Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ich bin schockiert: Uriella muss in der SRF-Sendung «Ventil» einen Porno bewerten. bild: screenshot youtube

Als Uriella auf Porno-Heidi traf – die bizarrsten TV-Auftritte der Sektenführerin

Uriella, das selbsternannte «Sprachrohr Gottes», erlangte in den 90er-Jahren wegen ihren schrägen TV-Auftritten Kultstatus. Wir zeigen die besten Szenen.



Uriella trifft auf Porno-Heidi

Es war eines der bizarrsten Aufeinandertreffen in der Geschichte des Schweizer Fernsehens. 1996 lädt Talkmaster Frank Baumann Pornodarstellerin Laetitia Zappa aka «Porno-Heidi» und Uriella in seine Sendung «Ventil» ein.

Er will mit der Sektenführerin von «Fiat Lux» aber nicht über Gott und die Welt reden. Kurzerhand zeigt er Uriella den Sexstreifen von Laetitia, den Uriella als «Fachjurorin» bewerten soll. Derweil sitzt Porno-Heidi lasziv auf ihrem Stuhl und preist ihre «Französischkenntnisse» an.

«Diesen Film kann ich nicht schauen. Wenn ich das gewusst hätte, wäre ich nie in die Sendung gekommen.»

Uriella

Mit ihrem legendären Rotkäppli auf ihrem Schoss klammert sich die sichtlich verstörte Uriella auf ihrem Stuhl fest. «Ich bin schockiert. Sie haben mich in die Irre geführt», sagte sie zum TV-Moderator. Baumann lässt nicht locker und fragt die Sektenführerin, wie sie das «filmische Schaffen» des Pornofilms nun denn beurteile. «Ich habe es nicht angeschaut. Ich lebe enthaltsam», so Uriella.

Uriella, Fredi Hinz und das Rohr Gottes

In der Satire-Sendung «Viktors Spätprogramm» empfängt Fredi Hinz aka Viktor Giacobbo Uriella. «Sie ist wie Martina Hingis vom Ross gefallen», stellt Hinz die Sektenführerin – das selbsternannte «Sprachrohr Gottes» – dem Publikum vor. «Haben Sie das Rohr bei sich?», fragt der Hinz die Sektenführerin.

Es folgten schräge Dialoge über Bischof Haas' Alkoholproblem und Ufos von Hitler, welche die Menschheit holen.
Uriella: «Es gibt verschiedene Arten von Flugraumkörpern. Solche, die aus der Antarktis kommen.»
Hinz: «Ist Hitler auch dort?»
Uriella: «Nein, der ist auf dem Mond und läuft dort in Ketten rum.»

Uriella im «Kassensturz»

abspielen

Video: streamable

Legendär ist auch der Auftritt von Uriella im «Kassensturz», als sie ihre teuer verkauften Heilmittel verteidigen wollte. Sie sagte, der Himmel habe ihr grünes Licht für den TV-Auftritt gegeben. «Das ist eine skandalöse Behauptung», sagt der Moderator auf die Aussage Uriellas, sie habe schon viele Aids-Kranke geheilt. «Tatsächlich ist es skandalös, wenn sie mir so etwas vorwerfen», antwortete Uriella trocken.

Zugabe

Auch Uriellas Ehemann Icordo hatte einen äusserst bizarren Auftritt in einer Sendung von Giacobbo. Er tanzte als «Mr. Tomato» über die Bühne.

(amü)

Uriella ist tot

Das könnte dich auch interessieren:

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The Count 25.02.2019 15:28
    Highlight Highlight Es fehlt eindeutig Uriellas legendäre Rotkäppchen-Puppe 😱
    Play Icon
  • Demo78 25.02.2019 12:36
    Highlight Highlight Hach, Ventil, da hatte das CH TV noch Format
    • Kunibert der fiese 25.02.2019 13:50
      Highlight Highlight Aus heutiger sicht unglaublich, dass das im srf lief. Ich vermisse die sendung.
    • Willy Tanner 25.02.2019 14:28
      Highlight Highlight Vorallem das Hebidom!
    • superzonk 25.02.2019 16:20
      Highlight Highlight Meh Römerfilm !
    Weitere Antworten anzeigen

Deutsches Versuchslabor lässt Tiere qualvoll verenden – Spuren führen in die Schweiz

In einem deutschen Labor sterben junge Hunde, Affen und Katzen einen qualvollen Tod. Was eine Schweizer Pharma-Firma damit zu tun hat.

Ein Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Soko Tierschutz und Cruelty Free International hat sich als Pfleger in das Tierversuchslabor LPT nahe Hamburg eingeschleust. Von Dezember 2018 bis März 2019 dokumentierte der Tierschützer die zahlreichen brutalen Tierversuche an jungen Hunden, Katzen, Affen und Kaninchen.

Der Bericht sorgte in Deutschland in den letzten Tagen für viel Empörung.

Bei LPT handelt es sich um ein Familienunternehmen. Das Versuchslabor ist eine der grössten Einrichtungen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel