Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Lauter Knall im Grossraum Aargau: Es war ein Kampfjet-Einsatz der Schweizer Luftwaffe

Mindestens ein lauter Knall hat heute kurz vor 15 Uhr in Teilen des Aargaus für besorgte und neugierige Reaktionen gesorgt. Offenbar steht er im Zusammenhang mit einem Einsatz der Schweizer Luftwaffe, wie die Aargauer Kantonspolizei auf Anfrage bestätigt. Einige User sprechen gar davon, dass es zweimal geknallt haben soll.

«Es war ein Luftpolizei-Einsatz der Armee, eine sogenannte ‹Live Mission›», wie David Marquis, Mediensprecher der Schweizer Luftwaffe erklärt. Dabei würden ausländische Staatsluftfahrzeuge – die etwa Diplomaten oder Staatsoberhäupter transportieren und Überflugrechte besässen – routinemässig überprüft. Aufs Jahr umgerechnet, fände durchschnittlich täglich ein solcher Einsatz statt. Der Einsatz sei von F/A-18-Jets durchgeführt worden.

Warum aber wird der Überschall-Knall so selten von der Bevölkerung registriert?

Marquis erklärt es so: «Die meteorologischen Bedingungen spielen eine Rolle und natürlich auch die Flughöhe. Und wenn sich das Ganze im Alpenraum abspielt, ist die Resonanz natürlich auch ungleich kleiner als in bevölkerungsreichen Gebieten wie dem Mittelland.»

Ähnlicher Vorfall in Zürich im August

Als Anschauungsbeispiel führt Marquis jenes eine Autofahrers an, der sich in Genf befindet und der einen anderen Autofahrer einholen will, der von Bern nach St.Gallen fährt. In diesem Fall müsse man etwas mehr Tempo geben, so Marquis, weshalb die Jets dann auf Überschall-Tempo erhöhten.

Ein ähnlicher Vorfall trug sich im August in Zürich zu. Damals waren zwei F/A-18 der Schweizer Luftwaffe aufgestiegen. Sie hatten eine Privatmaschine kontrolliert. (tat)

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tropfnase 14.10.2015 08:29
    Highlight Highlight Schliesslich bezahlen wir für unsere Luftwaffe, da sollten wir doch auch was davon haben😅
  • Seebär 13.10.2015 23:35
    Highlight Highlight Wunderschön das Bild vom Jet, da wird ein Geräusch sichtbar.
  • pbs64 13.10.2015 23:13
    Highlight Highlight klaro... war ja ausser den Bürozeiten
  • C0BR4.cH 13.10.2015 17:29
    Highlight Highlight Und mit tobendem Knall fliegen uns die Steuergelder um die Ohren ; )
    • emc2 13.10.2015 19:34
      Highlight Highlight Lieber Steuergelder für Flugzeuge als für Panzer & Co. ;)
    • C0BR4.cH 13.10.2015 21:07
      Highlight Highlight Besser noch für keines von beiden und dann lieber in den Zivilschutz : )
  • Daylen 13.10.2015 16:31
    Highlight Highlight Ein WahlKampfjet...
    • loccodelcocco 13.10.2015 17:06
      Highlight Highlight Thank you sir
  • ComputerStar 13.10.2015 15:53
    Highlight Highlight wenn dies unsere grössten Probleme sind... früher gab es mehrmals am Tag einen Überschnallknall z.B. von einem Hawker Hunter - ist doch toll!
    • _kokolorix 13.10.2015 17:29
      Highlight Highlight Der Hunter kam nur im Sturzflug auf Überschall. Erst die Mirage produzierte regelmässig Überschnallknälle.
  • flubi 13.10.2015 15:51
    Highlight Highlight 15.00 Uhr kann stimmen dann ist ja Bürozeit und noch vor dem Zvieri!
    • dnsd 13.10.2015 22:04
      Highlight Highlight @AL:BM: nach Berechnungen der Armee würde der 24h Bereitschaftsdienst 1.5 Mio mehr kosten. Letztes Jahr hat die Armee hunderte Millionen "zurückgegeben". Aber Hauptsache jeden Artikel mit deinem Unwissen bereichern...
  • sleepalot 13.10.2015 15:49
    Highlight Highlight Krass... bei uns in Schönenwerd zitterte der Schreibtisch ganz ordentlich. Da im Haus gebaut wird, ging ich davon aus dass es damit zu tun hat.
  • JasCar 13.10.2015 15:41
    Highlight Highlight ob das die selben Globis waren, die hier im VD umher irrten?
    Weiss jemand etwas? *gwunder*
    • JasCar 13.10.2015 17:50
      Highlight Highlight Danke für die vielen Blitze...
      Eigentlich war meine Frage sehr ernst gemeint. Kurz vor eurem Knall sind hier im VD 2 oder 3 ziemlich wirr umhergeflogen. Dank Wolken konnte ich sie nicht sehen, aber gehört hab ich sie um so besser.
      Also, statt Blitzen, hätte ich lieber Infos gehabt.
    • Otti 13.10.2015 18:22
      Highlight Highlight Könnte es sein, dass VD umgeben von Militärflugplätzen wie Sitten und Payerne sind? 😏
    • JasCar 13.10.2015 22:02
      Highlight Highlight boah, ich beginn gleich mal ne Blitzsammlung 😄
      also, jaaa, hier fliegen sie öfters mal durch, das fällt eigentlich schon gar nicht mehr auf. Aaaber, Heute sind sie mir aufgefallen, weil es halt eben anders klang als üblicherweise.
      Kann sein, dass meine Frage dumm war... aber ich kenn mich in Sachen Liftsicherheit halt einfach wirklich nicht aus. Ausser natürlich den Bürozeiten, das wurde ja auch zur Genüge ausgeschlachtet.
      Also, ignoriert meine dumme aber ernstgemeinte Frage, ich kann auch unwissend prächtig schlafen...
  • Hans Jürg 13.10.2015 15:39
    Highlight Highlight Hier in Schlieren knallte (odet ness wummte) es 2 Mal hintereinander. Man spührte den Wumms körperlich. Mir ist beinahe die Kaffeetasse vor Schreck aus der Hand gefallen. So nahe am Zürcher Flughafen rechnet man immer mit dem Schlimmsten.
    • Max Lenzi 13.10.2015 16:36
      Highlight Highlight Im Alter sollte man doch ein bisschen weniger schreckhaft sein...
  • Marco31 13.10.2015 15:35
    Highlight Highlight Hab schon gedacht die Strasse sei zusammengekracht :-)
  • Linoo 13.10.2015 15:29
    Highlight Highlight Sind schöni ziite gsii wo das standard gsii isch in Dübedorf!
  • MSC 13.10.2015 15:26
    Highlight Highlight Ah so... nur die beste Armee der Welt, habe mich schon gewundert wer für den Knall verantwortlich war. Danke für die Aufklärung.
    • loccodelcocco 13.10.2015 17:07
      Highlight Highlight Yes - give me more Bacon!

Die älteste Schweizerin feiert ihren 111. Geburtstag (ihren Mann verlor sie vor 45 Jahren)

Seit 45 Jahren kämpft sich die Aargauerin Alice Schaufelberger allein durchs Leben. Den goldenen Ehering trägt sie noch heute. Gebrechen hat sie kaum, ausser dass sie beim Spazieren im Gang zuweilen «chli gwaggle».

Alice Schaufelberger legt die Zeitung beiseite, zupft den grauen Rock zurecht und schaut hinaus in den Schneesturm vor ihrem Fenster im Winterthurer Altersheim Grünhalde. «Wie früher in Reitnau», sagt sie und streicht sich mit den Händen übers Gesicht.

«Als Primarschüler mussten wir jeweils anderthalb Stunden durch Wind und Wetter zum Zahnarzt laufen und dann brav hinhalten, wenn der uns im Mund herumgemacht hat.» Alice Schaufelberger lächelt.

Einen Arzt brauche sie heute zum Glück nicht mehr. …

Artikel lesen
Link zum Artikel