Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: swisscom

Webserie Hamster

10 Dinge, die du über den neuen Bundesrat wissen musst!



Hamster

bild: swisscom

Bundesrat Ferdinand «Hamster» Hugentobler heisst eigentlich Silvio Lang, ist 29 Jahre alt und von Beruf Schauspieler. Lang isst am liebsten «etwas Währschaftes», zum Beispiel Zürigschnätzlets mit Rösti. Davon hat er übrigens ein Geheimrezept.

Wer und was ist «Hamster»?

«Hamster» ist eine vierteilige Webserie. Neue Folgen erscheinen ab dem 7. Juni 2017 jeden Mittwoch auf watson.ch. Die Serie wurde von Swisscom produziert. Regie führt David Constantin und den ersten freshen Bundesrat der Schweizer Geschichte spielt Silvio Lang.

Hamster

bild: swisscom

Langs Mutter stammt aus Uganda, sein Vater ist Schweizer.

Wenn wir schon dabei sind... schau doch die erste Folge von «Hamster»

Hamster

bild: swisscom

Im zarten Alter von 15 Jahren begann Silvio Lang eine Lehre als Koch im Carlton an der Bahnhofstrasse. Obwohl er mittlerweile das professionelle Kochen aufgegeben hat, steht er immer noch gerne am Herd. Das ist deshalb von Belang, weil ...

Hamster

bild: swisscom

... Silvio im Moment single ist – aber trotzdem nicht auf Tinder, liebe Mädels! Der nächste Bachelor-Kandidat wird er trotzdem nicht: «Ich bin kein Vujo», sagt er selber. Kontaktschwierigkeiten kennt er aber keine: «Wenn mich jemand auf der Strasse erkennt und/oder ein Selfie machen will, ist das okay.»

Hamster

bild: swisscom

Mit 17 Jahren verliess Silvio die Schweiz, um in Griechenland als Animateur zu arbeiten. Dort kam er zum ersten Mal in Kontakt mit der Schauspielerei. Als er in einem Amphitheater vor 1000 Leuten auftrat, entfachte seine Leidenschaft definitiv.

Hamster

bild: swisscom

Silvio Lang kehrte erst im Jahre 2012 wieder in die Schweiz zurück. Trotzdem bezeichnet er sich selbst als klassischen «Seebuäb» – am Zürichsee empfindet er echtes Heimatgefühl.

Bild

bild: swisscom

Sein Filmdebüt feierte Lang mit der Webserie «Rocco», in der er den Assistenten des Fotografen Sven Heierli spielt. Am Set begeisterte er das Produktionsteam derart, dass dieses unbedingt mit ihm weiter arbeiten wollte.

Hamster

bild: swisscom

Für die Rolle des Bundesrates Hugentobler musste sich der Schauspieler einen stattlichen Bart wachsen lassen – was durchaus Reaktionen auslöste. Auch negative: «Ich habe deutlich gespürt, wie mich einige Leute im Tram misstrauisch beäugten.» Silvios Botschaft an diese Leute: «Chills mal!»

Hamster

bild: swisscom

Die Schauspielerei ist im Moment für Silvio Lang noch ein Nebenverdienst. Daneben malt und musiziert er gerne.

Hamster

bild: swisscom

Als freshsten realen Politiker bezeichnet Silvio Lang Barack Obama: «Schau nur, wie der geht – sein Gang. Und wie er Leute in Empfang nimmt. Das hat Stil, das war bisher einmalig in der Politik.» Fun Fact: Silvio Lang spielt Golf – genau wie Barack Obama.

«Hamster»

Aus Gründen: 19 süsse Hamster-Bilder

Link zum Artikel

Wir haben einen neuen Bundesrat! Und er ist fresh!

Link zum Artikel

«Hamster»-Regisseur Constantin: «Wir wollten einen Anti-Trump.»

Link zum Artikel

10 Dinge, die du über den neuen Bundesrat wissen musst!

Link zum Artikel

«Hamster»

Aus Gründen: 19 süsse Hamster-Bilder

0
Link zum Artikel

Wir haben einen neuen Bundesrat! Und er ist fresh!

30
Link zum Artikel

«Hamster»-Regisseur Constantin: «Wir wollten einen Anti-Trump.»

2
Link zum Artikel

10 Dinge, die du über den neuen Bundesrat wissen musst!

0
Link zum Artikel

«Hamster»

Aus Gründen: 19 süsse Hamster-Bilder

0
Link zum Artikel

Wir haben einen neuen Bundesrat! Und er ist fresh!

30
Link zum Artikel

«Hamster»-Regisseur Constantin: «Wir wollten einen Anti-Trump.»

2
Link zum Artikel

10 Dinge, die du über den neuen Bundesrat wissen musst!

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

75
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

63
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

127
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

75
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

63
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

127
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tommy Vercetti: «Dass eine Handvoll Menschen die halbe Stadt besitzen, ist ein Skandal»

Der Berner Rapper steht mit seinem Album «No 3 Nächt bis Morn» in den Schweizer Albumcharts zuoberst. Wir haben mit dem Systemkritiker gesprochen.

Neun Jahre nach «Seiltänzer» veröffentlichte der Berner Rapper Tommy Vercetti letzte Woche sein zweites Soloalbum «No 3 Nächt bis Morn» – und landete in den Charts gleich auf Platz eins. Wie aber kommt es, dass einer, der sämtliche Trends ignoriert und sich selber einen Marxisten nennt, mit Rap Erfolge feiern kann? Wir haben ihn gefragt.

Erstmals Gratulation zum ersten Platz in den Album-Charts.Tommy Vercetti: Vielen Dank. Die Freude ist natürlich riesig. Aber eine Chartplatzierung ist wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel