Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ombudsmann rügt Nik Hartmann wegen Schleichwerbung



Der SRF-Ombudsmann rügt die Sendung «SRF bi de Lüt - Winter Wunderland» wegen Schleichwerbung. Deren Moderator Nik Hartmann hatte bei seiner Reise über vier Alpenpässe eine Skimarke in den Fokus gerückt.

Während 42 Sekunden waren Hartmanns private Tourenski inklusive Markennamen zu sehen, moniert Ombudsmann Roger Blum in einem am Montag veröffentlichten Bericht. Die Sendung sei zwar gesponsert worden. Das habe sie zu Beginn deklariert. Die Skimarke sei aber nicht Sponsor gewesen.

«SRF bi de Lüt – Winter Wunderland»: Start der neuen Staffel

Nun sei jegliches weitere Sponsoring und auch Produktplatzierung strikt verboten. Die Redaktion betonte, dass der sichtbare Markenname auf eine Unachtsamkeit zurückzuführen ist. Blum erteilte ihr die Weisung, die bestehenden Richtlinien strikt einzuhalten. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Per Rohrpost auf den Friedhof – wie die Wiener ihr Leichenproblem «begraben» wollten

Link to Article

Solidarität mit «Gilets Jaunes»: Wenn Linke das Wutbürgertum «umarmen»

Link to Article

Brexit – diese unbarmherzigen Cartoons bringen das Chaos auf den Punkt

Link to Article

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

Wie Bush senior sich den Broccoli vom Halse hielt

Link to Article

Das tun die Kantone im Kampf gegen den Terrorismus

Link to Article

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link to Article

Ein Bild, viel zu schade fürs Archiv: So reiste die Fussball-Nati vor über 20 Jahren

Link to Article

Mit diesem einfachen Trick kannst du günstiger auf ausländischen Webseiten einkaufen

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Barracuda 01.05.2018 13:18
    Highlight Highlight Köstlich, das wäre ausser dem chronisch Unzufriedenen, der das dem Ombudsmann gemeldet hat, wahrscheinlich gar niemandem aufgefallen. Nun kennt das ganze Land die Marken :-) Wahrscheinlich ein Typ, der NoBillag immer noch nicht verkraftet hat. Wenn man sonst keine Probleme hat...
  • Baba 01.05.2018 12:43
    Highlight Highlight Super Werbung für super Skis... Danke Herr Blum und mit der Rüge wird der Herr Hartmann wohl gut leben können.
  • sherpa 01.05.2018 11:07
    Highlight Highlight Es gibt immer noch Leute, welche offenbar nichts anderes zu tun haben, als den Anderen auf die Finger zu schauen, selber aber nicht merken, wie sie sich mit ihrem Verhalten als die größten Bünzlis abqualifizieren
  • JJ17 01.05.2018 09:44
    Highlight Highlight Immer wieder schön, unsere Probleme in der Schweiz
  • ~°kvinne°~ 01.05.2018 09:31
    Highlight Highlight Ja also DAS hab ich damals auch gedacht..geht ja gaaaar nicht. Endlich wurde diesem Vergehen nachgegangen und der Übeltäter entsprechend gerügt. #ironieoff
    #1stworldproblems
  • LibConTheo 01.05.2018 07:41
    Highlight Highlight Lol

    Gab es für diesen Fall überhaupt ein Beschwerde einer Privatperson?
    • Raphael Stein 01.05.2018 08:44
      Highlight Highlight Nö, das war der Verband der unabhängigen Skimarkenzeiger.
    • Irs 01.05.2018 08:52
      Highlight Highlight Was hier abläuft grenzt an pingeliges kindisches Getue. Lasst den Nik in Ruhe, einer der Besten beim STF!
      Kümmert euch um die wirklich wichtigen Dinge!
    • 2sel 01.05.2018 09:13
      Highlight Highlight Es wurde von einem Zuschauer gemeldet.
    Weitere Antworten anzeigen

«Negativzins hat grossen Schaden angerichtet»: Wann hebt die SNB die Zinsen wieder an?

Seit bald vier Jahren erhebt die Nationalbank Negativzinsen. Wirtschaftsvertreter plädieren für eine baldige Aufhebung der Massnahme. Sie sei schädlich und vernichte Volksvermögen. Morgen muss die Nationalbank Farbe bekennen.

Am Donnerstagmorgen wird Thomas Jordan den Entscheid aus der vierteljährlichen «geldpolitischen Lagebeurteilung» der Nationalbank (SNB) verkünden. Um Punkt zehn Uhr werden die Blicke der Devisenhändler rund um die Welt auf den Präsidenten des Direktoriums gerichtet sein.

Das Interesse konzentriert sich auf eine Frage: Belässt die SNB die Zinsen weiterhin auf dem Rekordtief von minus 0.75 Prozent oder wird sie den Leitzins angesichts der positiven konjunkturellen Entwicklung vielleicht doch …

Artikel lesen
Link to Article