Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie wird der Sommer 2019? Wir wissen's schon jetzt 😎☀️

Tadaaa! Der Sommer ist da! Bevor die ersten «Ou-es-isch-viel-z’heiss»-Sprüche kommen, zeigen wir euch hier exklusiv, wie der Sommer 2019 wird. Diese Bilder wirst du garantiert wieder in den kommenden Monaten sehen.



Freibäder, in denen es gefühlt keinen freien Platz mehr gibt.

Menschen sonnen sich im Marzili und baden in der Aare in Bern, am Dienstag, 7. August 2018. (KEYSTONE/Thomas Hodel)

Bild: KEYSTONE

Oder in der Extremversion: «Menschen geniessen das warme Wetter am Zürichsee.»

Menschen geniessen das schoene und warme Wetter am See, am Samstag, 5. Juni 2010 in Zuerich. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Bild: KEYSTONE

Und irgendwo dazwischen geniessen Kinder (und Erwachsene) ein kühles Glace.

Robin, links und Justine aus Luzern geniessen am Sonntag, 22. Juni 2008, im Lido Weggis die Glace und den herrlichen Sommertag. (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Bild: KEYSTONE

Das Grillieren auf dem Einweg-Grill gehört auch dazu.

Un groupe de jeunes profitent du soleil et d'un temps estivale pour faire une grillade ce dimanche 27 mai 2012 a la plage de Vidy a Lausanne au bord du Lac Leman. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Bild: KEYSTONE

Und die Diskussionen über die Abfallberge, die davon verursacht werden. Böse junge Menschen!

Ein Abfallberg liegt im St. Johanns-Park in Basel am Mittwoch, 17. Juli 2013. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

Was auch nie fehlen darf: Menschen, die in die Aare, den Rhein oder die Limmat springen.

Zahlreiche Wasserratten geniessen das heisse Sommerwetter in der Aare, am Dienstag, 20. Juni 2017 in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Bild: KEYSTONE

Der Klassiker: «Annegretli aus dem Aargau erfrischt sich mit einem perfekten Kopfsprung in die kühle Verzasca bei Lavertezzo.»

Kathrin Moor aus Zofingen AG erfrischt sich mit einem perfekten Kopfsprung in die kuehle Verzasca bei Lavertezzo am Dienstag, 19. Juni 2007, dem bisher heissesten Tag des Jahres mit Temperaturen ueber 30 Grad in mehreren Regionen der Schweiz. (KEYSTONE/Andreas Leemann)

Bild: KEYSTONE

Böötler. Vorzugsweise auf der Aare. Bloss, wo ist das Bier?

Hunderte Teilnehmer versuchen einen neuen Weltrekord im

Bild: KEYSTONE

DA IST DAS BIER!

People enjoy the sun on the Aare River between Thun and Bern, Switzerland, this Sunday, August 20, 2017. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Bild: KEYSTONE

Übrigens: So sah der Sommer vor drei Jahren (ja, das war 2016) aus

Wanderer, die auf ein Panorama mit praktisch keinen Wolken blicken.

Wanderer auf dem Grossen Mythen oberhalb von Brunni stehen unter einer Schweizer Fahne am Samstag, 4. August 2018. Bis zu 40'000 Menschen wandern jedes Jahr auf den Berg. Auch auf 1898 Meter ueber Meer wird es zurzeit bis zu 25 Grad warm. (KEYSTONE/Thomas Hodel)

Bild: KEYSTONE

Kinder, die durch die Wasserfontänen auf dem Bundesplatz rennen.

Erstklaessler mit gruenen Muetzen vergnuegen sich am Mittwoch, 11. August 2004 auf dem neugestalteten Bundesplatz in Bern beim Wasserspiel. Die Kinder erhalten im Gebiet des Polizeikonkordats Nordwestschweiz farbige Basketballmuetzen, welche einen Beitrag fuer mehr Sicherheit zum Schulanfang leisten soll. (KEYSTONE/Monika Flueckiger)

Bild: KEYSTONE

Wie man das eben so macht: «Eine junge Frau geniesst das Baden im Zürichsee», titelt die Bildagentur.

Eine junge Frau geniesst das Baden im Zuerichsee, am Dienstag, 21. Juli 2009 in Zuerich. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Bild: KEYSTONE

Aber nicht nur die Menschen geniessen das kühle Nass.

Ein Hund schuettelt sich trocken nach einem Bad im Zuerichsee am Donnerstag 3. August 2017 bei Staefa. (KEYSTONE/Christian Merz)..A dog shakes water of after his bath in the Lake of Zurich, Switzerland, Thursday, August 3, 2017. (KEYSTONE/Christian Merz)

Bild: KEYSTONE

Bain des Paquis, Genf. Der Jet d'Eau darf auch nicht fehlen.

Une personne saute d'un plongeoir face au jet d'eau, ce vendredi 3 juillet 2015 aux Bains des Paquis a Geneve. Une masse d'air chaud venue de l'Atlas marocain a fait remonter de maniere extraordinaire les temperatures en Suisse. Sur les bords du Leman, le thermometre affiche jusqu'a 36 degres. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Bild: KEYSTONE

Bonus: Yann Sommer-Witz. Haha. Weil den noch nie jemand gebracht hat. Hahaha. Haha. Ha.

