Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Endlich wieder richtig schlafen: Heute kommt die Kaltfront 

09.08.18, 07:43 09.08.18, 10:37


Seit 11 Tagen herrscht in den Regionen Basel, Zürich und Aarau die Hitzewelle mit täglichen Temperaturen von über 30 Grad. Auch in der restlichen Schweiz hielt diese rund 10 Tage lang an.

Laut Meteonews handelt es sich dabei um die intensivste und vor allem längste Hitzewelle seit dem Hitzesommer 2003 sowie der Hitzewelle im Jahr 1947 (ältere Leser erinnern sich).

Nun bahnt sich aber eine Kaltfront an. Zwar wird der Donnerstag erst nochmals warm mit Temperaturen von 30 und lokal sogar bis zu 34 Grad, gegen den Abend hin kühlt sich die Luft allerdings rapide ab.

Die Kaltfront kommt: Die Voraussage für Freitag. bild: Meteonews

Lokal ist mit heftigen Regengüssen, Sturmböen und teilweise auch Hagel zu rechnen. Es kann ausserdem im Flachland zu Windböen um die 50 bis 70 Kilometer pro Stunde kommen, auf erhöhten Lagen sogar bis zu 75 Kilometer pro Stunde.

Am Freitag ist dann mit einer raschen Wetterverbesserung zu rechnen. Das Wochenende wird sonnig mit 25 bis 27 Grad am Samstag und bis zu 30 Grad am Sonntag. Nur in den Bergen und am Sonntag ist das Gewitterrisiko etwas erhöht.

Für längerfristige Voraussagen haben Hydrologen der Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) ein Modell erstellt, dass das Wetter für 30 Tage voraussagen soll. Demzufolge könnte die Bodenfeuchtigkeit besonders im Alpenraum und in der Westschweiz bis Monatsende leicht zunehmen.

(doz)

Bis die Kaltfront auch wirklich hier ist:

So einfach wird das Gras wieder grün

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
19
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • So en Ueli 09.08.2018 13:39
    Highlight Meine Gebete zu Osiris haben endlich gewirkt. Das ist doch der Typ der es regnen lässt, right?
    0 0 Melden
    • Moopsen 09.08.2018 14:52
      Highlight Ich dachte, das sei Herr Holle?
      0 0 Melden
  • Matti_St 09.08.2018 12:05
    Highlight Und im Winter kommen die Mimimiartikel wegen zu kalt. Sooo furchtbar schlimm waren die Hitzetage auch nicht.
    Die Frage hat sich eher mit dem Umgang der Situation ergeben. Meistens ist es ja unsere Gewohnheiten, die uns hindern. Und da sieht man, wie der Mensch unflexibel geworden ist.
    Es kann nicht die gleiche Leistung bringen. Wenn ein Chef das nicht sieht, hat er keine Führungsqualitäten. Genau gleich in der Freizeit, auch dort ein Gang runterschalten.
    Die Kleidung richtig sich nach der Witterung und nicht nach Leitlinien oder Instagram.
    7 4 Melden
  • Paddiesli 09.08.2018 11:27
    Highlight Sorry, zu spät.
    9 0 Melden
  • Gubbe 09.08.2018 09:07
    Highlight Soso, jetzt hat es auch einer bemerkt, dass es diese Hitzewellen schon gab wie 1947. Gleich kommen Zukunftsforscher und erzählen etwas das sie eigentlich gar nicht wissen können. Zurück in die Zukunft, oder wie? Wer weiss denn, ob es in 10 Jahren wieder eine Abkühlung gibt...
    8 71 Melden
    • Chrigi-B 09.08.2018 09:55
      Highlight Dein Ernst? Das waren mal Ereignisse, die gab es alle 1000 Jahre. Nun haben wir 1947, 2003 und jetzt 2018. Naaaa?
      10 5 Melden
    • Paddiesli 09.08.2018 11:26
      Highlight @Gubbe da hast du doch glatt den Sommer 1540 vergessen zu erwähnen, aber nei au. 😂
      13 0 Melden
    • Martinov 09.08.2018 12:04
      Highlight @Paddiesli, oh jaa Sommer 1540, ich weiss noch als war es erst Gestern...

      Damals als die Gummistiefel noch aus Holz waren und die Regenbögen Schwarz/Weiss...
      10 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • bro heng mal :) 09.08.2018 09:03
    Highlight eeeeeeendlich!! Hab also nicht umsonst einen Regentanz gemacht. Jetzt heisst es nur noch abwarten und (kalten) Tee trinken.
    32 7 Melden
    • Maya Eldorado 09.08.2018 09:33
      Highlight Ich habe auch etwas gemacht.
      Ich habe gestern am frühen Nachmittag in meinem Garten ein paar Schneckenkörnern bei den Pflanzen verteilt, die von den Schnecken speziell geliebt werden.
      Nur frage ich mich, ob es da überhaupt Schnecken hat die diese Hitze und Trockenheit überlebt haben.
      Das gehe ich jetzt noch heute Morgen schauen.
      1 8 Melden
    • Gubbe 09.08.2018 13:16
      Highlight Maya Eldorado: Natürlich hat es Schnecken. Diese aggressiven Dörrschnecken die abends so abstauben.
      2 3 Melden
  • Janis Joplin 09.08.2018 09:00
    Highlight Oh mögen die milde gestimmten Götter des Aquaplanings auch unser Pusztaländchen mit etwas Kaltfront beehren...
    16 2 Melden
  • DerSimu 09.08.2018 08:27
    Highlight Ich weiss nicht was ihr alle habt, ich habe die wärme genossen (ausser vielleicht im Büro).

    Einzig das Wissen, WARUM es so heiss war gibt mir zu denken.
    36 44 Melden
    • Paddiesli 09.08.2018 12:38
      Highlight @Simu, tust du denn auch etwas gegen das Warum, wenn es dir zu Denken gibt? So für die Zukunft?
      5 2 Melden
    • DerSimu 09.08.2018 13:13
      Highlight @Paddiesli Habe kein Auto und war vor 2 Jahren zuletzt im Ausland. Nur so als Beispiel.
      5 2 Melden
    • Alterssturheit 09.08.2018 13:14
      Highlight @simu: da gings mir genau umgekehrt. Zu Hasue eher zu warm und das Büro schön klimatisiert -:))
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Das Wetter macht Kapriolen: Heute gibt es kräftige Gewitter und bald wird es richtig heiss

Im Laufe des Nachmittags und am Abend drohen auf der Alpennordseite lokal heftige Gewitter mit grossen Niederschlagsmengen, auch Hagel ist örtlich nicht ausgeschlossen, wie Meteo News mitteilt. Die Schweiz befindet sich weiterhin in einer flachen Druckverteilung, in Verbindung mit der Sonneneinstrahlung können die Quellwolken im Tagesverlauf in den Himmel wachsen, und so können teilweise kräftige Gewitter entstehen.

Entlang der Berge und im Jura muss bereits am Nachmittag mit ersten Schauern …

Artikel lesen