Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seit 30 Stunden Stau vor dem Gotthardtunnel



In der ganzen Schweiz und in Nachbarländern haben am Wochenende die Sommerferien begonnen. Das zeigt sich auf den Strassen: Nördlich des Gotthardtunnels auf der A2 standen die Fahrzeuge am frühen Samstagmorgen auf 14 Kilometern. Das bedeutete eine Wartezeit von insgesamt zwei Stunden und 20 Minuten, wie die Verkehrsinformation Viasuisse mitteilte.

Die Situation vor dem Gotthard Fahrtrichtung Süden heute Morgen vor 8 Uhr:

Bild

Bild: Gotthard-Strassentunnel

Seit inzwischen rund 30 Stunden warten die Autos vor dem Nordportal des Strassentunnels. Denn der Stau hatte bereits am frühen Freitagmorgen begonnen und sich seither nicht mehr ganz aufgelöst, wie die Verkehrsinformation Viasuisse mitteilte.

Am Freitagabend war der Stau zwar vorübergehend auf drei Kilometer geschrumpft, fing aber in der Nacht bereits wieder zu wachsen an. Am Samstag nach Mitternacht war die stehende Kolonne 7 Kilometer lang, am frühen Morgen dann 14 Kilometer.

Gegen Mittag war die Kolonne noch 12 Kilometer lang und damit etwas kürzer als die 13 bis 15 Kilometer, die Viasuisse vorab erwartet hatte. Eine Auflösung des Staus wurde bis am Abend erwartet.

Die Situation vor dem Gotthard Fahrtrichtung Süden heute kurz vor 12 Uhr:

Bild

bild: gotthard-strassentunnel

Weiteres Warten war am Grenzübergang Chiasso-Brogeda angesagt: Die Kolonne jener, die nach Italien weiter wollten, war gegen Mittag laut TCS-Verkehrsinformation rund 7 Kilometer lang. Der Zeitverlust betrug 30 Minuten.

Viasuisse empfahl, dem Stau über den San Bernardino auszuweichen. Dort kam es wegen des vielen Verkehrs ebenfalls zu Staus. Auf der Route über den Simplon und den Grossen St.Bernhard gab es um die Mittagszeit hingegen keine Staus. (sda/meg)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 14.07.2018 17:30
    Highlight Highlight Warum geht man nicht durch Lötschberg und Simplon?
    Und Autobahnfreie Alternativen vom Berninapass im Osten bis zum Grossen St. Bernhard im Westen gäbe es auch aber nein, alle wollen sich durch den Gotthard oder Alternativ den San Bernardino quetschen 🙈
  • grandvlad 14.07.2018 13:17
    Highlight Highlight Wurm eigentlich immer in den Süden? Sonne gibt's auch in der Schweiz, wobei Dank Stau sind die Badis in der CH angenehm leer. Vielen Dank euch Staustehende 😉
    • lilie 14.07.2018 15:05
      Highlight Highlight @grandvlad: Die meisten Stausteher kommen wohl aus Deutschland und den Niederlanden und finden die Schweiz (zum Glück) zu teuer. ;)
  • Pointer 14.07.2018 12:04
    Highlight Highlight Ich würde den Tunnel ja zu Ferienzeiten, Ostern, Auffahrt und Pfingsten jeweils schliessen.
  • Nelson Muntz 14.07.2018 11:26
    Highlight Highlight ....Stau!
    Play Icon
  • Painless 14.07.2018 09:28
    Highlight Highlight Seit ich "Goof" war und habe Jg. 69 höre und lese ich vom "Gstungg" vor dem Loch in den Süden. Geht nur und tuet euch das an...je mehr dort umso weniger hier.
  • Cervelat 14.07.2018 09:05
    Highlight Highlight wird Zeit, dass es eine Tunnel-Maut (CHF 20 pro Fahrt) gibt.
    Nicht, dass dies den Stau mindern würde, aber so hat man immerhin etwas davon.
    • Amboss 14.07.2018 09:44
      Highlight Highlight Wieso ausgerechnet am Gotthard? Völlig willkürlich.
      Andere Orte, zB Gubrist haben wohl mehr internationalen Durchgangsverkehr.
      Auch dort könnte man eine Maut einführen, nicht?
    • na ja 14.07.2018 13:15
      Highlight Highlight Und.... es steht doch ne Sanierung an und ne zweite Röhre... das würde doch einen rechten Zustupf ins Kässeli bringen...
    • maricana 14.07.2018 18:15
      Highlight Highlight Strassenbenutzungsgebühren für öffentliche Strassen bzw. spezifische Strassenabschnitte sind in der Schweiz verfassungswidrig. Lancieren Sie eine Volksinitiative und sammeln Sie Unterschriften.
    Weitere Antworten anzeigen
  • The Count 14.07.2018 08:46
    Highlight Highlight Die Sommerferien haben in vielen Kantonen bereits vor einer Woche begonnen 😉 der Gotthard ist seit dem 6. Juli schon verstopft, also late news.... 😴
  • Midnight 14.07.2018 08:21
    Highlight Highlight Wie kann man sich das nur antun... 🙈
    • Duscholux 14.07.2018 09:24
      Highlight Highlight Ach bei 2 Wochen Ferien z.B geht das schon. Nur bei langen Wochenenden sehe ich es nicht ein.
  • Menel 14.07.2018 08:12
    Highlight Highlight Ich glaube ja, es gibt da Leute, die lieben es ja im Stau zu stehen und freuen sich jedes Jahr aufs Neue, auf den grossen Spass vor dem Gotthard 😅
    • Nelson Muntz 14.07.2018 11:25
      Highlight Highlight Nun ja, wenn du von Holland her dich durch all die Deutschen Staus gekämpft hast, sind die 2h am Gotthard nicht weiter redenswert...
  • !ch der €go 14.07.2018 08:08
    Highlight Highlight Und jetzt bitte keine sarkastische Kommentare hier! Ich warte hier sehnlichst auf einen neuen Staurekord.🤡
    • swisskiss 14.07.2018 08:43
      Highlight Highlight Schnuderbueb: Glaub mir, soviel Sakasmus kanns gar nicht geben, um die grenzdebilen Motormasochisten davon abzuhalten, den bestauten Lemming zu spielen.

