Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Menschen geniessen das warme Wetter am Zuerichsee, aufgenommen am Samstag, 20. April 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Am Montag beginnt das Badi-Wetter. Temperaturen bis zu 39 Grad sind möglich. Bild: KEYSTONE

Temperaturen bis zu 39 Grad: Der Bund warnt mit Gefahrenstufe 3 vor Hitzewelle



Das Bundesamt für Meteorologie (MeteoSchweiz) warnt für die kommende Woche vor einer Hitzewelle. Die Woche werde schwülheiss. Das Bundesamt gibt darum eine Hitzewarnung der Stufe 3 heraus. Von Dienstag bis Donnerstag sind lokal 39 Grad möglich.

Die Luftfeuchtigkeit dürfte zwischen 25 und 45 Prozent liegen, heisst es auf der Homepage. Die hohen Temperaturen sind in allen Landesteilen zu erwarten. Für gewisse Bevölkerungsgruppen stellt ein solches Wetter ein Gesundheitsrisiko dar.

Grund für die Hitze ist ein Hoch, das sich vom westlichen Mittelmeerraum nach Mitteleuropa ausdehnt. Es trocknet und erwärmt die Luftmassen im Alpenraum. Am Montag strömt aus Südosten zunehmend heisse Luft ins Land.

Bis zu 39 Grad heiss

Das Hoch über Mittel- und Südeuropa verstärkt sich im Anschluss und die heisse Luft aus Nordafrika strömt weiter zu. Damit kommt eine mehrtägige Hitzewelle auf die Schweiz zu. Am Montag erreichen die Höchstwerte 30 Grad, von Dienstag bis Donnerstag steigen sie auf 33 bis 37 Grad. Dabei kann es auf der Alpennordseite lokal bis 39 Grad heiss werden.

In der Nacht auf Mittwoch ist besonders in den Städten mit einer Tropennacht zu rechnen, die Temperatur sinkt also nicht unter 20 Grad. Eine Ende der Hitzewelle ist erst am kommenden Sonntag absehbar.

MeteoSchweiz rät, körperliche Anstrengungen während der heissesten Tageszeit zu unterlassen, Wohnung und Körper kühl zu halten, viel Wasser zu trinken, erfrischende Speisen zu sich zu nehmen und den Salzverlust auszugleichen.

Vorkehrungen treffen

Bei erhöhtem Puls, Schwäche, Kopfweh, Verwirrtheit, Schwindel, Übelkeit oder Durchfall ist Handeln angesagt. Wer darunter leidet, muss sich hinlegen und den Körper abkühlen sowie frisches Wasser trinken. Bringt das nichts, ist medizinische Hilfe angezeigt.

Der kühle Sprung in einen Fluss ist zudem derzeit mit Vorsicht zu geniessen. Wegen der hohen Abflussmengen ist auch die Strömung stark. Das Wasser in Hochwasser führenden Flüssen ist trüb, so dass Gefahrenstellen kaum sichtbar sind. Zudem ist das Wasser für die Jahreszeit noch relativ kalt. (leo/sda)

Wie wird der Sommer 2019? Wir wissen's schon jetzt 😎☀️

Wie du dem Wetterumschwung den Mittelfinger zeigst

Play Icon

Mehr über Wetter-Apps

12 nützliche Gratis-Apps, die im Sommer nicht auf deinem Smartphone fehlen dürfen

Link zum Artikel

Das ist die populärste Wetter-App der Schweiz – und die beste?

Link zum Artikel

Diese geniale Wetter-App gehört auf jedes iPhone und Android-Handy

Link zum Artikel

Aus aktuellem Anlass: Erdbeben-Apps fürs iPhone und für Android

Link zum Artikel

Diese neue App soll dich bei Katastrophen und Terror warnen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

121
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
121Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ulmo 24.06.2019 09:18
    Highlight Highlight Fachleuten zufolge schützen sich Männer über 30 am besten mit langen Hosen vor der Hitze: https://www.watson.ch/videos/wetter/130076783-wetter-wenn-der-chef-mit-dem-mitarbeiter-ueber-kurze-hosen-diskutiert
  • Buoenito 24.06.2019 03:41
    Highlight Highlight Wo ist eigentlich das Problem? Freut euch doch mal am schönen Wetter mit viel Sonnenschein und chillt einfach. Passt eure Kleider und eure Arbeit dem heissen Wetter an und lässt euch nicht stressen. Ich lebe in Thailand, da sind solche Temperaturen normal, und zwar das ganze Jahr. Kein Mensch regt sich darüber auf. Dazu haben wir während vielen Monaten keine Niederschläge und kaum einer jammert deswegen. Die Menschen haben sich dem Wetter angepasst und es gibt deswegen keine Probleme. Also geniesst diese seltenen Tage und lässt es euch gut gehen. So schön kann Sommer sein!
  • Gubbe 23.06.2019 23:28
    Highlight Highlight Wenn die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist, 50% und mehr, sind die 35° zu ertragen. Es ist die Hitze-Feuchtigkeit die dem Europäer zu schaffen macht.
  • Gordon Bleu 23.06.2019 22:52
    Highlight Highlight Pendler diese Woche so:

