Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schweizer Wirtschaft ist 2018 mit Volldampf unterwegs – auch wegen der Fussball-WM



Die UBS schraubt ihre Prognosen für das Konjunkturwachstum deutlich nach oben. Neu rechnet sie mit einem Anstieg des Bruttoinlandprodukts (BIP) im Gesamtjahr 2018 von 2,9 Prozent, wie die Grossbank am Freitag in einem Communiqué bekannt gab. Bislang hatte die UBS mit einem Plus von 2,4 Prozent vorhergesagt. Grund dafür sei, dass die Konjunktur in den vergangenen Quartalen besser gelaufen sei als zunächst angenommen und somit die Wachstumsraten nach oben revidiert worden seien.

Damit ist die Schweizer Wirtschaft fast doppelt so schnell unterwegs wie normal: In den letzten beiden Jahren sei die hiesige Konjunktur nahe ihrem Wachstumspotential gewachsen, «das wir zwischen 1,5 bis 1,75 Prozent schätzen», schrieb Ökonom Alessandro Bee. Von 2015 bis 2017 wies die Schweizer Konjunktur Wachstumsraten von 1,3 bis 1,7 Prozent aus.

Stärkstes Wachstum seit 8 Jahren

Letztmals so stark gewachsen ist die Schweizer Wirtschaft im Jahre 2010 mit einem Plus von 2,9 Prozent. Allerdings war die Situation eine ganz andere. Damals habe sich die Konjunktur vom Einbruch der Finanzkrise erholt, sagte Seco-Ökonom Ronald Indergand im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AWP.

Jetzt komme die Schweiz aus einer robusten Wachstumsperiode. Mit einem Wachstum von knapp 3 Prozent trete sie in eine Boomphase ein. In der Industrie seien die Kapazitätsgrenzen erreicht, sagte Indergand. Dort komme man in eine Überhitzungsphase an.

Dank Fussball-WM

«Wir haben jetzt sechs Quartale hintereinander, in denen die Industrie um 1 Prozent oder mehr gewachsen ist. Eine solche Phase finden wir letztmals während der Erholung von der Finanzkrise im Jahre 2010», sagte Indergand.

Zusätzlich Beine machten der Konjunktur die Fussball-WM und die Winterolympiade. Beide Anlässe dürften das Schweizer Bruttoinlandprodukt schätzungsweise aufs Jahr hochgerechnet um gut 2 Milliarden Franken nach oben drücken. Das sei mehr als im Jahre 2014, als es knapp 2 Milliarden Franken gewesen seien, sagte Indergand. (whr/sda)

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Dank Gästen aus Asien boomt der Tourismus in der Schweiz

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Liebe Frauen, bis jetzt habt ihr dieses Jahr gratis gearbeitet

Frauen und Männer sollen für gleiche Arbeit gleich viel in die Tasche bekommen: Rote Taschen, die Frauen und Männer in über 20 Städten und Gemeinden verteilen, sollen auf den «Equal Pay Day» am (morgigen) Freitag aufmerksam machen.

Gleichstellung sei seit 1981 in der Verfassung verankert, schreibt der Verband Business & Professional Women (BPW) in einer Mitteilung vom Donnerstag. Seit 1996 setze das Gleichstellungsgesetz den Verfassungsauftrag im Arbeitsleben um.

Doch verdienten Frauen …

Artikel lesen
Link zum Artikel