Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kylie Jenner und Oprah Winfrey lassen Aktien auf- und absteigen.  bild: shutterstock, keystone, watson

Diese Promis haben die Börse beben lassen

It-Girl Kylie Jenner beförderte die Snapchat-Aktie mit einem einzigen Tweet ins Abseits. Auch andere Promis haben Börsenkurse bereits zwitschernd beeinflusst. 

27.02.18, 18:33 28.02.18, 06:24

330 Millionen Twitterer, eine halbe Milliarde Tweets am Tag – wer durch das frohe Zwitschern scrollt, sieht, womit sich die Welt beschäftigt. Das soziale Netzwerk ist so wichtig geworden, dass es sogar einen Einfluss auf die Börse hat. Berühmtheiten können Aktien regelrecht ins Abseits twittern – kürzlich geschehen mit It-Girl Kylie Jenner. 

Jenners Snapchat-Tweet an ihre 24,5 Millionen Follower hat die Wall Street in Panik versetzt und zeitweise über eine Milliarde Dollar vernichtet. Am Ende schloss die Aktie von Evan Spiegels Imperium gut sechs Prozent schwächer.

Wer börsenkotierten Unternehmen sonst noch zu schaffen macht, seht Ihr in der Bildstrecke. 

Vor diesen Promis fürchtet sich die Börse



Hat Instagram Snapchat auf dem Gewissen?

Video: srf

25 Snaps, die so schlecht sind, dass sie einen Printscreen verdient haben

Das könnte dich auch interessieren:

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Tierschützer Kessler knöpft sich Facebook und Wikipedia vor – und gewinnt

Tierschützer und Prozessprofi Erwin Kessler hat in den letzten Jahren unzählige Klagen angestrengt. Jetzt hat er Facebook und Wikipedia vor den Kadi gezogen. Erfolgreich.

Wahrscheinlich gibt es kaum einen Verlag in der Schweiz, der nicht schon einmal die Juristenkeule von Erwin Kessler zu spüren bekommen hat. Sobald der extreme Tierschützer aus der Ostschweiz als Rassist oder Antisemit bezeichnet wird, setzt er sich sofort mit einer Klage zur Wehr. Nun haben auch die amerikanischen Gesellschaften Facebook und Wikimedia Foundation Erwin Kessler kennengelernt.

Der VGT-Präsident war bis vor ein paar Tagen auf der Online-Enzyklopädie Wikipedia auf einer Liste von …

Artikel lesen