Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Berner verkauft russische Neonazi-Mode in der Schweiz



Peter Patrik Roth stellt sich auf den sozialen Medien gerne zur Schau. Der durchtrainierte Geschäftsleiter der Berner Matratzenfabrik Roviva Roth & Cie. AG postet des öfteren Bildern von sich im Fitnessstudio oder beim Radio-Interview im Massanzug.

An sich nichts Ungewöhnliches, wäre da nicht Roths politische Gesinnung. Wie Recherchen des «Tages-Anzeigers» und der SRF-Sendung «Rundschau» ergaben, verkehrt der 48-Jährige nämlich in rechtsextremen Kreisen. Auf einigen Bildern seines Instagram-Accounts (der mittlerweile gelöscht wurde) ist der Unternehmer mit T-Shirts des Mode-Labels White-Rex zu sehen, einer neonazistischen Kleidermarke aus Russland.

Peter Patrik Roth

So zeigt sich Peter Roth auf Instagram. Gut sichtbar: die schwarze Sonne, ein beliebtes Nazi-Symbol, auf seinem linken Ellbogen. Bild: screenshot Instagram

Auf den Shirts gut erkennbar: Hakenkreuze und schwarze Sonnen. Die Sonnen sind ein beliebtes Symbol in der rechtsextremistischen Szene.

Peter Roth trägt die Kleidung der russischen Nazi-Marke jedoch nicht nur, er vertreibt diese auch in der Schweiz. 2017 gründete er zusammen mit Florian Gerber, seinerseits stellvertretender Vorsitzender der rechtsradikalen Partei National Orientierter Schweizer (Pnos), die Firma Fighttext AG. Diese vertreibt White-Rex-Produkte.

Auch mit dem Gründer von White Rex, dem Russen Denis Nikitin, ist Roth bekannt, wie die «Rundschau» berichtet. Nikitin habe erst kürzlich ein Einreiseverbot wegen «Bestrebung gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung» im gesamten Schengen-Raum erhalten.

Peter Roth hat selbst noch keine Stellung zu den Vorwürfen genommen. Seine Anwälte, die Advokaten der bekannten Zürcher Anwaltskanzlei von Valentin Landmann, liessen ebenfalls mehrere Anfragen unbeantwortet. Für die «Rundschau»-Sendung von Mittwochabend ist jedoch Valentin Landmann selbst angekündigt. Der Strafverteidiger will in der Sendung Stellung zu den Vorwürfen gegen seinen Mandanten nehmen. (dfr)

Wenn aus Hakenkreuzen Friedensbotschaften werden

65.000 Menschen zeigen in Chemnitz: #WirSindMehr

Play Icon

Die neuen Rechtsextremen

Warum Blocher dringend zu Trump ins Medien-Training müsste

Link zum Artikel

Putin und Trump haben je einen Neuen – und mit denen wird's jetzt richtig gefährlich

Link zum Artikel

Trump, Erdogan, «IS» und Wohlstandsfaschismus – die Welt gerät aus den Fugen

Link zum Artikel

Pivot, bigot und alt-right: Diese drei Begriffe müsst Ihr kennen, wenn ihr die US-Wahlen verstehen wollt

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

156
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
156Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • philosophund 04.09.2019 22:54
    Highlight Highlight i verreck... was für eine tolle Googlerezension LooooL
    • Toastface Chillah 06.09.2019 00:03
      Highlight Highlight Irre ich mich oder sind diese in der Zwischenzeit alle gelöscht worden?
  • reto74 04.09.2019 22:49
    Highlight Highlight Zum Glück brauche ich eine neue Matratze;-)
  • Basti Spiesser 04.09.2019 21:09
    Highlight Highlight Komisch, bei den ukrainischen nazis, genauer bei Asow-Batallion haben hiesige Medien keine Probleme mit der schwarzen Sonne...
  • FITO 04.09.2019 21:08
    Highlight Highlight Wusste gar nicht dass Homer ein rechtsextremer Schweizer Matratzenverkäufer ist.
    Die Konkurrenz von «Für ä tüüfä gsundä Schlaaf» wird die Umsatzsteigerung freuen.
    Benutzer Bildabspielen
  • chotze 04.09.2019 20:56
    Highlight Highlight Hey, das ist ja wirklich schlimm Leute. Hab die Meldung schon lang gesehen, aber erst jetzt realisiert dass die Roviva involviert ist. Was für ein Gigu, echt. Die Firma gibt es schon seit 1748...stellt euch vor die wird nun an die Wand gefahren. Nach all der Zeit...
  • Dragonlord 04.09.2019 20:44
    Highlight Highlight Es ist an der Zeit, dass auch in der Schweiz radikale Symbole verboten werden.
    Ein gespraytes Hakenkreuz auf der Strasse bei uns im Dorf ist nicht verboten. Zu meinem Erstaunen konnte ich bei der Kapo keine Anzeige gegen Unbekannt erstatten.
    Wenigstens wurde es zeitnah von der Gemeinde entfernt.
    • just sayin' 05.09.2019 11:28
      Highlight Highlight @Dragonlord

      und was soll ein verbot genau bringen? deutschland verbietet solche symbole seit langem und gebracht hat es gar nichts.

      und wer gestimmt was nun ein "radikales sysmbol" ist? und was wenn es mal das symbol deiner gesinnugn trifft?

      extreme gesinnungen (auf beiden seiten) ändert man nur mit bildung und gespräch und nicht mit verbot und beleidigungen (gell obi).
    • Dragonlord 05.09.2019 12:19
      Highlight Highlight Es soll dazu führen, dass man die Urheber, Träger rechtlich belangen kann. Das bringt sehr wohl etwas. Ob links oder rechts, ist egal.

      Bildung und konstruktive Gespräche bringen sehr viel, da stimme ich Dir voll und ganz zu.

      Übrigens: Die 69 wird wohl nie verboten werden. Make Love, Not War!

  • Tigger622 04.09.2019 20:31
    Highlight Highlight Hätte das passende Kochbuch für den Mann xD
    Benutzer Bild
    • Caturix 04.09.2019 21:29
      Highlight Highlight Nazi Göring den hatte ich zum fressen gern.
  • Maracuja 04.09.2019 19:58
    Highlight Highlight Vielen Dank für die Aufklärung über den Geschäftsleiter der Berner Firma Roviva Roth. Wer möchte schon eine Matratze aus der Produktion eines Rechtsextremisten erwerben. Mit diesem Bericht wird auch gut aufgezeigt, dass es nicht, wie oft kolportiert, nur arme Globalisierungsverlierer sind, welche sich zum Rechtsextremismus hingezogen fühlen. Dass Valentin Landmann der Verteidiger ist, erstaunt hingegen nicht.
    • TingelTangel 05.09.2019 09:46
      Highlight Highlight Und jetzt noch sein Auftritt in der Rundschau gestern schauen und alles ist klar.
  • lüzza 04.09.2019 19:23
    Highlight Highlight Der Typ schielt irgendwie...
    • dmark 04.09.2019 21:10
      Highlight Highlight Das kommt vom Druck auf die Augenmuskeln.
      Irgendwo muss die Kraft ja hin... ;)
    • Yamamoto 04.09.2019 21:32
      Highlight Highlight @dmark Haha made my day, ich wäre vor Lachen beinahe unter den Tisch gefallen... :D
  • Basti 04.09.2019 18:44
    Highlight Highlight Also, ich muss mich wunder wie einer an den Pranger gestellt wird, weil er die falschen T-Shirts trägt. Damit wird eine tolle Firma gefährdet. Herr Roth ist auch kein Verbrecher nur weil er eine Kampfsportmarke unterstützt.
    • Maracuja 04.09.2019 20:03
      Highlight Highlight Basti: Herr Roth ist auch kein Verbrecher nur weil er eine Kampfsportmarke unterstützt.

      Zum Verbrecher macht ihn der Vertrieb dieser rechtsextremen Marke (auf die Verharmlosung als Kampfsportmarke fällt wohl niemand rein, der den Artikel gelesen hat) nicht, aber zum Sympathisanten dieses Gedankenguts, da muss er sich nicht beklagen, wenn das negative Auswirkungen auf das Kerngeschäft hat. Zu Bedauern sind nur seine Angestellten.
    • JaneSodaBorderless 05.09.2019 16:56
      Highlight Highlight Jaja, Basti. Du bist gut im Verharmlosen. Das sind nicht bloss Klamotten. Das sind Klamotten mit verschlüsselter, äusserst menschenverachtender Symbolik. Schau dir an in welchem Kontext die getragen werden. Hierzu eignet sich zB Rundschau-Beitrag. Und dann schau dir mal das Umfeld/die Freunde von Herrn Roth an.
  • chara 04.09.2019 18:41
    Highlight Highlight Srry aber wo sehe ich das Kreuz?
    • leu84 04.09.2019 19:05
      Highlight Highlight SS-Blitze
  • clint 04.09.2019 17:10
    Highlight Highlight Ob schwarz oder braun: Bei dem Blick ist klar, dass da wer schon etwas zu lange in die Sonne geguckt hat.
  • Widmer 04.09.2019 16:55
    Highlight Highlight Mir ist die Story etwas vage und mit vielen Fragen und Unsicherheiten behaftet.
    • Dragonlord 04.09.2019 20:31
      Highlight Highlight Dann schau Dir die Rundschau an.
    • Nick Name 04.09.2019 22:56
      Highlight Highlight @Widmer: Welchen Fragen und Unsicherheiten?
  • Yamamoto 04.09.2019 16:52
    Highlight Highlight Dann weiss ich nun zumindest, bei welcher Unternehmung ich nie etwas kaufen werde. Und den Landmann kann ich ohnehin nicht mehr Ernst nehmen. Ein pseudokritischer Strafverteidiger, welcher für die Partei kandidiert, welche am liebsten sämtliche Beschuldigtenrechte abschaffen möchte (ausser im Bereich der Steuer- und Wirtschaftsdelinquenz), empfinde ich als eher lächerlich.
    • Sandro78 05.09.2019 07:59
      Highlight Highlight Ich glaub du könntest dir die matratzen von Roviva gar nicht leisten. Ich habe mir vor 7jahren eine Roviva Matratze geleistet und werde die nächste wieder bei Roviva kaufen. Die haben einfach top Qualität. Ob der Chef links oder rechts ist, ist mir egal. Ausser wenn ich jetzt wüsste dass die Gelder z.b. Einer Nestle oder Antifa zufliessen. Die Antifa ist eine Hass und Terrororganisation und Nestle ist total unmoralisch...
    • Yamamoto 05.09.2019 21:03
      Highlight Highlight @Sandro78 Das provozieren solltest Du als rechter Troll noch etwas üben, dazu empfehle ich das AfD-Tutorial von Johannes Schlüter. ;)
  • Lukeros 04.09.2019 16:31
    Highlight Highlight Amüsant wie es auf Google nun Rezensionen „räblet“ und die Kategorie von Bettenfachgeschäft in Antiquariat gewechselt wurde🤣
    • Sagittarius 04.09.2019 17:28
      Highlight Highlight Die Verfasser verfügen definitiv über Talente!

      Bei solchen Sachen bin ich aber oft im Zwiespalt... Daran hängt unter anderem die Existenz von Unbeteiligten.
    • Phö 05.09.2019 00:39
      Highlight Highlight Die Änderung ist bei Google leider noch nicht durch. Hoffe das Beste. Rezensionen wurden leider alle von heute bis auf meine gelöscht. Mal schauen ob und wie lange diese noch stehen bleibt.
      Benutzer Bild
  • John Henry Eden 04.09.2019 16:23
    Highlight Highlight Wenn man einschüchternd Auftreten und Aussehen will, eignet sich «Nazischick» ideal.

    Daher ist der Typ vielleicht wirklich gar kein Nazi, sondern er geniesst einfach seine optische Wirkung auf andere. So ein Machtgefühl kann süchtig machen, wie ich aus eigener Erfahrung weiss. Es fühlt sich geil und stark an, wenn andere vor einem zurückweichen.

