Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Valentina de Vos vom SRF erklärt die Sitzverschiebungen im Tessin im Stile von Benissimo. srf

Das ist die SRF-Reporterin des Tages zu #CHWahlen19

Valentina de Vos ist SRF-Korrespondentin im Tessin. Sie erklärt die heutigen Tessiner Sitzverschiebungen im Parlament einfach und verständlich.



Auch im Tessin steht der heutige Tag unter dem Motto «Grünrutsch». Die SVP verliert einen Sitz im Nationalrat, der ist die nächsten vier Jahre von den Grünen besetzt.

Valentina de Vos im Stile von Benissimo

Video: srf/SRF

SRF-Korrespondentin Valentia de Vos geht bei der Illustration dieser Vorgänge anders vor als ihre Kolleginnen und Kollegen in den übrigen Landesteilen.

Statt der Standardinterviews mit Kandidatinnen oder Kandidaten zeigt sie im Stil einer Benissimo oder Lotto-Auslosung die drei Blöcke Links/Mitte/Rechts anhand von Plexiglas-Säulen und Styropor-Bällen der Marke Eigenbau. Zum Schluss ihrer Ausführungen, wer neu im Parlament sitzt und künftig nicht mehr, zieht sie mit einem Klebstab den Lega-Ball aus der rechten Säule und lässt den grünen Ball in die linke Säule fallen.

(thi)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bastardo 21.10.2019 05:01
    Highlight Highlight Fantastische journalistitsche Leistung, dafür erhält sie mit Sicherheit den Pulitzer-Preis.
  • Dan Rifter 20.10.2019 23:26
    Highlight Highlight So gut!

    Vor allem das Wortspiel mit "che palle" ..

    Könnte man wohl kaum so auf Deutsch über den SRF-Äther laufen lassen.. grosse Klasse
  • Hoopsie 20.10.2019 19:14
    Highlight Highlight Naja, ich will mal nicht zu sehr mötzlen. Aber ehrlich gesagt, wenn eine Partei einen Sitz erobert, verstehe ich ziemlich schnell, dass eine andere Partei einen Sitz verliert. Dazu brauche ich keine mit Filzstift angemalten Kugeln, in schrägen Plastiksäulen und Zauberstäben und minutenlange Erklärungen. Mehr als, dass der Lega Mann rausfliegt wegen den Grünen hat sie damit nicht erklärt. Etwas wenig Inhalt für so eine Show ...
    • Zurigese 20.10.2019 20:06
      Highlight Highlight Eiverstanden. Aber darf doch auch mal sein – irgendwie muss man die Sendezeit ja nutzen, während die Stimmen gezählt werden. Ausserdem bin ich fest davon überzeugt, dass sie unbedingt den Spruch mit „che palle!“ machen wollte ;). Aber zugegeben, die arme Sau, die deshalb die „Palle“ mit ziemlich dünnen Filzstiften anmalen musste, kann einem leid tun :-D.
    • tr3 20.10.2019 20:26
      Highlight Highlight Die Lega-Frau
    • MrXanyde 20.10.2019 21:57
      Highlight Highlight Mimimimimi
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gulasch 20.10.2019 18:52
    Highlight Highlight Valentina de Vos ist sowieso phänomenal!
    Vor einigen Jahren war sie noch ein Mann. Nun tritt sie souverän als Frau auf.
    Sie ist eine super Botschafterin für die LGBTQ-Community!
    • Paddiesli 20.10.2019 20:13
      Highlight Highlight Das wusste ich nicht mal.
      Ein Kränzli darum auch für SRF, eine Reporterin aus der LGBTQ Community einzustellen.
      Jedenfalls für unser Ticino gewaltig, grün zu wählen. Gratuliere. Allen.
    • Gulasch 20.10.2019 21:11
      Highlight Highlight Die Blitzer müssen sich bitte erklären, ich verstehe sie nicht!
    • Hoopsie 21.10.2019 10:07
      Highlight Highlight @Paddiesli:
      Frau de Vos wurde nicht von SRF angestellt, sondern weiter beschäftigt. Sie war zuvor schon beim Fernseh, hiess Reto Stutzer. Aber ich finde es wirklich toll von SRF, wie normal sie damit umgegangen sind. Kein Aufsehen, einfach weiter, wie wenn es ein neuer Haarschnitt wäre. Stark!
    Weitere Antworten anzeigen

Überbrückungsrente vors Volk? SVP-Politiker ergreifen Referendum

Die SVP will kein Referendum gegen die Überbrückungsrente ergreifen. Die Arbeit übernehmen nun Einzelpolitiker.

SVP-Exponenten ergreifen das Referendum gegen die Überbrückungsrente für ausgesteuerte Arbeitslose über 60. Wie sie am Donnerstag vor den Medien sagten, geht das von ihnen gebildete Komitee und nicht die Mutterpartei gegen den Parlamentsbeschluss vor. Die Sammelfrist läuft bis zum 8. Oktober.

Die SVP sei in den kommenden Wochen mit ihrer Begrenzungsinitiative beschäftigt und bei etlichen Referenden gefordert, erklärte Benjamin Fischer, Zürcher SVP-Präsident, Kantonsrat und Co-Präsident des …

Artikel lesen
Link zum Artikel