Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen einer Aufklärungssendung wird der SRF-Ombudsmann gerade zugemüllt – aus dem Ausland



Die beiden SRF-Aufklärungssendungen «Dr. Bock» und «Jenny-Wannessa» bereiten dem SRG-Ombudsmann Roger Blum derzeit Kopfzerbrechen. Denn für die beiden Aufklärungssendungen, die sich an Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren richten, sind fast 10'000 Beanstandungen beim Ombudsmann eingetrudelt. 

«Die Mailbox war völlig zugemüllt», schreibt Blum im Newsletter vom Dienstag. Der eingereichte Text sei jeweils der gleiche gewesen, nur die Absender unterschieden sich. Laut Blum stammen die Kritiker nicht aus der Schweiz, sondern aus rechtspopulistischen Kreisen aus Deutschland, Österreich und Südtirol. 

Die Beanstander beschrieben die Inhalte der Serien, in denen  Themen wie Pornographie, Selbstbefriedigung oder Oralsex behandelt werden, als «völlig skrupellos». Kinder und Jugendliche würden «in zutiefst anstössiger, ekelerregender Weise» mit Themen konfrontiert, «die jedem anständigen Menschen die Schamesröte ins Gesicht treiben».

Die Aufklärungssendung «Dr. Bock»

Play Icon

Video: YouTube/Youngbulanz

Roger Blum hat sich die Serien angeschaut und geht davon aus, dass die Beanstander dies nicht taten. Die Serie «Dr. Bock» sei optimale Aufklärung – die Serie sei sachgerecht und erfülle alle Bedingungen des Jugendschutzes. Er konnte die Beanstandungen daher nicht unterstützen. Auf die Kritik an «Jenny-Wanessa» trat er nicht ein, da die Serie bereits eingestellt wurde. Die letzte Folge erschien im April vor einem Jahr. (ohe/sda)