    Nichtsdestotrotz ist es ein dummes Gehabe. Insbesondere bei ihm, da er auch noch ein seriöses Unternehmen führt.
    • Dragonlord 05.09.2019 07:00
      Highlight Highlight Er trifft sich mit Nazi-Hools und seine Firma Fighttex AG, die vom PNOS-Vize geführt wird, vertreibt Kleider mit Nazipropaganda von White Rex, dessen Besitzer wiederum ein russischer Nazi-Hool der übelsten Sorte ist. Der Russe hat Einreiseverbot in den gesamten Schengenraum, das will etwas heissen.
      Er unterstützt wissentlich die Neonaziszene, somit gehört er auch dazu.
    • JaneSodaBorderless 05.09.2019 16:58
      Highlight Highlight Nein nein, er ist bestimmt kein Nazi! Er hat bloss Nazifreunde mit Nazi-T-Shirts.
  • Sandro78 04.09.2019 16:13
    Highlight Highlight Wenn ich die Kommentare da Lese, kann ich nur den Kopf schütteln. Wie undifferenziert seid Ihr eigentlich?
    Ihr habt die Information nur aus den Medien. Vielleicht hat er auch, durch seinen Kraftsport entsprechende Persönlichkeiten kennengelernt und fand so zur Marke ohne sich für die Hintergründe zu informieren. Selbst wenn jemand eine Politische Gesinnung verfolgt egal ob Links oder Rechts, darf man die Person nicht verurteilen. - Kennt Ihr das Wort Meinungsfreiheit? Gewalt dürft Ihr verurteilen aber eine Meinung nicht.
    • Yamamoto 04.09.2019 16:56
      Highlight Highlight Doch dürfen wir, denn im Gegensatz zu Hassaufrufen, welche die meisten Nazis praktizieren, ist die Kritik an dieser Gesinnung vom Schutzbereich der Meinungsfreiheit erfasst. Grüsse von einem Juristen

      PS: Die schwarze Sonne spricht übrigens eine deutliche Sprache. Zumindest in dieser Form hat sie bei den Kelten nie existiert. Es handelt sich dabei eindeutig um ein Symbol der SS.
    • twiggy 04.09.2019 17:00
      Highlight Highlight das ist dafür nun gar naiv. wer sich in der öffentlichkeit inszeniert, der hat sich über effekt und symbolik, mit der man sich darstellt, zu informieren. wer dies nicht tut ist leider gottes etwas dumm. und die, die sich dessen doch bewusst seien, sollten dann aber auch das rückgrat besitzen zu ihrer gesinnung zu stehen und die konsequenzen tragen.
      wenn du schon das wort “meinungsfreiheit” nennst, dann bitte auch die meinung anderer respektieren. wobei, diskriminierendes verhalten/gedankengut verbreiten keine meinung ist, sondern per gesetzes wegen ein widerrechtlicher tatbestand darstellt
    • Elephant Soup slow cooker recipes 04.09.2019 17:03
      Highlight Highlight Rassismus ist keine Meinung, lieber Sandro.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Frances Ryder 04.09.2019 15:41
    Highlight Highlight Was mir nie in den Kopf geht, checken diese Osteuropäer eigentlich nicht, dass die Slawen in der Nazi-Ideologie Untermenschen waren und das Ziel war sie, genau wie die Juden, auszurotten, um Platz für die Arier zu machen. Wie bescheuert muss man sein, um ein Zeichen einer Ideologie zu tragen/verbreiten, nach welcher man tot gehört.
    • Pafeld 04.09.2019 20:07
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • dmark 04.09.2019 21:18
      Highlight Highlight @Frances:
      Gutes Argument. Sie durften als Bedienstete in dieser Zeit noch nicht ein mal mit Deutschen am gleichen Tisch essen, sonst gab es Ärger für die Deutschen mit den Nazis. Mein Grossvater hatte einige Male Ermahnungen erfahren, weil er dies missachtet hatte.
      Aber heute deren Symbole verbreiten... ich verstehe das auch nicht.
  • Glenn Quagmire 04.09.2019 14:41
    Highlight Highlight Vielleicht meint er ja, er sei Lemmy und trägt es nur aus modischen Gründen. Obi schrieb doch mal ein Artikel dazu.
    • Glenn Quagmire 04.09.2019 15:34
      Highlight Highlight
      Benutzer Bildabspielen
  • Magd 04.09.2019 14:29
    Highlight Highlight Wie man ein Traditionsunternehmen blitzschnell an die Wand fährt.
  • Sk8/Di3 04.09.2019 13:28
    Highlight Highlight Das ist eine AG. 100% der Aktien sind im Familienbesitz. Er wird somit CEO bleiben. :(

    Aber eigentlich, sollten alle Mitarbeiter kündigen. Mit Ihrem Know-How, Kontakte, etc. und der finanziellen Unterstützung durch Croudfounding, der Öffentlichkeit, der Politk, etc. ein neues Unternehmen Gründen.

    Wenn Rovia dann nicht mehr produzieren kann und bekannt wird, dass die neu geründete Firma eigentlich die "neue Rovia" ist, dürfte es nicht all zu schwer sein in kurzer Zeit die "Marke" Rovia zu ersetzen.

    Wer macht mit?!?

    Anstatt Rovia...einfach Lovia nennen ;)
    • Magd 04.09.2019 15:17
      Highlight Highlight Nicht gleich so extrem - ich bin für Movia
  • dmark 04.09.2019 13:08
    Highlight Highlight Wenn die Energie mehr in den Körper, als ins Hirn geht...
  • LuMij 04.09.2019 12:59
    Highlight Highlight Mich erstaunen die vielen Blitzer bei den Kommentaren. Echt so viele Nazis unter uns? Erschreckend
    • Pisti 04.09.2019 13:19
      Highlight Highlight Wieso sollte man Nazi sein wenn man blitzt? Mir ist es nur völlig Wurscht wenn irgendein Unternehmer “Nazikkeider” verkauft. Ist ja nicht illegal.Die Rundschau sollte sich mit den vorhandenen Gebührengeldern auch um wichtigere Themen kümmern.
      Etwas positives hat die Geschichte, Roviva Matratzen dürften wohl bald Aktion sein.
    • Gardiner 04.09.2019 13:22
      Highlight Highlight True that. Dacht ich mir gestern bereits. Sehr erschreckend. Also, immer schön dagegen halten!
    • just sayin' 04.09.2019 14:09
      Highlight Highlight eventuell gibt es noch ein paar graustufen zwischen "LuMij" und "Nazis"?
    Weitere Antworten anzeigen
  • wasps 04.09.2019 12:59
    Highlight Highlight Und dabei ist er doch so ein Herziger.
    • flamingmops666 04.09.2019 15:40
      Highlight Highlight Ja, niedlich wie er seine Däumlinge ins Faustbettchen legt.
    • The IT Guy 04.09.2019 16:20
      Highlight Highlight Bitte was??
    • wasps 04.09.2019 17:44
      Highlight Highlight Schielt er? Er schielt, oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Denk Mal 04.09.2019 12:56
    Highlight Highlight Nun wird mir klar, warum heute sooo viele Roviva-Matratzen draussen bereitstehen für die Müllabfuhr....
  • Denk Mal 04.09.2019 12:54
    Highlight Highlight Hier darf das Thema noch diskutiert werden. Auf der SRF-News App haben sie ALLE kritischen Kommentare offline genommen..... Roviva bringt halt ganz doll Werbeeinnahmen.
    • Maracuja 04.09.2019 20:05
      Highlight Highlight Denk Mal: Roviva bringt halt ganz doll Werbeeinnahmen

      Auch unter dem Slogan „Roviva, die Matratze mit den braunen Flecken“?
  • Vecchia 04.09.2019 12:52
    Highlight Highlight SVP-Sünneli verteidigt "Schwarze Sonne".

    nicht sooo erstaunlich, aber der Sünneli-Anwalt braucht sicher eine gute Matratze um "guten Gewissens" zu schlafen.
    Und ich weiss jetzt wenigstens, welche Matratze ich meiden muss um weiterhin gut zu schlafen.

  • Cédric Wermutstropfen 04.09.2019 12:48
    Highlight Highlight Und wo ist jetzt das Problem? Irgendwie muss er ja sein Geld verdienen.
    • Na_Ja 04.09.2019 13:15
      Highlight Highlight Es ist schon sehr verwerflich, sein Geld teilweise (nebst Roviva) mit einer Ideologie zu verdienen, welche als Vorbild eine politische Bewegung nimmt, die eines der schlimmsten Verbrechen an der Menschheit begangen hat.
    • Das ist lustig, weil ... 04.09.2019 13:24
      Highlight Highlight ... der User mit seinem Kommentar offenbar Geld verdienen über moralische, ethische, gesellschaftliche und menschliche Werte stellt.
    • Switch_on 04.09.2019 13:31
      Highlight Highlight @Na_ja: Es ist leider so, dass sich Herr Wehrmutstropfen immer sehr weit rechts aussen bewegt mit seinen Kommentaren.

      Ob das wirklich seiner Gesinnung entspricht oder ob er einfach nur provozieren will weiss ich nicht.

      Ich denke mir: Don't feed the troll.
      Auch wenn mir das manchmal schwer fällt.

      P.S.: Ihr Kommentar ist natürlich völlig richtig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chrigu91 04.09.2019 12:46
    Highlight Highlight Nur ungern würde ich jetzt bei der Firma Roviva in der Kommunikationsabteilung sitzen.
  • Phö 04.09.2019 12:40
    Highlight Highlight Denke im letzten Quartal werden die Umsätze leicht einbrechen. Nicht nur braun sondern auch nicht übermässig intelligent. Landmann wird wohl auch langsam alt, die Ausreden waren früher irgendwie besser.
  • Lowend 04.09.2019 12:33
    Highlight Highlight In der Schweiz gibt es doch keine Nazis! Das sind bei uns einfach Bürgerliche, denen die Nazisymbolik gefällt.
  • THEOne 04.09.2019 12:19
    Highlight Highlight schade um die marke. hatte auch vor langem mal ne matratze von denen. gutes teil.
    die firma kannst jetz leider rauchen.
    aber köstlich sind die besonders dümmlichen argumente dieses hirntoten typs, wieso er das macht was er macht.
    in gewissen dingen (u.a. nazis) zieht halt der spruch nicht mehr, er habe von nichts gewusst und es sei nicht dass wonach es aussieht
  • Bacchus75 04.09.2019 12:13
    Highlight Highlight Ich habe beim Doppelbett zwei Matratzen... die Rechte müsste dann wohl von Roviva sein...
    • MeinAluhutBrennt 04.09.2019 12:17
      Highlight Highlight Ja du hast das Herz am rechten Fleck!
    • Butschina 04.09.2019 12:53
      Highlight Highlight Meine Rechts ist auch eine Roviva. Drauf schlafen tut ein integrierter Flüchtling... Was er wohl davon hält???
    • twiggy 04.09.2019 17:22
      Highlight Highlight @bacchus: made my day 😂
  • obi 04.09.2019 12:13
    Highlight Highlight "White Rex is a Russian mixed martial arts (MMA) promotion, aggressive clothing, and sports gear company that advocates pan-European pride and traditional values. White Rex encourages all Europeans to embrace the warrior spirit of their ancestors, and fight back against the modern world."
    What a bunch of cunts.
    Benutzer Bild
    • rolf.iller 04.09.2019 12:46
      Highlight Highlight Cunt darf man doch nicht sagen 😉

      Play Icon
    • Switch_on 04.09.2019 13:36
      Highlight Highlight @atorator: Für so viel Courage gibts ein Herz👍🏽

      Stell die Möbel doch bitte dem Herrn so vor die Haustür, dass er nicht mehr rauskommt. So wäre der Gesellschaft sehr gedient.
    • Phö 04.09.2019 13:57
      Highlight Highlight Denkt auch an die auf der Homepage vermerkten Abnehmer der Matratzen wie z. B. Das Hotel Glockenhof in Zürich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rolf.iller 04.09.2019 12:12
    Highlight Highlight Russische Nazis hat was masochistisch. Für die Nazis waren die Slawen ja eine minderwertige Rasse.
    • [Nickname] 04.09.2019 12:40
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
    • supremewash 04.09.2019 12:56
      Highlight Highlight Umdeutung aus einer Doku über Neonazis in Russland: Die Nazis kamen als Befreier der arischen Russen, um sie vor dem Kommunismus und den Untermenschen östlich des Kaukasus zu retten.
      Der Slave als minderwertige Rasse sozusagen nur ein unbedeutendes Missverständnis...

    • Forcat 04.09.2019 17:46
      Highlight Highlight Da zeigt es wieder mal wieviel Grips diese Gruppierungen haben, etwa soviel wie Haare auf ihren glatz Köpfen!
  • Don Alejandro 04.09.2019 12:09
    Highlight Highlight Hoppla. Bei mir steht ein Matratzenkauf an (sollte jeder nach zehn Jahren machen). Minus ein potentieller Anbieter.
    • news2go 04.09.2019 14:19
      Highlight Highlight Sieht bei mir ähnlich aus. Im Kreuz habe ich es sowieso. Da brauch ich nicht noch Haken dran.
  • Tschüse Üse 04.09.2019 12:08
    Highlight Highlight Kaum in den Medien und schon von Landmann vertreten 😂😂
    • Streuner 04.09.2019 12:11
      Highlight Highlight ja Moment.... gibt es denn noch andere Anwälte in der Schweiz??
    • Denk Mal 04.09.2019 12:50
      Highlight Highlight Logisch, (Land) mann vertritt ja am liebsten DIE Seite, die einem am nächsten steht.....
    • Binnennomade 04.09.2019 15:42
      Highlight Highlight Streuner, naja, es gibt den Valentin und die Anna..
  • Follower 04.09.2019 11:50
    Highlight Highlight Wenn ich mich richtig erinnere, ist das die Person, die ich als Kind gekannt habe. Der kam damals ziemlich schlimm unter die Räder...
    • MeinAluhutBrennt 04.09.2019 12:18
      Highlight Highlight bitte erzähl mehr
    • Switch_on 04.09.2019 13:37
      Highlight Highlight @Follower: Dies ist natürlich schlimm, aber sich kein Grund um ein Nazi zu werden.

      Dafür gibts keine Entschuldigung.
    • Follower 04.09.2019 14:40
      Highlight Highlight Natürlich ist es kein Grund. Aber der war damals halt der kleine verwöhnte Junge von reichen Eltern. Der wurde andauernd gefoppt. Jetzt habe ich den Eindruck, dass er zeigen muss, wie stark und böse er ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • frau_kanone 04.09.2019 11:45
    Highlight Highlight Lieb euch grad bissli wegen diesem Rechtschreibefehler: "Partei National Orienter Schweizer (Pnos)".. und würde es nicht wagen euch zu unterstellen der war Extra hihi <3
    • Marc< 04.09.2019 16:31
      Highlight Highlight Jawohl, sofort korrigieren! Sonst eilt der PNOS noch die «Partei National Orientalisierter Schweizer» zu Hilfe und da gibt es nun wahrlich niemanden, der/die/das erleben will, wenn sich schwarze Sonne und weisser Sichelmond vereint. Huiuiui
  • TanookiStormtrooper 04.09.2019 11:43
    Highlight Highlight Und dann noch Valentin Landmann als Anwalt, der doch hauptsächlich dafür bekannt ist Leute aus dem rechten Milieu zu verteidigen...
    • zenbuddha 04.09.2019 12:29
      Highlight Highlight Oops. Achtung Du bist in die Vorurteilsfalle getreten. Passiert vielen. Mach Dir nichts draus.
    • [Nickname] 04.09.2019 12:33
      Highlight Highlight Und selber ist er Jude 🤷🏻‍♂️
    • TanookiStormtrooper 04.09.2019 13:28
      Highlight Highlight @zenbuddha
      Vielleicht war der eine oder andere Zuhälter kein Rechter... 🤷‍♂️
      Ich würde mir aber dann doch einen anderen Anwalt suchen. Ich habe einfach das Gefühl Herr Landmann sieht sich gerne in den Medien und nimmt deshalb solche Fälle nur allzu gerne an. Da gibt es dann wohl einen Sonderpreis.
  • Salvador Al Daliente 04.09.2019 11:33
    Highlight Highlight Kommt Landmann in der Rundschau frisch eingekleidet von seinem herzigen Kameraden oder bleibt er bei seiner Standardkleidung?
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 04.09.2019 13:01
      Highlight Highlight Wie immer die Krawatte mit Uhr. Ich tippe auf die Blaue (er hat auch grüne und rote Uhrenkrawatten).

    • TingelTangel 04.09.2019 13:56
      Highlight Highlight Am Wichtigsten ist ihm das man sein Totenkopf Anhänger sieht.
  • flamingmops666 04.09.2019 11:29
    Highlight Highlight „Sein Anwalt Valentin Landmann sagt, sein Klient hat Freude an den Signeten, an der Zeichensprache.“
    Für wie dumm hält man die Leute eigentlich? Nazi. Punkt.
    Obwohl solch ahnunglose „Nichtwisser“ tummeln sich langsam ja auch hier rum.
  • soulcalibur 04.09.2019 11:28
    Highlight Highlight Was für ein geistiger Tiefflieger....unterste Schublade....schade um die guten Produkte von Roviva und den guten Job den Angestellten machen. Was mich anwidert ist, wieviel Labels mit Naziästhetik Kasse machen. Ganz gruselig finde ich die englische Kleidermarke Boy, da erschrecke ich jedesmal, wenn junge Leute mit solchen Sachen rumlaufen.
    Benutzer Bild
    • Leckerbissen 04.09.2019 11:47
      Highlight Highlight War mal eine grosse Debatte in Deutschland, richtiges Juristenfutter. Wurde meines Wissens zu Gunsten der Marke "Boy London" geurteilt - der Kopf des Adlers schaut nicht in dieselbe Richtung wie beim Parteisymbol. Arger Grenzfall für mich als Laie..
    • just sayin' 04.09.2019 12:44
      Highlight Highlight @soulcalibur

