Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

21-Jährige Frau mit Gleitschirm am Monte Lema TI abgestürzt



Eine Gleitschirmpilotin ist am Samstagnachmittag am Monte Lema im Tessin abgestürzt. Sie wurde in ernstem Zustand in ein Spital eingeliefert.

Die 21-jährige Schweizerin war um 16.30 Uhr vom Monte Lema in Richtung Miglieglia am Fusse des 1624 Meter hohen Bergs gestartet, wie die Kantonspolizei Tessin mitteilte. Weshalb die Gleitschirmfliegerin abstürzte, ist noch unklar. Einen Zusammenstoss mit anderen Piloten schliesst die Polizei aus.

Die Frau wurde kurz nach dem Unfall von der Rettungsflugwacht (Rega) geborgen und schwer verletzt in ein Spital transportiert.

(sda)

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

«So funktioniert das nicht»: Zürcher Polizei zeigt Video von missglückter Rettungsgasse

Im Zürcher Schöneichtunnel lag ein schwerverletzter Motorradfahrer und die Rettungskräfte blieben auf dem Autobahnzubringer stecken: Die Stadtpolizei Zürich veröffentlichte auf Twitter ein Video von der Szene, um aufzuzeigen, wie es eben nicht funktioniert.

Nach einem Unfall mit Verletzten zählt oft jede Sekunde – je schneller die Rettungskräfte vor Ort sind, desto besser. «Unterwegs zum gestrigen Verkehrsunfall im Schöneichtunnel zeigte sich wieder einmal, wie wichtig eine Rettungsgasse wäre», schrieb die Stapo Zürich am Dienstag auf Twitter. 

Wäre. Denn die Rettungskräfte blieben nach dem Unfall im Schöneichtunnel bei Zürich auf dem Autobahnzubringer stecken, weil die Rettungsgasse durch andere Verkehrsteilnehmer blockiert worden ist. Die …

Artikel lesen
Link to Article