Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ringier schliesst Zeitungsdruckerei in Adligenswil – 172 Mitarbeiter betroffen



ARCHIVBILD ZU DEN GEPLANTEN EINSPARUNGEN IM BLICK-NEWSROOM --- Blick auf das Logo des Medienkonzerns Ringier anlaesslich der Bilanmedienkonferenz ueber das Geschaeftsjahr 2015, aufgenommen am Mittwoch, 20. April 2016 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Ringier schliesst Ende 2018 die Zeitungsdruckerei im Luzerner Vorort Adligenswil. Betroffen sind 172 Mitarbeiter. Das Verlagshaus begründet die Schliessung mit den gesunkenen Preisen, rückläufigen Auflagen und dem Verlust von Aufträgen, etwa der «Luzerner Zeitung».

Im Zuge des veränderten Marktumfeldes richte Ringier das Druckgeschäft neu aus, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Mit dem Entscheid werde der generellen Verschiebung von Print zu Online Rechnung getragen.

Demnach führt Ringier die Swissprinter AG in Zofingen AG, die Magazine druckt, weiter. Die Zeitungsdruckerei Ringier Print AG in Adligenswil wird eingestellt.

Die Mitarbeiter würden bis zur Schliessung Ende 2018 weiterbeschäftigt, teilte Ringier mit. Im Rahmen des bestehenden Sozialplanes werde geprüft, wie weit ein Teil des Stellenabbaus über Frühpensionierungen und Anschlusslösungen aufgefangen werden könne.

Druck neu bei Tamedia

Erst am Dienstag war bekannt geworden, dass die NZZ Mediengruppe die «Luzerner Zeitung» und ihre Regionalausgaben ab 2019 nicht mehr in Adligenswil drucken lässt. Neu soll die Zeitung bei Tamedia in Zürich hergestellt werden.

Ringier und Ringer Axel Springer Schweiz drucken in Adligenswil auch eigene Zeitungen, nämlich die Titel «Blick», «Blick am Abend», «SonntagsBlick», «Handelszeitung» und «Le Temps». Diese Blätter werden neu ebenfalls von Tamedia gedruckt. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Per Rohrpost auf den Friedhof – wie die Wiener ihr Leichenproblem «begraben» wollten

Link to Article

Solidarität mit «Gilets Jaunes»: Wenn Linke das Wutbürgertum «umarmen»

Link to Article

Brexit – diese unbarmherzigen Cartoons bringen das Chaos auf den Punkt

Link to Article

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

Wie Bush senior sich den Broccoli vom Halse hielt

Link to Article

Das tun die Kantone im Kampf gegen den Terrorismus

Link to Article

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link to Article

Ein Bild, viel zu schade fürs Archiv: So reiste die Fussball-Nati vor über 20 Jahren

Link to Article

Mit diesem einfachen Trick kannst du günstiger auf ausländischen Webseiten einkaufen

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wasylon 08.11.2017 18:49
    Highlight Highlight Wie lange es wohl noch dauert bis Ringier alle seine Medien an den Axel Springer Verlag abstösst und nur noch ein reines Vermarktungsunternehmen wird?
  • Phil.A 08.11.2017 18:32
    Highlight Highlight Da hat der tiefe Unternehmersteuerfuss viel gebracht...
  • einmalquer 08.11.2017 17:30
    Highlight Highlight ...und der Gewerbeverband will, dass man 50 Stunden arbeitet.

    Hier jedenfalls werden es künftig null sein.

    Da weiss auch nur der Verband, wie das zusammen passt - es ist ja nicht die einzige Mitteilung über Peronsalabbau in den letzten paar Wochen.
  • Marc Mueller 08.11.2017 16:38
    Highlight Highlight Wo druckt eigentlich Watson?
  • velociraptorllama 08.11.2017 15:18
    Highlight Highlight Schade für die Mitarbeiter. Ich hoffe die finden alle eine gute Lösung.

    Schade auch für die Medienlandschaft in der Schweiz. Die Vorstellung, dass Tamedia immer mächtiger wird, ist furchteinflössend.
    • velociraptorllama 08.11.2017 15:22
      Highlight Highlight Auch noch für die Ringier Mitarbeiter, falls ihr das lesen sollte: Nehmt euch in Achtung von unglaubwürdigen Recruitern auf Linkedin un Xing! Überprüft eine Anfrage genau - denn es gibt dort Firmen die genau auf solche Medienmitteilungen warten und dann euch verarschen.

«Blick am Abend» wird nicht mehr gedruckt – 11 Jobs gestrichen

Die gedruckte Ausgabe von «Blick am Abend» wird eingestellt: Am 21. Dezember erscheint die letzte Ausgabe der Ringier-Pendlerzeitung. Elf Mitarbeitende sind von der Einstellung betroffen. Der Journalistenverband impressum ist «schockiert».

Nach der Einstellung der Print-Ausgabe werde der Fokus auf das digitale Angebot von «Blick am Abend» gelegt, teilte der Medienkonzern Ringier am Mittwoch mit. Durch die Entwicklung am Schweizer Werbemarkt sei dieser Schritt wirtschaftlich notwendig geworden. …

Artikel lesen
Link to Article