      "Ganz gruselig finde ich die englische Kleidermarke Boy, da erschrecke ich jedesmal, wenn junge Leute mit solchen Sachen rumlaufen."

      ich erschrecke auch, wenn ich einen schwarzen kaputzenpulli anziehe und dann in den spiegel schaue.

      weil dies ja die uniform einer anderen gruppe ist und weil ich dann automatisch dieser gruppe angehöre (mit gesinnung und allem)!

      und will ich mal ein braunes hemd anziehen... zäck! wieder gehöre ich automatisch einer gruppe an.

      ist schon schwierig heutzutage
    • Oigen 04.09.2019 13:22
      Highlight Highlight also wenn du einen schwarzen hoodie anziehst kannst, (was du vermutlich meinst) zum schwarzen block gehören, ein hooligan sein, ein hiphopper sein, oder einfach einen schwarzen pulliträger sein.

      Wenn du jedoch ein KLAR ERSICHTLICHES SYMBOL auf deinen kleidern (nicht die kleider selber, der aufdruck) hast, ist ziemlich klar dass du dich damit indentifizierst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Morbus Cithara 04.09.2019 11:21
    Highlight Highlight "Landmann weist gegenüber der «Rundschau» die Vorwürfe zurück und will von Rechtsextremismus nichts wissen. «Mein Klient hat Freude an den Symbolen, an der Zeichensprache», sagt er. «Aber es ist kein politisches Statement meines Klienten.»" Quelle: Srf
    Ich mag Zeichensprache auch: 🖕🏻🖕🖕🏽🖕🏿
    • Scott 04.09.2019 13:01
      Highlight Highlight Zum Glück gibt es inzwischen auch politisch korrekte Zeichensprache 👎👎🏻👎🏼👎🏽👎🏾👎🏿
  • m:k: 04.09.2019 11:07
    Highlight Highlight Man darf gespannt sein welcher abgedroschenen Entschuldigung er sich bedient:
    - Er hat nicht gewusst, was die Symbole bedeuten
    - Er fand es ästhetisch aber ist kein Nazi
    - Er wusste nicht, dass sein Geschäftspartner bei der PNOS war und wenn doch wusste er nicht was die PNOS ist
    - Er hatte keine Chance zu ahnen, dass das Label "white rex" für white supremacy steht.
    - Er ist überhaupt kein Rassist und schon gar kein Nazi. Es tut ihm leid, dass es eine solche Medienkampagne gab, die ihn ungerechtfertigt angreift und so seinem Unternehmen und den hart arbeitenden Mitarbeiter schadet.
    • Manuce 04.09.2019 11:25
      Highlight Highlight Laut 20min diese da:
      Benutzer Bild
    • Milf Lover 04.09.2019 11:59
      Highlight Highlight Dich stelle ich glatt als meinen Mediensprecher ein. Krisen-PR Manager!
    • Henrik Rippstein 04.09.2019 12:26
      Highlight Highlight Anscheinend haben auch sie keine ahnung was diese Zeichen bedeuten. Die Weltrechnung hat nicht in den 1930ern begonnen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dragonlord 04.09.2019 11:01
    Highlight Highlight Notiz an mich:
    - persönliche Schwarze Liste erweitern um "Roviva"-Produkte.

    Mir tun die Angestellten leid.
    • Scott 04.09.2019 13:03
      Highlight Highlight Klar, wegen dem Chef die ganze Belegschaft in die Arbeitslosigkeit schicken...
    • chandler 04.09.2019 15:04
      Highlight Highlight Wieviele mit einem Migrationshintergrund dort wohl arbeiten?...
    • Platon 04.09.2019 20:51
      Highlight Highlight @Scott
      Jep, so hart kann die so hochbeschworene Macht der Konsumenten sein.
    Weitere Antworten anzeigen

«Ein emotionaler Moment» – SBB-Chef Meyer tritt überraschend zurück

Artikel lesen
Link zum Artikel