Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unfallfahrer von Galgenen war in mehreren Kantonen zur Verhaftung ausgeschrieben



Die Identität des Fahrzeuglenkers, der am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Galgenen SZ tödlich verunfallt war, konnte dank eines Treffers in der polizeilichen DNA-Datenbank geklärt werden. Es handelt sich um einen 29-jährigen Schweizer aus dem Kanton St. Gallen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Autofahrer rast auf Flucht in Wohnhaus und stirbt

Der Verstorbene verfügte über keinen Führerausweis und war in mehreren Kantonen zur Verhaftung wegen unbezahlter Bussen ausgeschrieben.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen kurz nach 4.30 Uhr. Der 29-Jährige raste auf der Kantonsstrasse in Galgenen SZ mit 170 km/h in einen Kreisel, hob ab und flog in ein 50 Meter entferntes Wohnhaus. Der Fahrer kam dabei ums Leben. Das Haus fing Feuer und ist komplett abgebrannt. Die Familie, die im ersten Stock lebte, verlor dabei ihr Hab und Gut.

(meg)

Autofahrer rast auf Flucht in Wohnhaus und stirbt

Das wird teuer und kann den Ausweis kosten

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

152
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

45
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

114
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

152
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

45
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

114
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Repplyfire 26.11.2019 12:43
    Highlight Highlight Immerhin war es die Derniere des Schadensverursachers. Leid tut mir die Familie welche im nun niedergebrannten Haus lebte. Kommt hier eine Versicherung für den Schaden auf? Gebäudeversicherungen schliessen wohl als Schadengrund ein "brennendes, fliegendes Auto" nicht explizit mit ein....
  • THEOne 26.11.2019 12:32
    Highlight Highlight wie kann man so absolut verblöded sein, mit 170 auf nen kreisel zuzurasen...
    mein beileid geht an alle betroffenen, nicht an den fahrer
  • ShadowVolpe 26.11.2019 11:18
    Highlight Highlight Einfach kein Verständnis für solche Taten. Viel Kraft der Familie.
    • Unicron 26.11.2019 12:39
      Highlight Highlight Der obdachlosen oder der sohnlosen?
    • Der Typ 26.11.2019 14:22
      Highlight Highlight @Unicron

      Ich denke beiden. Egal wie jemand geht, Trauer bleibt Trauer, Verlust bleibt Verlust =(
  • Tekk 26.11.2019 11:04
    Highlight Highlight Leider gibt es immer wieder Leute die unfähig zur selbstreflextion sind und aus ihren Fehlern nichts lernen. Zum Glück wurde niemand verletzt oder getötet ausser dem Verursacher.

Jetzt geht's an die Arbeit: Mit diesen 6 Geschäften beschäftigt sich das neue Parlament

Heute ist der Startschuss für das neue Parlament: In der Wintersession haben National- und Ständerat einiges zu besprechen. Das sind die sechs spannendsten Geschäfte.

Als erstes Geschäft heute Montag stehen die umstrittenen Regeln für Bundeshauslobbyisten auf der Traktandenliste des Nationalrats. In einer parlamentarischen Initiative forderte der ehemalige SP-Ständerat Didier Berberat mehr Transparenz und eine Akkreditierung von Lobbyisten.

Gemäss dem Entwurf müssten professionelle Lobbyistinnen und Lobbyisten, die im Parlamentsgebäude arbeiten, ihre Auftraggeber bekannt geben. Ratsmitglieder dürfen weiterhin je zwei Zutrittsausweise abgeben und …

Artikel lesen
Link zum Artikel