Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Ist deine Handy-Nummer irgendwo im Internet? Dann wundere dich nicht, wenn dich bald die Krankenkassen anrufen

Der Herbst ist die Zeit des Krankenkassenwechsels. Und da viele Schweizerinnen und Schweizer keine Wechselgelüste haben, helfen Versicherer und zwielichtige Makler gerne nach, indem sie per Telefon «Beratung» anbieten. Laut dem Tages-Anzeiger bedienen sich die Vermittlerfirmen immer dreisterer Tricks, um an Telefonnummern zu kommen.

Im Aargau hatten beispielsweise alle Trainer und Schiedsrichter eines Fussballclubs Anrufe von aufdringlichen Vermittlern erhalten, wie die Zeitung erfuhr. Wie die Makler vermutlich an die Handynummern kamen: über die Internetseite des Vereins. Dort sind, wie bei so manchem Verein in der Schweiz, die Nummern aufgeführt.

ARCHIV - Versicherungskarten verschiedener Krankenkassen, aufgenommen am 5. Juni 2009 in Zuerich, Schweiz. - Zu den Ergebnissen der 2. SRG-Trendumfrage der eidgenoessischen Volksabstimmung am 28. September 2014 stellen wir Ihnen dieses Themenbild zur verfuegung. Die beiden Abstimmung laufen unter den Titeln

Krankenkassen distanzieren sich von lästigen Werbeanrufen und geben an, nur mit seriösen Anbietern zusammenzuarbeiten. Dennoch nehmen die Anrufe wieder zu.
Bild: KEYSTONE

Offenbar weichen viele Callcenter, häufig solche aus dem Ausland, auf Handyanrufe aus, da die Leute gar nicht mehr anders zu erreichen sind – und auch, weil es keinen lästigen Sterncheneintrag zu beachten gilt. Die Stiftung für Konsumentenschutz erhält laut «Tages-Anzeiger» mehr und mehr Meldungen über Anrufe auf Handys.

Nebst Programmen, die per Zufallsgenerator Handynummern generieren, und dem Nummernhandel grasen die Callcenter offenbar auch systematisch Websites nach Handynummern ab.

Wer also seine Nummer auf der Homepage des Jodlerclubs oder des Unihockey-Vereins publiziert hat, könnte bald einen ungebetenen Anruf erhalten. Anrufe auf Handys sind legal und es gibt keine Möglichkeit, einen Sterncheneintrag anzufügen. Der Konsumentenschutz sieht darin eine Gesetzeslücke. (trs)

Du weisst, dass du zu viel Zeit mit dem Smartphone verbringst, wenn ...

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SwissGTO 12.10.2015 15:53
    Highlight Highlight Das ist doch blödsinn. Die Anrufe werden vom Computer nach Zufall getätigt. Hunderte pro Minute. Dass da jemand Telefonlisten oder Datenbanken abtelefoniert war vor 1 Jahren eventuell der Fall.
  • Herr Hasler 12.10.2015 10:25
    Highlight Highlight die search.ch app blockiert callcenter-anrufe ziemlich zuverlässig bzw. schaltet einfach den rufton lautlos und lässt die callcenter so ins leere laufen.
  • unejamardiani 12.10.2015 09:16
    Highlight Highlight Tipp an alle die belästigt werden... Ladet euch die App TRUECALLER runter.. Diese besitzt eine Riesiege Datenbank von Spamnummern und ihr könnt dort weitere Nummern hinzufügen.
    • SwissGTO 12.10.2015 15:49
      Highlight Highlight Das kann ich bestätigen....
  • Schrödingers Katze 12.10.2015 07:58
    Highlight Highlight Ah... jetzt ergibt das einen Sinn... Meine Nummer war für kurze Zeit (unfreiwillig) auf der Clubhomepage publiziert. Nun erhalte ich seit 4 Monaten ständig anrufe der "Schweizer Budgetoptimierung". Jedes Mal von einer anderen Nummer aus. Trotz mehrmaligen Aufforderungen werden die Anrufe nicht unterlassen... -.-
  • amazonas queen 12.10.2015 07:43
    Highlight Highlight Ich hab mal einen eine Viertelstunde in ein Gespräch verwickelt. Dann am Ende sagen: "in dieser Zeit konnten sie niemand anderen nerven" und auflegen.
  • Joseph Dredd 12.10.2015 07:06
    Highlight Highlight Wegdrücken und 'Anrufer sperren'.
    • atomschlaf 12.10.2015 08:56
      Highlight Highlight ...Zuerst noch ausgiebig beschimpfen! :-}

Migros warnt vor Peperoncino-Öl – wegen Glasteilen im Glas

Für das aus Italien stammende Produkt wurde eine Rückrufaktion lanciert.

Die Migros und Haecky Import AG rufen Eccellenze d'Italia «Aglio, olio e peperoncino» von Gruppo Fini zurück. In dem Produkt können möglicherweise Glasteile enthalten sein, wie es in einer Mitteilung heisst.

Kundinnen und Kunden werden gebeten, dieses Produkt nicht zu konsumieren. Kunden, die das betroffene Produkt zu Hause haben, können dieses in ihre Migros-Filiale zurückbringen und erhalten den Verkaufspreis zurückerstattet

Vom Rückruf betroffen ist folgender Artikel:

Auf der Migros-Website …

Artikel lesen
Link zum Artikel