Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wieso kurvt diese Boeing 747 aus Katar über Graubünden?



Die watson-Redaktion hat über Mittag einen Anruf von einem alarmierten User erhalten. Er habe auf dem Flugrradar einen Flieger der Fluggesellschaft «Qatar Amiri Flight» beobachtet, der von Basel aus gestartet war und eine ganz seltsame Flugbahn über Graubünden zeige. Tatsächlich sieht die Route der Boeing 747 ungewöhnlich aus: 

Bild

Die Flugbahn der Boeing 747 wirkt auf den ersten Blick skurril. bild: screenshot flightradar24

Eine kurze Abklärung bei Skyguide ergibt: Es handelt sich um einen Testflug. Das Gebiet, über welchem dieser stattfand, werde öfters für solche Manöver benutzt. 

Der Flieger ist mittlerweile wieder auf dem Weg zum Flughafen Basel - ohne Kurven. (doz)

Die Ju-52 darf wieder fliegen

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wurstbrot 22.08.2018 20:34
    Highlight Highlight Es gibt schon hobbylose Leute.
  • Psychonaut1934 22.08.2018 19:29
    Highlight Highlight Nichts aussergewöhnliches. In Basel stehen mindestens 4 Private B747. Plus ganz viele andere Regierungs und Business Flugzeuge. Am EAP sind 2 Firmen ansässig, die Umbauten nach Kundenwunsch anbieten, inklusive Wartung etc.
  • iss mal ein snickers... 22.08.2018 15:12
    Highlight Highlight Hat sich verflogen oder sucht noch einen Parkplatz....
  • Pasch 22.08.2018 15:08
    Highlight Highlight Pimp my Flugi aus Basel, alles ganz normal.
    Kann man die Watson Redaktion auch anrufen wenn man besorgt ist über Mitmenschen die den Mittag mit Flightradar verbringen? Die beste Armee der Welt kann es kaum erwarten mal wieder durch die Gegend zu donnern bei der kleinsten Auffälligkeit am Himmel. Da brauchts noch ganz dringend zivile Flightradarhobbyluftraumüberwacher. Toll gemacht, danke für deinen Einsatz 😂😂 ....
    • einschweizernamens 22.08.2018 16:10
      Highlight Highlight Die beste Armee der welt kann über Mittag nicht ausrücken... Die arbeiten nur während Bürozeiten..
      sorry..
      ;-)
  • zuercher123 22.08.2018 14:08
    Highlight Highlight Wird sich wohl um diese hier handeln:

    https://www.controller.com/listings/aircraft/for-sale/24186011/2012-boeing-747-8i

    Für den Vielflieger mit Ansprüchen :-)
    • mrgoku 22.08.2018 14:21
      Highlight Highlight Dan Bilzerian braucht wohl einen grösseren Flieger... :D
    • Cmo 22.08.2018 14:51
      Highlight Highlight Die sieht schon toll aus, also innen :)
      Was kostet so ein Spass? Ist ja bereits Occasion.
      Ich frage für einen Kollegen ;)
    • zuercher123 22.08.2018 15:02
      Highlight Highlight Selbst für Superreiche ist das auch als Occasion wohl kaum ein Schnäppchen (ist ja eh fast neu, nur 400h drauf).

      https://corporatejetinvestor.com/articles/boeing-bbj-747-8-buyers-and-investors-guide-748/

      "Naturally, owning and operating a private jumbo jet is not cheap. List price for a new BBJ 747-8 is $367 million – but this cost is only for a 'green' aircraft – one without an interior fitted."

      Und dan noch Unterhalts/Betriebs/Versicherungskosten + Crew.....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lutz Pfannenstiel 22.08.2018 14:05
    Highlight Highlight Wow, ein Testflug also.

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2018

In vielen Kantonen beginnt heute für die Schüler das neue Schuljahr. Ihre Lehrer verdienen nicht nur nach Schulstufe massiv unterschiedlich, eindrücklich sind auch die Differenzen zwischen den Kantonen.

Der Lehrermangel bleibt schweizweit ein Problem – und er dürfte sich bis 2025 verschärfen. Dass viele Lehrer Teilzeit arbeiten, ist dafür nur ein Grund. Die Zunahme der Schülerzahlen, die Pensionierung der Babyboomer und eine hohe Fluktuation tragen ihren Teil dazu bei. Und oft auch der Lohn.

Denn insbesondere auf den unteren Stufen sind die Entschädigungen nicht gerade rosig – gemessen an der Ausbildung und der gesellschaftlichen Verantwortung. Dazu kommen massive Unterschiede zwischen den …

Artikel lesen
Link zum Artikel