden Bericht des Onlineportals tdg.ch. Demnach wollte der Polizist bei einer Prügelei im Stadtteil Eaux-Vives eingreifen. Dabei wurde er mit einem Faustschlag niedergestreckt. …

Artikel lesen