12 «sexistische» Perlen aus dem SRF-Archiv

Play Icon

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
34
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fabian Studer 18.04.2018 16:37
    Highlight Highlight Oh was? Konservative Ausländer beschweren sich in der schweiz? Was für ein problem! Es sei denn es geht um rückständige religiöse Praktiken doppelbürgerschaften oder linke nationalräte aus Berlin ...
  • El Pepe 18.04.2018 15:29
    Highlight Highlight treibt normalen menschen schmamesröte ins gesicht? da meint er wohl eher konservativen verklempten menschen^^
  • Follower 18.04.2018 14:27
    Highlight Highlight Ich habe jetzt nur diese Sendung gesehen, die hier eingefügt ist. Die ist gut. Punkt. Wer zwingt denn schon unsere CH-Nachbarn eine SRF-Sendung zu gucken?...
  • Qui-Gon 18.04.2018 14:14
    Highlight Highlight Ein solches zielgruppengerechtes Format ist im Pornozeitalter geradezu unabdingbar! Meine Kids könnten mit uns über alles sprechen. Das wollen sie aber nicht unbedingt. Es ist ihnen peinlich und sie bleiben lieber unter sich oder eben bei Dr. Bock.
    War bei uns vor 30 Jahren ja nicht anders.
    • Paddiesli 18.04.2018 16:00
      Highlight Highlight Bei uns hiess es noch Dr. Sommer. Ein Dr. Bock wäre damals wohl etwas zu zweideutig gewesen.
  • hävi der 3. 18.04.2018 13:05
    Highlight Highlight Habe jetzt den Artikel nicht gelesen.
    Wie auch immer. Dieser dickliche Typ mit dem Dildo in der Hand, wirkt schon irgendwie...lusttötend?
    • EvilBetty 18.04.2018 15:14
      Highlight Highlight Die Sendung ist ja auch nicht gedacht um sich aufzugeilen ... 🙄
    • El Pepe 18.04.2018 15:31
      Highlight Highlight ooohhhh....... :D
    • Raembe 18.04.2018 17:14
      Highlight Highlight Hävi, jeder Geschmack ist anders. Vlt findet das Jmd attraktiv.
  • D(r)ummer 18.04.2018 12:41
    Highlight Highlight Lieber so im Fernsehen, als im Internet auf jensten Seiten widersprüchliches, Homophobes etc. zu finden.
    • El Pepe 18.04.2018 15:32
      Highlight Highlight ich schaue nur feinsten BDSM so schlimm ist das gar nicht^^ ne mach ich nicht aber wenn die das geil finden und in geschlossenen räumen machen^^ ist es mir ziemlich egal
  • Lusch 18.04.2018 12:32
    Highlight Highlight Hey Rösti, die Fremden Richter haben zugeschlagen! 😂😂
  • Raembe 18.04.2018 11:22
    Highlight Highlight Immer spannend zu sehen was aus ehemaligen Joiz Moderatoren/Innen geworden ist.
  • Roter Baron 18.04.2018 11:15
    Highlight Highlight Rechtspopulistische Kreise ? Ich glaube eher, man müsste in religiös konservativen, auch freikirchlichen Kreisen die Urheber dieser Mails suchen. Diese weisen zwar einige Gemeinsamkeiten mit der SVP auf, aber dort dient das Ganze nur als Mittel zum Zweck, um ein sehr sehr konservatives Weltbild mit sehr strengen Moralvorstellungen zu vermitteln. (Siehe auch Parteiprogramm der EDU)
  • Tomjumper 18.04.2018 10:49
    Highlight Highlight Was sagt denn die SVP zu dieser ausländischen Einmischung? Stellt sie sich jetzt geschlossen hinter die SRG?
    • Steriouser 18.04.2018 13:03
      Highlight Highlight Das sind doch keinen Ausländer! Zwei Kantone die der Schweizerischen Eidgenossenschaft sich freiwillig anschliessen, dass ist dich toll! AfD, ÖVP, NSDAP... schliesst euch unseren Oligarchen Partei SVP an!!! Im Geiste sind wir doch alle Brüdern, gleicher Gesinnung und HAUTFARBE.
  • Qui-Gon 18.04.2018 10:35
    Highlight Highlight hübsche Trollarmee haben die da. Am liebsten noch durch Bots verstärkt.
  • aglio e olio 18.04.2018 10:26
    Highlight Highlight Die Truppe von Patriot Petitionen tritt da sehr widersprüchlich auf.
    Auszug Selbstbeschreibung:
    "...wenn jede Nation das Recht hat, in Freiheit und Selbstbestimmung in seiner angestammten Heimat zu leben."
    Quelle: https://www.patriotpetition.org/uber-uns/