Swiss national team soccer goalkeeper Yann Sommer blocks a ball during a training session at the AEK FC Training Center, in Athens, Greece, Tuesday, March 20, 2018. Switzerland will play Greece in Athens on March 23 for a friendly soccer match on preparation for the upcomming 2018 Fifa World Cup in Russia. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: KEYSTONE

(jaw)

Während du schwitzt, feiern im Wallis 800 Schafe eine Party

So war der Sommer 2018

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kontos 17.06.2019 07:23
    Highlight Highlight " Böse junge Menschen!"
    Was will uns der Autor mit diesem ironietriefenden Satz sagen.
    z.B. Abfall ist im Fall gar nicht so schlimm ihr Spiesser räumt ihn doch einfach selber weg anstatt blöd zu motzen???
    Momol Qualitätsjournalismus oder ich bin einfach schlecht aufgestanden...
  • amazonas queen 17.06.2019 06:42
    Highlight Highlight Dieses Jahr werden wir ein schlechtes Gewissen haben, in Badekleidern ins mehr zu springen. Gerade wenn sie recyled sind. "Denn mit einem Plastikbikini aus recycelten PET-Flaschen baden zu gehen ist wie Mikroplastik ins Meer zu kippen. Bei jedem Gang ins Wasser löst sich Mikroplastik vom Bikini ab. Gar keine gute Idee." https://m.faz.net/aktuell/stil/drinnen-draussen/logo-reporterin-jennifer-sieglar-gegen-mikroplastik-16088899-p2.html
    • Hein Doof 17.06.2019 08:01
      Highlight Highlight Darum gehe ich immer nackt baden.
    • amazonas queen 17.06.2019 08:06
      Highlight Highlight @Hein Danke für die Info.
    • Thomas Oetjen 17.06.2019 11:56
      Highlight Highlight Bitte mehr Meer
  • Mr. Nice 16.06.2019 23:35
    Highlight Highlight Das ewige "ein kühles Bier" ist ja schon unsäglich, aber "ein kühles Glacé"? Ernsthaft?
    • hoffmann_15@hotmail.com 17.06.2019 11:10
      Highlight Highlight Pleonasmen wo man nur hinsieht, gell?
  • Mirko Timm 16.06.2019 22:50
    Highlight Highlight Mit so egal wie der Sommer wird ich genieße den Herbst dann auf Hawaii
    • Eh Doch 17.06.2019 07:43
      Highlight Highlight Das Klima dankt
  • Seppel 16.06.2019 21:56
    Highlight Highlight Einweggrill gehört verboten! Einfachso, weil drum. Fordere eine nationale Initiative
  • Sandromedar 16.06.2019 21:20
    Highlight Highlight Tod und verderben den einweggrills! Die Glut langt für 3bratwürst
    • hoffmann_15@hotmail.com 17.06.2019 11:11
      Highlight Highlight Nicht nur für 3 Bratwürste, sondern auch um den darunterliegenden Boden zu versengen.
  • Texra 16.06.2019 19:55
    Highlight Highlight Mans not hot, by the way.
  • Flexon 16.06.2019 19:33
    Highlight Highlight Das, ja genau das ist die Zukunft des Journalismus ehhh der Journalismus der Zukunft.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 16.06.2019 18:26
    Highlight Highlight Wenns noch Heisser wird, wandere ich nach Nordnorwegen, Grönland oder Sibirien aus 😰
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 16.06.2019 20:43
      Highlight Highlight Geht mir gleich. Mir ist es aktuell schon zu heiss.
    • Herr Ole 17.06.2019 00:48
      Highlight Highlight Sibirien hat heisse Sommer.
    • hoffmann_15@hotmail.com 17.06.2019 11:15
      Highlight Highlight @Herr Ole
      Die 2 Wochen wird man doch wohl noch überleben
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 16.06.2019 17:51
    Highlight Highlight «Annegretli aus dem Aargau erfrischt sich mit einem perfekten Kopfsprung in die kühle Verzasca bei Lavertezzo.»
    Jetzt bin ich schon ein bisschen entäuscht...
    Korrektur:
    «Annegretli-Apollonia (!) aus dem Aargau erfrischt sich mit einem perfekten Kopfsprung in die kühle Verzasca bei Lavertezzo.»
  • Howard271 16.06.2019 17:41
    Highlight Highlight Annegretli aus dem Aargau 😂

    Ich tippe mal auf einen Vorort von Mettmenstetten?
    • Randalf 16.06.2019 22:44
      Highlight Highlight
      Trudi aus Maschwanden, vielleicht?😉
    • Gobugi 16.06.2019 23:51
      Highlight Highlight ich kapiers nicht... weder Mettmenstetten noch Maschwanden sind im Aargau 🤔
    • Howard271 17.06.2019 06:34
      Highlight Highlight @Gobugi: eben, deshalb aus einem Vorort ;)
  • Garp 16.06.2019 17:17
    Highlight Highlight Auf jeden Fall ist bei den Medien inzwischen das halbe Jahr Sommerloch, statt nur zwei Monate 😉

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Nach dem Unwetter im Unterwallis mit zwei Vermissten geht die Polizei vom Schlimmsten aus. Es bestehe keine Hoffnung, dass der 37-jährige Mann und das 6-jährige Mädchen das Unglück überlebt hätten.

Ein 37-jähriger Mann und ein 6-jähriges Mädchen sind bei einem Unwetter im Unterwallis vermutlich ums Leben gekommen. Laut Polizei besteht keine Hoffnung mehr, dass die beiden Vermissten die Flutwelle im Auto überlebt haben.

Die Chancen, den Mann aus Genf und das Mädchen aus Frankreich lebend zu bergen, seien «gleich Null», sagte Rettungschef Benoît Dorsaz am Montagnachmittag vor den Medien in Chamoson VS. Seit Sonntagabend versuchten die Rettungsdienste erfolglos das Auto zu finden, in dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel