Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schneechaos am Gotthard + Autos mit Sommerpneus machen Probleme

31.03.18, 06:15 31.03.18, 18:30


Die Lage auf der A2 kurz vor Göschenen um 18:21 Uhr:

Am Samstagmorgen musste der Gotthard-Tunnel vorübergehend gesperrt werden. Auch nach der Wiederöffnung mussten sich die Fahrer gedulden. Mittlerweile hat sich die Lage beruhigt, wie das Bild oben zeigt.

Die Lage auf der A2 kurz vor Göschenen um 13:02 Uhr:

Starker Schneefall bis in tiefe Lagen hat am Samstagmorgen vor dem Gotthardtunnel für ein Verkehrschaos gesorgt. Mehrere Fahrzeuge gerieten in Querlage. Die Autobahn musste vorübergehend gesperrt werden. Seit 10 Uhr rollt der Verkehr wieder, wenn auch langsam.

Die Lage auf der A2 kurz vor Göschenen um 8:21 Uhr:

Wegen der Schneefälle ging ab 5 Uhr am Ostersamstag auf der A2 zwischen Erstfeld UR und Amsteg vorübergehend in beide Richtungen überhaupt nichts mehr. Auch der Gotthard-Tunnel war für die Dauer des Einsatzes der Schneeräumungsfahrzeuge zu. Schon zuvor war der Streckenabschnitt vor dem Tunnel-Nordportal für Lastwagen gesperrt worden.

Die Lage auf der A2 kurz vor Göschenen nach 7 Uhr:

Bis um 10 Uhr wurden die Autos nur vereinzelt in den Süden gelassen, auch weil nicht alle Fahrzeuge wintertauglich waren. Am Mittag normalisierte sich die Lage langsam. Die Autobahn sei wieder freigegeben, teilte der Verkehrsdienst Viasuisse mit.

Die Lage auf der A2 kurz vor Göschenen kurz nach 6 Uhr:

Doch weil auf der Rampe vor dem Gotthard-Nordportal immer noch Schneeräumfahrzeuge im Einsatz sind, werden die Autos in Amsteg weiterhin nur dosiert weitergeleitet und es kommt zur regelmässigen Sperrungen. Dadurch staute sich der Verkehr zwischen Altdorf und Amsteg am Mittag auf bis zu fünf Kilometern.

Die Lage auf der A2 kurz vor Göschenen um 4:56 Uhr:

Schnee bis in tiefe Lagen

Betroffen vom Schneefall waren auch andere Verbindungen im Kanton Uri: So mussten die Hauptstrassen von Göschenen nach Andermatt und von Andermatt nach Realp wegen Lawinengefahr geschlossen werden, wie die Kantonspolizei Uri auf Anfrage sagte. Auch zwischen Hospental und Realp war die Strasse in beide Richtungen gesperrt. Dadurch musste auch der Autoverlad am Furka eingestellt werden.

Der Schneefall im Norden nehme jedoch langsam ab, hiess es. Auf der Südseite des Gotthards hingegen schneite es gemäss Viasuisse auch am Mittag weiter. Deshalb musste die A2 in Richtung Norden, zwischen Faido und dem Südportal, wegen Schneeräumungsarbeiten geschlossen werden.

Behinderungen auch im Schienenverkehr

Zu Verkehrsbehinderungen kam es auch auf der Schiene. Die Züge von Zermatt VS nach Disentis GR fielen zeitweilig wegen Lawinengefahr aus, wie die Matterhorn Gotthard Bahn meldet. Am Mittag war die Störung auf der Strecke Andermatt-Disentis behoben. Unterbrochen ist in Graubünden laut Railinfo auch die Strecke zwischen Pontresina und Poschiavo.

Laut Angaben von SRF-Meteo schneite es in der Nacht bis in tiefe Lagen. Eine gehörige Portion Neuschnee erhielten dabei neben dem Urnerland auch Nid- und Obwalden. Gemäss Viasuisse wurde auch das Engadin vom Schnee überrascht: Der Julierpass ist zwar offen, aber schneebedeckt, die Strasse von Sils nach Maloja bleibe voraussichtlich bis 14 Uhr gesperrt.

Mit dem Schneefall steigt in den Alpen auch die Lawinengefahr. Diese ist gebietsweise gross und erreicht im südlichen Teil die Stufe 4, wie es im Lawinenbulletin vom Samstagmorgen heisst. (sda)

Von Osterstau keine Spur: Als es am Gotthard noch gemütlich zu und her ging

Das könnte dich auch interessieren:

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
39
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fab_bu 31.03.2018 19:06
    Highlight Ah einfach wieder ein genuss all diese geilen kommemtare zu lesen 😂😂😂 sommerpneus sind wirklich bescheuert die sollte man büssen alle andern die wissen und können sich ja auf den stau vorbereiten de gehört halt nun mal dazu und O bis O heisst eigentlich Olma bis Offa 👌😅 viel spass beim eiersuchen
    1 0 Melden
  • 2sel 31.03.2018 17:07
    Highlight Meiner bescheidener Meinung nach wäre es schon lange an der Zeit am Gotthard eine Tunnel-Mautgebühr einzuführen. Wenn ich ins Südtirol fahre bezahle ich am Arlberg und Brenner je 10 Euro und dazu noch die Autobahnvignette. Leider lassen das die schweizer Gesetze (noch) nicht zu...
    17 2 Melden
    • Posersalami 31.03.2018 17:57
      Highlight Glaubst du wirklich, das wegen 10 Franken jemand nicht durch den Gotthard fährt?

