Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Strahlender Sonnenschein zum Herbstanfang am Zuerichsee bei Zuerich am Dienstag, 23. September 2014. Am 23. September 2014 ist astronomischer Herbstanfang. Der Herbst als eine der vier Jahreszeiten ist die Uebergangszeit zwischen Sommer und Winter. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Passanten geniessen die Sonne am Zürichsee. Bild: KEYSTONE

Jetzt ist plötzlich Sommer! 25-Grad-Marke erstmals dieses Jahr geknackt

18.04.18, 15:12 18.04.18, 16:25


Bei diesen Temperaturen kann man schon fast die Badehosen hervorholen. Am Mittwochnachmittag ist auf der Alpennordseite erstmals dieses Jahr die 25-Grad-Marke geknackt worden. Dies um 14.20 Uhr bei der Messstation Basel-Binningen, wie Meteonews schreibt. Das Thermometer zeigte 25,3 Grad an. 

Auch an anderen Orten ist es richtig warm. In Bern-Zollikofen zeigt das Thermometer 21 Grad an, in Zürich-Fluntern 22,5.

Die warmen Temperaturen können wir auch über das Wochende weiter geniessen. Am Freitag soll das Thermometer gar auf 27 Grad ansteigen. Erst am Montag erreicht eine Störung die Schweiz

(amü)

Das könnte dich auch interessieren:

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maljian 18.04.2018 15:46
    Highlight In Zug hat es auch grad knapp 22° C.
    Dazu kommt, dass die Sonne ordentlich knallt.

    Personen mit leichter Gefahr zum Sonnenbrand, sollten sich schon schützen ;-)
    10 0 Melden

Shitstorm gegen Fasnächtler – jetzt wird sogar Auflösung der Negro-Rhygass gefordert

Zwei Guggenmusiken sind heute Mittwoch von der Bildfläche verschwunden, zumindest auf Facebook: Ihre Seiten wurden deaktiviert – die Inhalte seien rassistisch. Deswegen fordert jetzt eine Online-Petition sogar die Auflösung der Negro-Rhygass.

Die Rassismusdebatte hat die Basler Fasnacht eingeholt. In den Fokus geraten sind die Negro-Rhygass 1958 und die Guggemusig Mohrekopf 1954. Mehrere Personen monieren, die Namen seien rassistisch und im Jahr 2018 nicht mehr angebracht. Vor allem das Logo der Negro Rhygass steht in der Kritik. Es zeigt ein Pauke spielendes schwarzes Männchen mit dicken Lippen und einem Knochen im Haar – die Darstellung entspricht dem stereotypischen Bild des «Mohren», wie es in Europa bis zum Ende des …

Artikel lesen