    Im Schwitzkasten: Klimastreik(t) in der Bahn 🤯🚅
  • Luchs 23.06.2019 22:45
    Highlight Highlight MeteoSchweiz rät, körperliche Anstrengungen während der heissesten Tageszeit zu unterlassen.
    Na dann, Maurer, Strassenbauer, Schreiner, Magaziner, Reinigungkräfte,..,.......,bitte hörtt doch auf MeteoSchweiz..
    Gibt es eine höhere Stufe als Sarkasmus?
    • Hierundjetzt 23.06.2019 23:09
      Highlight Highlight Yup: Zynismus 😉
    • Luchs 23.06.2019 23:22
      Highlight Highlight Yup: Ironie?
  • Grohenloh 23.06.2019 21:46
    Highlight Highlight Alle Complainer in den Kommentaren:

    Also jetzt mal ehrlich, ist das euer erster Sommer? Wisst ihr noch letztes Jahr? Über Wochen weit über 30 Grad. Oder 2015 mit Rekorden von über 40 Grad. Ich kann mich auch noch an 2003 und 2006 erinnern!
    Geil!
    Ich bin für Sommer! Aber richtig!
    • a-minoro 23.06.2019 23:08
      Highlight Highlight Wir haben mal in der Schule bei 31 Grad Celsius hitzefrei bekommen. An das kann ich mich erinnern. Und nun willst du mir wirklich glaubhaft machen, dass Temperaturen gegen die 40 Grad Celsius in der Schweiz zu einem normalen Sommer gehören?! So ein Hafenkäse!
    • Grohenloh 24.06.2019 08:15
      Highlight Highlight Nein. Aber zu einem geilen 💦
  • Bemove 23.06.2019 20:39
    Highlight Highlight Dank diesem Hinweis kann ich jetzt schon jammern! Läck wird das ne heisse Woche! Ich glaube ich werde krank und bleibe Zuhause
    • sowhat 23.06.2019 22:15
      Highlight Highlight Ist es denn bei dir zu Hause so viel kühler? 😅
  • Wander Kern 23.06.2019 19:36
    Highlight Highlight Die Rückkehr der Saharakeule... tädädääaäää....
  • Th. Dörnbach 23.06.2019 19:25
    Highlight Highlight Endlich warm. Wir freuen uns sehr.
    • Salah 23.06.2019 22:50
      Highlight Highlight Ich auch
  • giguu 23.06.2019 19:19
    Highlight Highlight Danke liebes Personalreglement für keine offenen Schuhe, keine kurzen Hosen für Männer. Danke für keine Klimaanlage, danke! 👏👏👏👏👏
    • JonSerious 23.06.2019 21:35
      Highlight Highlight Die sollen mal chillen. Geht doch protestartig alle in Badekleidern! 😁
    • sowhat 23.06.2019 22:17
      Highlight Highlight @giguu, ist doch bei Watson auch so 🤣
    • Jarl Ivan 24.06.2019 07:43
      Highlight Highlight Habe in der alten Firma die selben Probleme während unsere Weiblichen angestellten knöchellange Röcke tragen durften. Also nach Feierabend zum Kleiderhändler ,der nach einem Salat benannt ist, luftiger Rock gekauft. Am nächsten Tag diesen getragen und von der Kundschaft herzliche Lacher bekommen.
  • DJI Mavic Air 23.06.2019 19:19
    Highlight Highlight Ist mir jetzt egal die Hitzewelle - dann bunkere ich mich halt in meinem Schlafzimmer ein und lasse das Klimagerät bei angenehmen 25 Grad laufen - ich mach es mir lieber zuhause gemütlich, als gegenseitig in den überfüllten Schwimmbäder sich auf die Nerven zu gehen und die verzogene Gofenbrut der Normies aushalten zu müssen ;)
    • E7#9 23.06.2019 20:55
      Highlight Highlight Musst du nicht arbeiten?
    • Grohenloh 23.06.2019 21:37
      Highlight Highlight Die Gofenbrut wird dir einmal die AHV bezahlen
    • [CH-Bürger] 23.06.2019 21:50
      Highlight Highlight @E7#9:
      Drohnen müssen nie arbeiten; nur rumfliegen 🤓
    Weitere Antworten anzeigen
  • derlange 23.06.2019 19:06
    Highlight Highlight Ich kann doch nicht auf die Erdbeeren im Februar verzichten, ein Leben ohne Avocados kann ich mir nicht mehr vorstellen, meine Ferien in den Malediven sind gebucht, mein neues IPhone erhalte ich morgen (mein altes bleibt in der Schublade neben den beiden anderen - alle funktioniert ja noch für Notfälle)
    Aber ich kann mich dann am Mittwoch über die Hitze aufregen beim argentinischen Steak im Restaurant...
    • Der.Kapitalist 24.06.2019 00:27
      Highlight Highlight Alles trifft auf mich zu (ausser Avocados, die hasse ich) und ich freue mich auf die Hitze. Sehe kein Problem :)
  • derlange 23.06.2019 19:00
    Highlight Highlight Alle/Viele gehen in südliche Länder in die Ferien.
    Jetzt jammern wenn wir mal ein paar Tage Hitze haben...
    • bcZcity 23.06.2019 21:16
      Highlight Highlight Ach. Ich kann mich im Büro schon wie im Urlaub verhalten, aber dies wird nich gerne gesehen!