      Das Problem bekommt man nicht so schnell in den Griff. Ein weiterer Ausbau würde nur den Stau vergrössern, so war es bis jetzt nach jedem Ausbau. Die Leute könnten ja jetzt schon den Zug nehmen und vor Ort im Tessin oder Italien ein Auto mieten, falls sie denn überhaupt eines vor Ort brauchen.
      8 1 Melden
    • Amboss 31.03.2018 17:59
      Highlight Wieso ausgerechnet am Gotthard? Am Gubrist würde sie viel mehr einbringen...
      6 0 Melden
    • 2sel 01.04.2018 16:18
      Highlight @Posersalami: nein das glaub ich auch nicht. Das ist auch nicht das Ziel. Aber eine einfache und gute Einnahmequelle für den Bund. Vielleicht zum anderes Quersubventionieren..
      0 0 Melden
  • HeforShe 31.03.2018 13:41
    Highlight Ich verstehe dieses abschätzige Getue nicht, bei welchem einige ihre geistige Überlegenheit darstellen, weil sie in weiser Voraussicht, um den Stau zu umgehen, auf der nördlichen Seite der Alpen blieben.

    So what? Hauptsache, alle kommen gesund durch‘s Osterwochenende und haben eine gute Zeit.

    Als wir letztes Jahr - wenn auch nicht an Ostern - zu dritt mit Zelt im Fiesta gegen Süden gefahren sind, hatten wir anstatt sechs Stunden Fahrzeit über zwölf... Das Mittelmeer war danach nicht weniger schön. ☀️🏕
    26 11 Melden
  • Don Alejandro 31.03.2018 13:31
    Highlight Es ist schon behämmert genug an Ostern durch den Gotthard zu fahren. Wer dann noch zusätzlich Sommerpneu drauf hat...🙈 Autsch...
    30 5 Melden
  • na ja 31.03.2018 13:28
    Highlight Gottseidank ist am Ostermontag, bei dem Rückreisestau, besseres Wetter angesagt!
    Wenigstens ist dann an Auffahrt/Pfingsten der Sommerpneu nicht unbedingt mehr schuld am Stau.. 😉 dich der Rest ist dann ähnlich und gleich... schlimme Staus und gejammer, derer die im Stau sitzen.... die Armen!😢
    13 2 Melden
  • Don Sinner 31.03.2018 12:47
    Highlight Wir sind nun mal ein Herdentier. Wir lieben es hinterherzulaufen oder zu fahren oder rutschen. Wir imitieren die andern: am smarten Fon scrollen, auf es einschwatzen und dabei glauben, wir seien cool - und individualistisch. Wir Lemuren.
    24 25 Melden
    • HeforShe 31.03.2018 13:47
      Highlight Ah, ein selbsternannter Individualist! Hipster! Hipster!

      14 2 Melden
    • Don Sinner 31.03.2018 17:09
      Highlight HeforShe: gut gewählt, Life of Brian :-). "Ja, wir sind alle Individuen." "Ich nicht" LOL. Hipster trifft übrigens nicht ganz zu. Aus dem Alter bin ich raus :-). Und wär ich einer, dann wär ich ja kein Individualist. Right?
      3 0 Melden
    • Baba 31.03.2018 17:23
      Highlight Lemuren? Lemminge 😊
      3 1 Melden
  • Scaros_2 31.03.2018 12:13
    Highlight 0 verständnis für jene Autofahrer die jetzt schon sommerpneus drauf haben. Man sollte langsam wissen das es bis ca. mitte april immer wieder zu schneefall kommen kann. Gerade wenn man über oder durch einen pass fahren will
    103 9 Melden
    • Siebenstein 31.03.2018 13:30
      Highlight Aber "O bis O" ist doch so einfach zu merken!
      😁😂
      (enthält sarkastische Spuren, und die sind nicht gestreut, Vorsicht 😊)
      9 5 Melden
    • zettie94 31.03.2018 14:19
      Highlight Faustregel Oktober bis Ostern - Ostern ist erst morgen.
      13 2 Melden
    • Scaros_2 31.03.2018 17:51
      Highlight Wie? Ganz einfach, in dem man die ironie dabei nicht versteht.
      0 4 Melden
  • SJ_California 31.03.2018 11:53
    Highlight Werden diejenigen mit Sommerpneus aus dem Verkehr gezogen und gebüsst?
    Der Fehler liegt bei den Autolenkern, nicht beim Wetter oder der Räumungsmannschaft!
    85 11 Melden
    • tensai 31.03.2018 13:59
      Highlight Nicht doch. Winterpneus sind nun mal nicht obligatorisch. Wenn du damit (mit Sommerpneus oder auch Winterpneus mit zu wenig Profil) aber einen Unfall provozierst bzw. verursachst, dann kriegst aber richtig Ärger.
      13 3 Melden
    • Charlie7 31.03.2018 14:04
      Highlight In der Schweiz gibt es keine explizite Winterreifenpflicht. Bestraft wird aber, wer auf Grund ungenügender Bereifung einen Unfall verursacht oder den Verkehr behindert.
      22 0 Melden
    • SJ_California 31.03.2018 16:39
      Highlight @Charlie7: Genau das war doch hier der Fall (Verkehrsbehinderung).

      Man sollte es nicht bis zum Unfall kommen lassen. Dass die Versicherung in so einem Fall nicht zahlt, ist das eine, aber die Gefährdung der Mitmenschen ist das andere und muss verhindert werden.

      Heutzutage hat jeder jederzeit Zugriff auf Wetterprognosen. Somit gibt es null Ausreden.
      7 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • c_meier 31.03.2018 11:26
    Highlight Darum nicht umsonst die Faustregel für Winterreifen: von O bis O... Oktober bis Ostern... :)

    Aber wenn Ostern eher früh ist wie jetzt werde ich sicher noch bis Mitte April warten mit wechseln.
    Viel Geduld allen, die sich den Osterstau jedes Jahr antun ;)
    29 4 Melden
  • critico 31.03.2018 10:57
    Highlight ich meine da hat der strassenunterhalt kläglich versagt, man wusste am freitag schon dass es schneien kommt
    7 86 Melden
    • BoomBap 31.03.2018 15:06
      Highlight Ja ich finde auch, dass sie denn Schnee schon vor dem grossen Osterverkehr wegräumen hätten müssen! 🤔
      30 1 Melden
    • 2sel 31.03.2018 17:10
      Highlight @critico
      Den Ironie-Button vergessen?
      9 0 Melden
  • lily.mcbean 31.03.2018 10:53
    Highlight Also echt Leute Sommerpneus! Oktober bis Ostern hat man Winterpneus drauf! Und ansonsten bleibt man zuhause und gefährdet nicht noch andere Menschen mit der eigenen Dummheit.
    69 9 Melden
    • Hoppla! 31.03.2018 14:04
      Highlight Na ja, man könnte auch einfach den gesunden Menschenverstand einschalten und bei vorausgesagtem Schnee mit Sommerpneus nicht autofahren. Bei Eisregen trage ich meist auch keine High Heels (ausser ich bin Britin) und passe mich an.

      Von Oktober bis Ostern ist aber genau so ein Märchen wie unter 7 Grad sind Sommerpneus ein Risiko. Tests sagen etwas anders.
      14 3 Melden
    • lily.mcbean 31.03.2018 14:25
      Highlight Ich wohne in den Bergen und bin in der Regel immer so mitte April Reifen wechseln gegangen und das hat immer gut "verhebt". Aber ja, die Trottel die trotz Sommerpneu noch losfahren sollte man zünftig Büssen.
      11 3 Melden
    • Unclemitch 31.03.2018 15:14
      Highlight Oktober bis Ostern...? Da liegen die mit Sommerreifen ja gar nicht so falsch...
      3 9 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Calvin Watsn 31.03.2018 10:51
    Highlight Sommerpneus!!! Ich schmeiss mich gleich weg 😂😂😂😂🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
    34 4 Melden
  • word up 31.03.2018 10:44
    Highlight fürs tessin, zug nehmen! 😉
    25 5 Melden
  • Alnothur 31.03.2018 10:06
    Highlight "Bereits" mit Sommerpneus, ja nee is klar...
    23 2 Melden
  • Rittiner Gomez (1) 31.03.2018 09:47
    Highlight vor zwei tagen kam doch die ultimative lösung, alle die zu langsam fahren büssen.
    wünschen allen schöne ostern.
    9 4 Melden
  • Olmabrotwurst 31.03.2018 06:23
    Highlight Na dann, wünsche ich allen die es für nötig halten über Ostern durchs Nadelöhr Europas zufahren viel Spass im Stau und schöne Festtage... die Pässe sind bestimmt auch zu^^
    15 3 Melden

Bund beunruhigt: Zwei Menschen an Listeriose gestorben

In der Schweiz sind nach einer Häufung von Listeriose-Fällen zwei Menschen gestorben. Die Epidemie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine gemeinsame Lebensmittelquelle zurückgeführt. Nach ihr wird nun gesucht.

Seit Juni 2018 verzeichnet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) eine ungewöhnliche Häufung von Listeriose-Fällen des Serotyps 4b, wie die Gesundheitsbehörde in ihrem «Bulletin» vom Montag bekannt gab. Die Fälle würden eine enge Verwandtschaft miteinander aufweisen und könnten …

Artikel lesen