Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Umzug Zügeln Zuegeln. Bild: Shutterstock

Fast alle die zügeln, packen selber. Bild: Shutterstock

22 Kisten pro Person: Diese 9 Grafiken zeigen, wie die Schweiz zügelt



40 Kisten zählt der durchschnittliche Umzug. Pro Person sind das jeweils 21,79 Kisten pro Umzug. Ein grosser Teil der Umzüge ist von sehr geringer Distanz. 13,2 Prozent zügeln innerhalb der Distanz von nur einem Kilometer. Movu, eine Online-Plattform für Umzüge, hat am Donnerstag eine Studie zum Umzugsverhalten in der Schweiz veröffentlicht.

4,29 Jahre am selben Ort

Zügelstatistik 1

Am liebsten in der Nähe bleiben

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

Nur wenige WGs

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

22 Zügelkisten pro Person

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

Zügelgrund: Grössere Wohnung

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

Sechs Stühle und ein Bett

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

Freitag ist Zügeltag

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

Fast alle packen selber

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

30- bis 49-Jährige zügeln am meisten

Zügelstatistik (Quelle: Movu Schweiz)

Quelle für alle Grafiken: Movu.

Für die Studie wurden bis zu 40'000 Datensätze aus den letzten zwei Jahren anonym ausgewertet. Movu ist eine Online-Plattform für Umzüge und Umzugsreinigungen. Seit Juni 2017 gehört das Unternehmen zur Baloise Group. (whr)

Katsching! Zahltag und 11 Arten mit dem Geld umzugehen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Reiche schädigen Klima sehr viel stärker als Arme

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The Dark Knight 21.09.2017 16:10
    Highlight Highlight 1/4 der Schweizer zieht mit Haustier um
    3/4 der Schweizer lassen ihr Haustier in der alten Wohnung/Haus
    • Amarama 22.09.2017 08:06
      Highlight Highlight haha :'D
      brauchte ne weile, ist noch früh, aber danke für den haha
  • Amarama 21.09.2017 15:24
    Highlight Highlight was habt ihr für tipps beim Umzug? was ist bei euch schief gelaufen?

    ziehe nächstens um, also kommentiert bitte den beitrag mit extratipps ;)
    • Yelina 21.09.2017 16:05
      Highlight Highlight Unbedingt Haushalt- und Klopapier, sowie Seife und Handtücher als erstes in die neue Wohnung mitnehmen, damit man aufs Klo gehen und Hände waschen kann. Und die Lampen sollten zuerst montiert werden, sonst schraubt man irgendwann im Dunkeln Möbel zusammen!
    • Madison Pierce 21.09.2017 16:10
      Highlight Highlight Habe es diesen August hinter mich gebracht (mit Zügelfirma) und kann folgendes empfehlen:

      - Frühzeitig überlegen, wo die Möbel hin kommen und ausmessen. Nicht, dass man mit den Zügelmännern im Raum überlegen muss, wo der Schrank wohl passen könnte.
      - Temporäre Lampen montieren. Idealerweise bevor es dunkel wird. :)
      - Vor dem Auspacken überlegen, wo die Waren hin sollen. Lieber noch ein paar Wochen ein paar Kisten liegen lassen, als sich bald schon ärgern, weshalb alles so unpraktisch eingeräumt ist.
      - Einen Monat Übergangsfrist haben. Kostet, aber der Komfortgewinn ist erheblich.
    • Musikliebhaberin 21.09.2017 17:18
      Highlight Highlight -Ich empfihle dir die Möbelecken von zusammengehörenden Teilen gut zu beschriften mit dem gleichen Buchstaben z. B.
      -Bei der neuen Wohnung eine Mängelliste führen und innerhalb der ersten Tage der Verwaltung zu senden
      - Falls du keine Teppiche hast einen Billigteppich zu kaufen um die Möbel zusammen zu stellen.
      -Mit den Helfer grillieren und immer etwas zu Trinken und Snacks aufstellen

      Viel Erfolg wünsche ich dir :) Bin schon viele Male umgezogen
    Weitere Antworten anzeigen

Epidemiologin korrigiert Bundesrat Berset: Die Fälle wachsen exponentiell

Nach einem Interview in der «Sonntagszeitung» gibt es Widerspruch vonseiten der Corona-Taskforce: Auch wenn die Fälle nun langsam steigen, so verdoppelt sich die Wachstumsrate doch alle vier bis sechs Wochen.

Wer immer ein bisschen zu viel isst, nimmt kontinuierlich zu. Sein Gewicht wächst linear. Infektiöse Krankheiten hingegen verbreiten sich immer exponentiell, sobald die Fälle zunehmen: Statt einer oder keiner weiteren Person, steckt ein Erkrankter also zum Beispiel zwei neue Personen an. Wenn die Umstände gleich bleiben, stecken diese zwei wiederum zwei an, womit es vier Neuerkrankungen gibt. Diese sorgen für acht Neuerkrankungen und diese acht (wieder mal zwei) für 16.

1-2-4-8-16-32? ist der …

Artikel lesen
Link zum Artikel