Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die absolut drängendsten Fragen vor dem Pfingstwochenende – und 8 Antworten

17.05.18, 10:06


Es ist Pfingsten. Das nächste verlängerte Wochenende steht vor der Tür. Und wir stellen uns alle wieder die grosse Frage: Was macht eigentlich das Wetter? Ein Annäherungsversuch.

Die wichtigste Frage zuerst:

Wer stellt sie sich nicht ...

Wie aber wird das Wetter?

In der Übersicht sieht das erstmal einigermassen unbeständig aus. Da wir zwischen den Druckzentren liegen und dadurch in unseren Breitengraden eine flache Druckverteilung herrscht, entwickelt sich kein Hoch – aber auch kein Tief.

Screenshot: srf Meteo

Was heisst das jetzt für Pfingsten?

Es gibt weder Dauerregen noch einen Temperatursturz. Allerdings kann es – Stand heute – jeden Tag zu Regenschauern kommen. Diese sind allerdings schwer vorherzusagen. Nicola Möckli von Meteonews aber sagt: «Eigentlich sind die Aussichten für Pfingsten recht freundlich und mit Temperaturen um 20 Grad mild.» 

Wo ist die Gefahr von Regen am grössten?

Ganz klar in den Bergen. Wer Quellwolken und Regen hasst, sollte ganz sicher nicht in die Berge fahren.

Asiatische Touristen in dicker Regenbekleidung wandern am Freitag, 6. Juli 2012, bei regnerischem Wetter zum Morteratschgletscher bei Pontresina. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Und sag am Dienstag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt. Bild: KEYSTONE

Wo sind die Aussichten für die Schweiz am besten?

Im Flachland! Dort kann es laut Nicola Möckli sogar trockene Tage geben. Und auch laut SRF Meteo liegt die Sonnenstube an Pfingsten für einmal nicht im Tessin, sondern im Flachland.

Kann ich wenigstens kurz über die Grenze zum Bräunen?

JAHRESRUECKBLICK 2015 - NATIONAL - Badegaeste - im Uhrzeigersinn von oben links: Toni und Andrea, Riccardo, Eva und Lena, Gerta, Evi und Angelo und Nevia (auf Krokodil)  - sonnen sich bei herrlichem Sommerwetter im Schwimmbad Mythenquai, aufgenommen am Samstag, 6. Juni 2015, in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Nein, auch im nahen Ausland wirst du dich nicht so uneingeschränkt in die Horizontale begeben können, denn die Prognosen gelten für ganz Mitteleuropa.

Na super. Wo kann ich denn strahlend schöne Pfingsten erleben?

Geh in den Norden! Und zwar richtig hoch. Skandinavien oder das Baltikum werden mehr oder weniger uneingeschränkt schöne Pfingsten erleben. «Ich würde nach Norwegen», empfiehlt Nicola Möckli. Dort sind strahlend blaue Tage mit Temperaturen um 20 Grad angesagt. Sogar in Lappland schwitzen sie derzeit (viel zu fest allerdings):

Welches wird eigentlich der schönste Tag an Pfingsten?

Falls du eine ganz normale Montag – Freitag Arbeitswoche vor dir hast, musst du jetzt stark sein. Der schönste der kommenden Tage ist ganz klar der morgige Freitag. 

Das dürfte dich jetzt brennend interessieren:

Bus verpasst? Scheiss Wetter? Keine Milch mehr?

Video: watson/Lya Saxer

Ah, was für ein Wetter! Das sind die 20 sonnigsten Plätze der Schweiz und die 10 sonnigsten Orte der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So krass ist der Anstieg der Naturkatastrophen seit 1998

Klimabedingte Naturkatastrophen nehmen laut einem neuen Uno-Bericht rapide zu – und die dabei verursachten Schäden explodieren. Überschwemmungen, Stürme, Hitzewellen, Dürren und Waldbrände verursachten in den vergangenen 20 Jahren mehr als doppelt so hohe Schäden wie in den 20 Jahren davor.

Das berichtete das Uno-Büro für Katastrophenvorsorge (UNISDR) am Mittwoch in Genf. UNISDR-Vertreter Ricardo Mena sprach von «alarmierenden Zahlen». Das Ausmass der Hitzewellen dürfte deutlich steigen, …

Artikel lesen