DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Effretikon ZH: 73-jähriger Mann gerät unter Zug und stirbt



Bild

Der Bahnhof von Effretikon ZH. Bild: screenshot google street view

Ein 73-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen beim Bahnhof Effretikon ZH aus noch ungeklärten Gründen unter einen Zug geraten. Trotz medizinischer Soforthilfe verstarb er noch vor Ort. Die Polizei sucht Zeugen.

Um kurz nach 9 Uhr ging die Meldung ein, dass im Bahnhof Effretikon beim Gleis 5 eine Person unter den Zug geraten sei. Die ausgerückten Rettungskräfte konnten aber nicht verhindern, dass der Mann noch auf der Unfallstelle verstarb, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt.

Der Hergang der Ereignisse wird durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Da brannte es am falschen Ort

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zürcher Regierung verstiess wegen Demo-Beschränkung gegen Verfassung

Bis am 18. April waren im Kanton Zürich nur Demonstrationen bis maximal 15 Personen erlaubt. Das Zürcher Verwaltungsgericht hat diese Einschränkung nun als «unverhältnismässig» eingestuft. Sie habe gegen die Bundesverfassung verstossen.

Ein Eingriff in die verfassungsrechtlich geschützte Meinungs- und Versammlungsfreiheit sei nur zulässig, wenn die Voraussetzungen dazu erfüllt seien, schreibt das Zürcher Verwaltungsgericht in seinem Urteil, das am Donnerstag publiziert wurde.

Die 15-er-Regel, …

Artikel lesen
Link zum Artikel