      Ferien ist das eine, Alltag in einer überhitzten Schweiz, wo Klimaanlagen in Büroräumen noch seltener sind als die Erlaubnis für kurze Hosen das andere.
  • tzhkuda7 23.06.2019 18:08
    Highlight Highlight RIP alle Dachstockbewohner
    • sowhat 23.06.2019 22:19
      Highlight Highlight Danke für dein Mitgefühl....
    • Zat 23.06.2019 23:59
      Highlight Highlight Danke. Ich versuche abends, nachts und morgens durchzulüften, und dann die Schotten dicht zu machen. Bis in den Nachmittag hinein hilft das etwas. Aber bei richtiger Hitze kommt auch bei frühmorgendlichem "Durchzug" kein Lüftlein mehr rein.
  • Leary Bants 23.06.2019 17:47
    Highlight Highlight Mein mitgefühl ist primär mal bei den armen kühen, welche von gleichgültigen bauern ohne schatten dieser höllenhitze ausgesetzt werden!😡
    • Grave 23.06.2019 21:53
      Highlight Highlight 🤤 🤤🤤 langsam gegartes rind
    • dmda 23.06.2019 23:36
      Highlight Highlight Meld es beim Tierschutz!

      Danke für den Tipp - werde ich auch beobachten in meiner Umgebung!
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 23.06.2019 16:07
    Highlight Highlight Freue mich auch die warmen Tage!! Der Winter kommt früh genug zurück... wenn ich die Kommentare hier so lese, dann habe ich das Gefühl ich wurde zu weit nördlich geboren. Mehr im Süden da hätte ich nichts dagegen.
    • Barracuda 23.06.2019 17:00
      Highlight Highlight Warme Tage? Du bist ein Scherzkeks.
    • Läggerli 23.06.2019 17:09
      Highlight Highlight Hier in Süditalien ists gerade täglich um die 40 Grad. Ein Backofen ist gefühlt kein Vergleich dazu.
  • Andydandy 23.06.2019 16:02
    Highlight Highlight Danke für den RS-Start in dieser woche 😭
    • Barracuda 23.06.2019 17:27
      Highlight Highlight Scheisse, du hast mein absolutes Mitleid 😱
    • Astrogator 23.06.2019 17:57
      Highlight Highlight Babypuder einpacken!
    • Jarl Ivan 23.06.2019 18:09
      Highlight Highlight Auf Befehl Trinken hat auch was. 😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Calvin Whatison 23.06.2019 15:34
    Highlight Highlight Und das im Sommer ! 🤔😅🤣🤣
  • Beasty 23.06.2019 14:53
    Highlight Highlight Die Schweiz müsste langsam andere Bauarten resp. mehr Kühlung wählen. Das wird in den kommenden Jahren nicht besser und ich finde, in der Schweiz ist der Sommer mehr und mehr unerträglich durch fehlende Kühlungen der Gebäude/öVs. Muss ja nicht grad Ami-Style sein mit Kühlung auf 10 Grad.
    • auloniella 23.06.2019 15:29
      Highlight Highlight Klar noch mehr Energie verbrauchen. Andere Bauweise z.b weniger Glas wäre auch toll. Und begrünte Dächer zwecks Verdunstungskälte...
    • holden27 23.06.2019 17:12
      Highlight Highlight auloniella
      Danke dass du das ansprichst, begrünter siedlungsraum ist das a und o.
      Bäume in die Städte und Pflanzen auf die Dächer. Spendet Schatten und durch die Verdunstung wird gekühlt. Kommt noch dazu dass vielen Lebewesen so lebensraum geboten wird. Viel sinnvoller, nachhaltiger und schlussendlich auf längere Zeit auch günstiger als kphlungeb etc. Sieht zudem auch schöner aus
    • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 23.06.2019 19:03
      Highlight Highlight ja, noch mehr Glasbauten bitte
    Weitere Antworten anzeigen
  • Julian Roechelt 23.06.2019 14:48
    Highlight Highlight Wirklich schlimm sind die gleichzeitig ansteigenden Ozonwerte, die Kopfschmerzen, Atemnot usw. verursachen können.
    Hier könnte der Bund auch etwas machen, z.B indem partielle Fahrverbote ausgesprochen werden.
    Es gibt ein Recht auf saubere Luft, aber kein Recht auf unbegrenzte Mobilität.
    • atomschlaf 23.06.2019 15:32
      Highlight Highlight Wegen einer mickrigen Woche Hitzewelle Fahrverbote aussprechen?
      Schon mal von Verhältnismässigkeit gehört?
    • Heinzbond 23.06.2019 16:10
      Highlight Highlight Ich wäre auch für fahrveebote, besonders für e trotti und SUV, für Diesel und Benziner aller Klassen und für Rauch und dampfverboote in der Öffentlichkeit....