      Was einen Rekordstau verhindert, ist nicht Sarkasmus, sondern das (zu) schöne Wetter in den mitteleuropäischen Einzugsgebieten der autoaffinen Zugvögel,
  • My Senf 14.07.2018 07:52
    Highlight Highlight In der ganzen Schweiz 🇨🇭 haben gestern die Ferien begonnen?

    Also, in etlichen Kantonen haben die Ferien letzte Woche schon begonnen....
    • Menel 14.07.2018 09:16
      Highlight Highlight In Basel schon vorletzte Woche 😄
    • Sunnewirbel 14.07.2018 12:28
      Highlight Highlight In Zürich haben sie erst jetzt begonnen und so hat man vermutlich Zürich mit „ die ganze Schweiz“ gleichgesetzt. Dabei hat die Mehrheit schon längst Ferien. 🙂
    • p4trick 14.07.2018 15:14
      Highlight Highlight Also eigentlich hatte die ganze Schweiz ausser ZH und AG bereits Ferien. Ab dem WE auch ZH nächstes WE auch AG. Auch Bayern und Baden Wüttenberg unsere direkten Deutschen Nachbarn haben noch gar nicht...
    Weitere Antworten anzeigen

900'000 Passagiere mehr als 2017 – Postauto trotz Krisenjahr gut unterwegs

Postautos haben im vergangenen Jahr 900'000 Fahrgäste mehr befördert als 2017. Insgesamt nutzten 155.5 Millionen Fahrgäste landesweit 901 Linien (Vorjahr 897).

Total waren 2412 Postautos im Einsatz, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Im Fahrplanverkehr seien 120 Millionen Kilometer zurückgelegt worden (Vorjahr 110 Millionen Kilometer), dies entspreche täglich acht Erdumrundungen. Mehr Linien und Fahrgäste hatten auch mehr Angestellte zur Folge: 4298 Angestellte (Vorjahr 4214) fuhren die …

Artikel lesen
Link zum Artikel