    Was mischen die sich beim Schweizer Fernsehen ein?
    Scheinheilige Fundamentalisten.
    • Hinkypunk 18.04.2018 13:39
      Highlight Highlight Wow, diese Menschen machen mir angst.
  • Misel 18.04.2018 10:20
    Highlight Highlight In einem Zeitalter in denen gerade unter jungen Menschen Aids und Tripper wieder stärker verbreitet ist und trotz "aufgeklärtem Getue" scheinbar viele Informationen betreffend Sexualität fehlen, finde ich dies eine gute Sache und es zeigt auch wie wichtig es ist mit diesem Thema offen umzugehen. Wems nicht passt lässt seine Teenager halt nicht die Sendung gucken und erfreut sich dann aber der Schwangerschaft ihrer/seiner 15 jährigen Tochter :))
  • Warumdennnicht? 18.04.2018 10:13
    Highlight Highlight Um sowas muss er sich kümmern?
    Armer Ombudsmann. Völlig sinnlos und unnötig.
  • Eine_win_ig 18.04.2018 10:11
    Highlight Highlight Ich empfehle wärmstens, den Bericht des Ombudsmannes zu lesen. Herrlich, wie er diese Petition-Möchtegerns in den Schatten stellt. Super gemacht, sachlich argumentiert, eine Freude zu lesen :)
  • Walter Sahli 18.04.2018 10:11
    Highlight Highlight Wenn sich die Rechtspopulisten doch nur selbst daran halten und nicht so ekelerregendes Zeugs, wie z.Bsp. Sex machen würden - schon gar nicht ohne Verhütung!
  • Electric Elefant 18.04.2018 10:03
    Highlight Highlight Ja, da wird sich wieder Mal über die wahren Probleme aufgeregt... Erbärmlich! Rechtspopulisten und Frömmler haben offenbar nichts anderes zu tun, als sich orchestriert über Nichtigkeiten aufzuregen.
  • meine senf 18.04.2018 10:02
    Highlight Highlight Die Taliban des Abendlands ...
  • Valon Behrami 18.04.2018 10:00
    Highlight Highlight --> Die Beanstander beschrieben die Inhalte der Serien, in denen Themen wie Pornographie, Selbstbefriedigung oder Oralsex behandelt werden, als «völlig skrupellos». Kinder und Jugendliche würden «in zutiefst anstössiger, ekelerregender Weise» mit Themen konfrontiert, «die jedem anständigen Menschen die Schamesröte ins Gesicht treiben». <--

    Ihr seid so steif und ralitätsfremd. Diese Themen treiben euch die Schamesröte ins Gesicht, nicht mir. Ich habe Anstand, dazu gehört aber keine Sexualmoral aus dem vorletzten Jahrhundert. Es ist eben kein Zusammenhang gegeben.
  • Olmabrotwurst 18.04.2018 09:57
    Highlight Highlight Dr. Bock Jenny-Wanessa...wir Schweizer, und Pornonamen 😂😂😂😂😂
    • Raembe 18.04.2018 11:19
      Highlight Highlight Besser als unsere Synchro:
      Play Icon
    • Olmabrotwurst 18.04.2018 13:41
      Highlight Highlight Legende der Arm... lebt leider ganz zurückgezogen seit das video Viral ging...
    • Raembe 18.04.2018 14:50
      Highlight Highlight Ist schon tragisch, aber ganz unschuldig ist er halt auch nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • a-minoro 18.04.2018 09:54
    Highlight Highlight "Laut Blum stammen die Kritiker nicht aus der Schweiz, sondern aus rechtspopulistischen Kreisen aus Deutschland, Österreich und Südtirol."

    Da empfiehlt sich folgendes Vorgehen:
    Posteingang
    -Alles markieren
    -Alles löschen

    und dann ab nach draussen die Sonne geniessen :-)
    • chnobli1896 18.04.2018 12:04
      Highlight Highlight Alle E-Mail Adressen vorher noch auf P*rno-Seiten für Newslette und sonstiges Zeugs anmelden ;-)
    • derlange 18.04.2018 12:10
      Highlight Highlight dass nenn ich eine Arbeitsmoral...

Nimm das, Bachelor! Diese traurigen Augen sind dein Werk. Wieso hasst du Blondinen so?

Wir sind schon bei Folge zwei des Megadramas «Bachelor – wo Bernerinnen keine Chance haben». Es ist aufregend wie immer. Jedenfalls bei uns. 

Schweizerdeutsch, sehr verehrte Freundinnen und Freunde eines gepflegten Sprachstils, kennt eine rätselhafte Pluralbildung. Sehr schön zu sehen an den Plurals (Plurale? Plurali? Ogott, das ist ja wie bei der Pluralbildung von Penis!) von «Phase» und «Lesbe», nämlich «Phasene» und «Lesbene».

Unser Clive High Five hat ja so seine Phasene, und die sind brandgefährlich! Auch wenn er behauptet, dass alles over und passé sei. Stimmt. Nicht. Wie in Folge zwei der siebten «Bachelor»-Staffel – auch …

Artikel lesen
Link to Article