Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

32-Jähriger stirbt nach Unfall mit E-Trottinett im Wallis im Spital



Ein 32-jähriger Walliser ist nach einem Sturz mit seinem Elektro-Trottinett gestorben. Der Unfall ereignete sich bereits am 1. Aprill in Condémines VS.

Der Mann war von Nendaz in Richtung Fey unterwegs, als er gegen 16.20 Uhr die Kontrolle über sein E-Trottinett verloren habe, teilte die Kantonspolizei Wallis am Samstag mit.

Passanten leisteten dem Mann sofort Erste Hilfe und alarmierten die Rettungsdienste. Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit einem Helikopter in ein Spital geflogen. Dort starb er am 4. April. (leo/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bav 07.04.2019 08:27
    Highlight Highlight In Zürich sollte man verbieten mit diesen Gefährten auf dem Trottoir zu fahren. Gibt so viele gefährliche Situationen.
  • Ribosom 06.04.2019 10:32
    Highlight Highlight Mein Beileid an die Angehörigen.

    Jedoch stellen sich mir einige Fragen:
    Warum verlor er die Kontrolle?
    Trug er Schutzausrüstung wie Helm oder Schoner?
    Wie schnell fuhr er?
    Können solche Unfälle in Zukunft verhindert werden?
    Werden Massnahmen getroffen?

    Warum gibt es über diesen Todesfall einen mageren Artikel? Wäre keiner nicht besser?
    • Chriguchris 06.04.2019 11:36
      Highlight Highlight Ich nehme an dass es einen mageren Artikel anstelle von keinem gab, weil sich dieser Artikel in die Reihe der anderen E-Trottis Artikel gesellt wo darüber berichtet wurde, dass die Bremsen blockieren können etc.
    • glüngi 06.04.2019 11:53
      Highlight Highlight @chriguchris das ist kein Argument. es gibt duzende e scooter hersteller und noch mehr modelle. war der typ mit einem 250-400 watt stadtflitze wie xiaomi m365 unterwegs oder mit einem scooter mit 6000 watt dualmotor das ist die frage. wie viel davon ist selbstverschuldung?
    • victoriaaaaa 06.04.2019 13:11
      Highlight Highlight Nun ja, alle Antworten wären Mutmassungen, das es mt sicherheit noch keine offiziellen Untersuchungsergebnisse gibt. Und trotzdem gehört es in die News weil es doch ein aktuelles Ereigniss ist.
    Weitere Antworten anzeigen

Beifahrer stirbt bei Crash in Villigen AG – Auto komplett zerstört

Bei einem schweren Autounfall in Villigen AG ist am Dienstagabend einer von drei Fahrzeuginsassen ums Leben gekommen. Der Unfallverursacher war ein junger Neulenker.

Bei einem Selbstunfall eines Neulenkers in Villigen AG ist am Dienstagabend ein Mitfahrer auf dem Rücksitz ums Leben gekommen. Ein Helikopter und eine Ambulanz brachten den Lenker und einen weiteren Mitfahrer laut Polizei mit Verletzungen ins Spital.

Auf der Ausserortsstrecke zwischen Mandach und Villigen war der 19-jährige Neulenker in einer Kurve von der Strasse abgekommen, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte. Das Auto landete in einem Wald und wurde stark beschädigt.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel