Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Stand am Züri Fäscht wird vom vorüberziehenden Gewitter plattgedrückt.

Dieser Stand wurde vom Gewitter plattgedrückt ... Bild: KEYSTONE

Züri Fäscht kommt ohne grössere Schäden durchs Unwetter – Feuerwerk soll stattfinden



Auch am Samstag pilgerten Menschenmassen an das dreitägige Züri Fäscht und liessen sich von einem durchziehenden Unwetter nicht die Laune verderben. Einzelne Attraktion mussten zwar wetterbedingt kurz pausieren, grössere Schäden entstanden aber keine.

Das Unwetter Mitte Nachmittag habe lediglich Bagatellschäden verursacht, erklärte Andreas Hugi, Mediensprecher des Züri Fäscht, am späteren Nachmittag auf Anfrage. «Bei ein paar kleinen Festzelten sind Blachen gerissen.» Sturmböen seien nur lokal aufgetreten. Heikle Situationen habe es keine gegeben und auch keine verletzten Besucher.

Festhalten am Dach und dem Sturm trotzen am Züri Fäscht am Samstag.

Dach gemeinsam festhalten, bis der Sturm vorüber war. Bild: KEYSTONE

Aus Sicherheitsgründen vorübergehend eingestellt wurde der Betrieb des Riesenrades, der Slackline über die Limmat und ein paar weiterer Attraktionen. Auch das Spektakel von Freestyle.ch pausierte. Einzig die Oldtimer-Flugshow der Lion Air Group fiel ganz aus.

Die Besucher hätten die Wetterkapriolen mit Humor genommen, berichtete der Mediensprecher. Wie üblich seien am Samstag tagsüber viele Familien ans grösste Volksfest der Schweiz gekommen. Die Stimmung sei friedlich gewesen.

Für den Samstagabend rechnen die Veranstalter mit gutem Wetter. Ob Feuerwerk und Drohnenshow durchgeführt werden können, war Ende Nachmittag aber noch nicht hundertprozentig sicher.

Impressionen vom Züri Fäscht 2019

Erfolgreicher Auftakt

Ein voller Erfolg war der Auftakt des Züri Fäscht am Freitag. Nach Angaben der Veranstalter besuchte eine Million Menschen das Fest. Dargeboten wurde unter anderem das erste von drei Feuerwerken sowie die Drohnen-Show. Auch die Polizei zog eine positive Bilanz.

Erfreulicherweise sei es zu keinen gravierenden Zwischenfällen im Festgelände gekommen, teilte sie am Samstagmorgen mit.

Wegen Streitereien, Tätlichkeiten, Sachbeschädigungen und Hilfeleistungen sei es trotzdem zu mehreren Polizeieinsätzen gekommen. Lärmklagen seien nur gerade eine Handvoll eingegangen.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Diese Fotos zeigen: Schon unsere Grosseltern feierten am Züri Fäscht wie wild (aber mit Stil)

Impressionen vom Züri Fäscht 2019

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Waschgiri 06.07.2019 20:04
    Highlight Highlight Bin ich eigentlich die einzige, die diese Flugshows vollkommen doof und nicht mehr zeitgemäss findet? Formiert sich hier keinerlei Widerstand? Einmal ginge ja noch, aber ist ja eine der Hauptattraktionen... und der Speaker macht auch noch peinliche Werbung für die Schweizer Armee. Brauchen wir wirklich spanische Kriegshelikopter an unserem Stadtfest? No, no and again, no.
  • Namenloses Elend 06.07.2019 19:49
    Highlight Highlight Himmel und Leute sind wieder blau. Zurück zum gewohnten Prozedere.... 😁🍺

    • Mr. Minit 06.07.2019 23:44
      Highlight Highlight Grün rot dominiertes Zürich! Feuerwerk und Flugshow hey sorry was ist mit dem Klimawandel. Ach ja die anderen sollen schauen!

Asylfürsorge hemmt die Integration von Asylsuchenden

Vorläufig aufgenommene Personen erhalten im Kanton Zürich nur noch Asylfürsorge, anstatt Sozialhilfe. Eine neue Untersuchung zeigt: Das wirkt sich negativ auf ihre Integration aus.

Seit zwei Jahren erhalten vorläufig aufgenommene Personen im Kanton Zürich keine Sozialhilfe mehr, sondern nur noch Asylfürsorge. Die entsprechende Gesetzesänderung wurde von den Zürcher Stimmberechtigten am 24. September 2017 an der Urne beschlossen.

Jetzt zeigt sich: Die Asylfürsorge wirkt sich negativ auf die Integrationsmöglichkeiten der Betroffenen aus. Zu diesem Schluss kommt der Verein Map-F in einer Untersuchung, die am Dienstag publiziert wurde und watson bereits vorlag. Der Verein …

Artikel lesen
Link zum Artikel