      Ironie ende
    • Swen Goldpreis 23.06.2019 16:31
      Highlight Highlight Das ist stört mich nicht. Wenn ich in der Schweiz nicht mehr mit dem Auto in den Urlaub fahren darf, dann flieg ich halt nach Thailand. Ist erst noch billger.
    Weitere Antworten anzeigen
  • simiimi 23.06.2019 14:42
    Highlight Highlight Endlich geht der Sommer los, kann es kaum noch erwarten😍
    • tzhkuda7 23.06.2019 18:14
      Highlight Highlight Schon ja aber nicht bei 39°C xD
  • EhrenBratan. Hääää! 23.06.2019 14:19
    Highlight Highlight ...Und ich so in der Drogerie:
    Brauch was gegen Sonnenallergie🤦‍♂️😂
  • Ökonometriker 23.06.2019 14:18
    Highlight Highlight In der Schweiz sterben in heissen Sommern viermal mehr Menschen an der Hitze als das ganze Jahr durch im Verkehr (975 vs. 230).
    Würde man mehr Klimaanlagen installieren, könnte man viel mehr Leben retten als mit nochsovielen 30er Zonen und Verkehrsinseln (wenn gleich es diese natürluch u.U. auch braucht). Hier könnte man das Geld effizienter einsetzen.
    • Bruno S.1988 23.06.2019 14:24
      Highlight Highlight Soll der Staat nun Klimaanlagen subventionieren oder wie sieht der Plan konkret aus? Für 2-3 heisse wochen im Jahr?!
    • skeeks 23.06.2019 14:27
      Highlight Highlight Würden Leute die herausgegebenen Ratschläge befolgen, gäbe es weniger Tote, ohne dass man stromfressende Klimaanlagen installieren muss.
    • Kapitän Haddock 23.06.2019 14:28
      Highlight Highlight Wäre wäre Fahrradkette, wie ein bekannter Fussballer so schön sagte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Abu Nid As Saasi 23.06.2019 14:10
    Highlight Highlight ab nach Fujairah, dort wird es am Mittwoch bloss 37C kühl
  • Walter Sahli 23.06.2019 13:57
    Highlight Highlight Das mit dem Salzverlust ausgleichen ist Blödsinn. Wir nehmen mit der normalen Nahrung genügend Salz auf, da braucht's keine Extraportion.
    • El Vals del Obrero 23.06.2019 14:49
      Highlight Highlight Kommt drauf an: Wenn man extrem viel (nicht-isotonisches) Wasser trinkt, spült man evtl. zu viel Salz raus. Diese Trinkmenge erreicht man aber wohl nur bei sportlicher Betätigung und nicht bei Alltagstätigkeiten.
    • Leguan 23.06.2019 15:06
      Highlight Highlight Das kommt auf die Person und die Tätigkeit an. Wenn ich bei dieser Hitze draussen arbeiten muss, muss ich zusätzliche Salze zu mir nehmen, wenn ich nichts anstrengendes mache nicht.
    • Butschina 23.06.2019 15:31
      Highlight Highlight Nein, es ist kein Blödsinn. Wer mehr schwitzt, verliert Salz. Der Blutdruck rutscht bei Leuten mit eh tiefen Werten noch tiefer und die Person kollabiert.
      Wer natürlich eh zuviel Salz benutzt beim kochen muss keine Extraportion zulegen. Andere schon.
    Weitere Antworten anzeigen
  • atomschlaf 23.06.2019 13:57
    Highlight Highlight Wir haben heute zum ersten Mal dieses Jahr die Klimaanlage in Betrieb genommen.
    Übrigens das erste Mal seit Jahren, dass wir diese erst Ende Juni brauchen.
    • D_M_C 23.06.2019 14:28
      Highlight Highlight ok. Danke für die Info
    • atorator 23.06.2019 16:39
      Highlight Highlight atomschlaf ist schlicht ein Schwätzer. Diese Woche war es nämlich ziemlich kühl. Infantiles Geschwätz weil er merkt, dass er mit seiner Leugnung des menschgemachten Klumawandels aber sowas von im Schilf steht.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 23.06.2019 13:56
    Highlight Highlight Ich such mir einen Job in der Antarktis
    • sunnigs Türkis 23.06.2019 14:14
      Highlight Highlight Bin dabei!
    • Aurorahunter 23.06.2019 14:28
      Highlight Highlight Ich wohne oberhalb des Polarkreis, in Tromsø/N.
      Hier ist im Sommer die Durchschnittstemperatur 12 Grad.
      Letztes Jahr hatten wir ca 10 Tage mit mehr als 20 Grad. Das war alles...
      Ist auch nicht immer schön kalt zu haben im Sommer 😉
    • Sherlock_Holmes 23.06.2019 17:11
      Highlight Highlight Das würde ich mir nochmals überlegen 🤔.

      Der arktische Winter ist auch nicht ohne ... drei Monate fast völlige Dunkelheit und Temperaturen zwischen -33 und - 50 Grad C, dazu eisige Stürme. 🥶

      Habe in der Verwandtschaft einen Kernphysiker, der in jungen Jahren ein Jahr in einer Forschungsstation in der Antarktis verbrachte.

      Ist noch ein bisschen heftiger dort als in der Arktis.

      Da halte ich über die Jahre gesehen im Sommer lieber einige Hitzewochen aus.

      Eher zu empfehlen ist der Besuch eines Eisraums in ausgesuchten Spa und Sauna Bereichen. 😁
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maragia 23.06.2019 13:42
    Highlight Highlight Na toll, ich muss mit dem Anzug zur Arbeit... da komme ich ja schon nass im Büro an...
    • Tartaruga 23.06.2019 14:24
      Highlight Highlight Kannst dir ja mit Geldscheinen die Tränen abwischen 😉
    • Don Alejandro 23.06.2019 14:55
      Highlight Highlight Tipp: Investiere in einen Anzug aus Leinen. Wirkt wunder.
    • CaptainLonestarr 23.06.2019 15:08
      Highlight Highlight Mit dem Chef was aushandeln?
    Weitere Antworten anzeigen
  • weissaunöd 23.06.2019 13:36
    Highlight Highlight Und alli so: mimimi es isch zu heiss
    • Hoihoi 23.06.2019 13:54
      Highlight Highlight Schreib mal 4 Prüfungen bei 35° mit 100 anderen studierenden in einem nicht klimatisierten Raum. Momol ist nur mimimi
    • maxi 23.06.2019 16:07
      Highlight Highlight doch sehr wohl mimimi...
    • Heinzbond 23.06.2019 16:14
      Highlight Highlight Ja wie immer das Wetter passt nicht... Regnet es, mimimi, ist es kalt mimimi und wenn es dann mal schön warm wird...
      Ratet mal
      Genau
      Mimimi
    Weitere Antworten anzeigen

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Nach dem Unwetter im Unterwallis mit zwei Vermissten geht die Polizei vom Schlimmsten aus. Es bestehe keine Hoffnung, dass der 37-jährige Mann und das 6-jährige Mädchen das Unglück überlebt hätten.

Ein 37-jähriger Mann und ein 6-jähriges Mädchen sind bei einem Unwetter im Unterwallis vermutlich ums Leben gekommen. Laut Polizei besteht keine Hoffnung mehr, dass die beiden Vermissten die Flutwelle im Auto überlebt haben.

Die Chancen, den Mann aus Genf und das Mädchen aus Frankreich lebend zu bergen, seien «gleich Null», sagte Rettungschef Benoît Dorsaz am Montagnachmittag vor den Medien in Chamoson VS. Seit Sonntagabend versuchten die Rettungsdienste erfolglos das Auto zu finden, in dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel