Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweres Unwetter: In Lausanne fiel so viel Regen wie noch nie zuvor in der Schweiz



Heftige Gewitter mit sintflutartigem Regen haben am späten Montagabend in Teilen der Romandie gewütet. In Lausanne wurden mehrere Strassen, Wohnhäuser und Geschäfte überschwemmt. Die Unterführung des Bahnhofs lief mit Wasser voll. Mehrere Bahnlinien sind unterbrochen.

In Lausanne zeichneten die Messstationen ein neuen landesweiten Niederschlagsrekord auf.41,1 Millimeter Wasser fielen in nur zehn Minuten. «Ein so hoher Wert ist nie zuvor in der Schweiz aufgezeichnet worden», sagte Ludwig Zgraggen, Meteorologe bei MeteoSchweiz, am Dienstag der Nachrichtenagentur Keystone_SDA. Der bisherige Rekord stammt vom vergangenen Sommer aus dem Kanton Thurgau.

😱😱😱😱

Ein Beitrag geteilt von Idem Veca (@idem_veca) am

Auf Fotos und Videos, die Passanten in sozialen Medien publizierten, ist zu sehen, wie sich ganze Strassenzüge in reissende Bäche verwandelten. Auf einzelnen Plätzen in der Innenstadt wurden Pflastersteine weggeschwemmt. Menschen standen Wadentief im Wasser. Eine Treppe der Lausanner Bahnhofsunterführung glich vorübergehend einem Wasserfall.

Die Polizei erhielt mehr als 500 Anrufe. Rund 80 Feuerwehrleute wurden für insgesamt 240 Einsätze aufgeboten. Sie erhielten Unterstützung von 55 Katastrophenschutzkräften. Die Einsätze betrafen Überschwemmungen, Sturzbäche, umgestürzte Bäume und überflutete Abwasserkanäle.

Bahnstrecken unterbrochen

Wegen Unwetterschäden waren in den Kantonen Waadt und Freiburg am frühen Dienstagmorgen mindestens drei Bahnlinien unterbrochen. Betroffen waren Strecken zwischen Estavayer-le-Lac und Payerne, zwischen Payerne und Freiburg sowie die Strecke Freiburg-Murten. S-Bahnzüge wurden durch Busse ersetzt.

Hello Mother Nature! #nature #water #power #lausanne #rain #waterfall #greatness

Ein Beitrag geteilt von Sarra Ceniaceae (@sarra_ceniaceae) am

Vorübergehend waren auch Strassen in der Region unpassierbar. Zwischen Bulle und Freiburg wurden Kantonsstrassen gesperrt, weil sie verdreckt waren.

Bei Regenwetter Velo fahren? Unterirdisch geht das

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gsnosn. 13.06.2018 22:12
    Highlight Highlight Sind die 41mm auf m2 gerechnet?
  • salamandre 12.06.2018 12:29
    Highlight Highlight mich wundert das die Rolltreppe noch läuft...muss Schweizer Qualität sein
    • Cornholios 12.06.2018 14:41
      Highlight Highlight Wird wahrscheinlich mit Wasserkraft angetrieben :)
  • Gulasch 12.06.2018 08:44
    Highlight Highlight ... und meine Tomaten 🍅 sind kaputt gegangen!
    Die Regenmenge mit Wind gestern Abend war sehr eindrücklich!
    • *sharky* 12.06.2018 10:57
      Highlight Highlight Und wie geht es Deiner Paprika🌶️🌶️? 😉
    • Baba 12.06.2018 11:34
      Highlight Highlight 🍅🌨🌬🤕😢
    • w'ever 12.06.2018 11:34
      Highlight Highlight @gulasch
      schliess dich doch den bauern an. ich bin sicher dass du dafür eine entschädigungszahlung bekommst. oder ansonsten halt subventionen für nächstes jahr.

1. August: Hier finden die Feuerwerke trotz Hitze und Trockenheit statt

Letztes Jahr war es von Mai bis August mehrheitlich trocken. Deshalb mussten viele Feuerwerke zum 1. August abgesagt werden. Ein Frust für alle Pyrotechnik-Begeisterten.

Dieses Jahr hat es aber kurz vor dem 1. August an vielen Orten der Schweiz geregnet. Die Lage erlaubt es also, dass die Feuerwerke wie gewohnt stattfinden können. Um die Flaute des letzten Jahres zu kompensieren, wurden diverse Veranstaltungen für den Mittwoch und den Donnerstag angesagt.

Du suchst ein Feuerwerk in deiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel