Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Starke Gewitter, viele Blitze über der Schweiz – doch das Beste kommt zum Schluss



Starke Gewitter sind gestern Nachmittag und am Abend sowie in der Nacht über die Schweiz gezogen. Nebst kräftigen Regengüssen gab es auch eine grosse Lichtshow am Himmel: Insgesamt wurden 7441 Blitze registriert. Am meisten Blitze wurden mit 1280 Stück im Kanton Luzern verzeichnet. Auf Rang zwei liegt der Kanton Bern mit 1068 Blitzen, Rang drei belegt der Kanton Zürich mit 833 Blitzen.

Diese Karte zeigt, welche Regionen besonders betroffen waren:

Image

Quelle: Meteonews

Zudem fiel entlang der Voralpen, im Raum Zürich und in der Ostschweiz verbreitet 15 bis 30, lokal sogar bis über 50 Liter Regen pro Quadratmeter, wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt. Die angefeuchtete, schwülwarme und labile Luftmasse nach den sommerlichen Höchstwerten von über 25 Grad entluden sich verbreitet in teils kräftigen Regengüssen und örtlichen Gewittern.

Am meisten Niederschlag wurde im luzernischen Sempach mit 72 Litern Regen pro Quadratmeter gemessen. Ebenfalls viel Niederschlag wurde im Emmental und im Entlebuch, in Teilen der Zentralschweiz, im Raum Zürich und gebietsweise in der Ostschweiz verzeichnet.

Die Top Fünf:

Image

Und die weiteren Plätze:

Image

Das Beste zum Schluss: Bereits heute und dann vor allem am Samstag bessert sich das Wetter nach teils dichten, hochnebelartigen Wolken. Abgesehen von Nebelfeldern am Sonntagvormittag scheint tagsüber meistens die Sonne bei 23 bis 25 Grad. In der kommenden Woche sorgt ein Hoch für viel Sonnenschein, voraussichtlich können verbreitet nochmals ein paar Sommertage mit Höchstwerten von 25 bis 29 Grad verzeichnet werden.

Die Aussichten 😎 😍

Image

(meg)

Ostküste wird evakuiert: «Florence» bedroht eine Million Menschen

Play Icon

Video: srf

So schön ist der Herbst in der Schweiz

Das könnte dich auch interessieren:

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Güselbert 14.09.2018 13:44
    Highlight Highlight Falls dem Wettermacher sein derzeitiges Betätigungsfeld zur Nase raushängt, wird er bestimmt subito von Jobangeboten aus dem Dunstkreise der Grosskonzerne und des Grosskapitals überschwemmt.... so toll wie er Statistiken friesen kann.


    4 Wochen unerträgliches Wüstenklima...sodeli, dann die Regenmenge von 2 Wochen in einer Stunde übers Land kippen... und wieder 4 Wochen Tropenhitze.... dann wieder eine Totalöffnung der Himmelsschleusen für 1 Stunde...und wieder von vorn

    Sieht unter dem Bruchstrich summa summarum gar nid so leid aus, wie's gefühlt daher kommt ;-)
    1 1 Melden
  • Maranothar 14.09.2018 11:10
    Highlight Highlight Frecheit!
    "Das Beste zum Schluss" und dann kommen so Hiobsbotschaften wie bis zu 29 Grad.
    44 9 Melden
    • iHero 14.09.2018 11:29
      Highlight Highlight Genau! Was für ein Klickbait!! Danke für nichts, Watson! Ich gehe jetzt Deo kaufen..
      34 4 Melden
    • Calvin Watsn 14.09.2018 11:32
      Highlight Highlight Hab ich auch gedacht, so gemein, nur knapp 29 Grad. 😂
      0 0 Melden
  • carmse 14.09.2018 09:43
    Highlight Highlight Ich war gestern Abend am Sempachersee joggen - jedoch auf der Sursee-Seite. Über mir schwarze Wolken, starker Wind, die Strassen menschenleer, am andern Ende des Sees wurde Sempach von einer massiven Regenwand verschluckt. Ich dachte mir die ganze Zeit, dass es vielleicht besser ist, umzukehren, aber der sportliche Ehrgeiz war grösser und die Regenwand schien wie verankert in der Mitte des Sees stehenzubleiben.

    Bis auf einige Tropfen bekam ich im Endeffekt nichts ab. Später hats dann schon noch geregnet, aber nie so stark wie in Sempach.

    Schon eindrücklich, wie lokal diese Gewitter sind...
    41 6 Melden
  • Geo6 14.09.2018 09:26
    Highlight Highlight Es söll nüm so heiss sie😡😡😡
    41 21 Melden

Bauern jammern wegen der Dürre – doch sie erfüllen kein einziges Klimaziel des Bundes

Wegen der Hitze verlangen die Bauern von der Politik Zollsenkungen und Rücksicht bei den Subventionen. Ein Bericht des Bundes zeigt jedoch: Die Landwirtschaft hat ihre Hausaufgaben im Kampf gegen den Klimawandel nicht gemacht. Der Verband widerspricht.

Dass die Landwirte unter dem trockenen Sommer leiden, ist auch in der Politik unbestritten. Es zeichnet sich ein gravierender Futtermangel ab, sowohl für die nächste Zeit als auch für den Wintervorrat. Am Montag hatte Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann angekündigt, eine vorübergehende Senkung der Zölle auf Heu und Silomais prüfen zu lassen. Bauern, die mit Liquiditätsproblemen kämpfen, sollen rückzahlbare Betriebshilfe beantragen können.

Am Dienstag stellte der Schweizerische …

Artikel lesen
Link to Article