Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blick auf die leere Seepromenade, aufgenommen am Freitag, 20. Maerz 2020 in Zuerich. Die Stadt Zuerich ergreift weitere Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus und sperrt mehrere Plaetze, Paerke und Flaniermeilen ab sofort. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Leere Seepromenade in Zürich. Bild: KEYSTONE

So hast du Zürich noch nie gesehen – Drohnenbilder zeigen leer gefegte Stadt



Die meisten Zürcher hielten sich am Wochenende an die Vorgaben des Bundes und blieben zuhause. Spektakuläre Drohnenbilder zeigen, wie die Stadt aussieht, wenn sie plötzlich menschenleer ist.

Trotzdem musste die Stadtpolizei Zürich am Samstag mindestens 14 uneinsichtige Personen mit je 100 Franken büssen. Sie hatten sich in Gruppen von mehr als fünf Personen auf- oder die Distanz untereinander nicht eingehalten. Alle Gebüssten wurden zuerst ermahnt, weigerten sich aber, den Anweisungen Folge zu leisten.

Video: kaltura.com

(sar)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Diese Promis, Sportler und Politiker haben das Coronavirus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

68
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
68Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Teslanaut 22.03.2020 22:35
    Highlight Highlight Bei uns absolut kein Unterschied zu früherem Alltag! Normaler Verkehr, die Balkan-Boys kurven von Kreisel zu Kreisel mit ihren aufgemotzten Audi‘s und Mercedes und lassen die DSG‘s knallen, nachher treffen sie sich an der Coop-Tankstelle zum Schulterklopfen. Bei Nachbars Sohn geht Freundin ein und aus, Grosseltern kommen zu Besuch, bei rund der Hälfte der anderen Nachbarn herrscht ebenfalls normaler Sonntag mit Ausflug bzw. Besuch.
    Man kann nicht darauf vertrauen dass sich die Mehrheit an die Empfehlung des BR halten. Wir gehen nur noch mit Maske zum einkaufen - und bleiben sonst zu Hause.
    • bokl 23.03.2020 08:59
      Highlight Highlight @Teslanaut
      Indem sie ohne Not Masken verschwenden, halten sie sich auch nicht an die Empfehlungen der Behörden ...
    • Teslanaut 23.03.2020 13:04
      Highlight Highlight @bokl: ich habe Schnupfen und Husten, sonst aber keine Beschwerden. Wer sagt mir dass ich nicht das Virus habe! Also trage ich eine Maske, werde sonst schon dumm angeschaut wenn ich niese oder huste! An meinem Zweitwohnsitz Bratislava wird jeder bestraft der ohne Maske den ÖV nutzt oder einkaufen geht!
  • DaniMano 22.03.2020 21:47
    Highlight Highlight Selten sieht man in den Wäldern soviele Autos parkiert wie jetzt. Die Raser-Strecken sind extrem gut besucht. Gestern Nacht sind in der Umgebung viel Autos quietschend und drivendend herumgefahren. Es gibt viele neue schwarze Gummiabriebstriemen auf den Strassen.
    Schon zu normalen Zeiten gibt es in der Schweiz 10 Schwerverletzte pro Tag. Diese unfassbaren Arml..chter würden in einem Triage-Fall dann wohl auch noch bevorzugt - da jünger. Das ist einfach nur widerlich.
    • Reto Schnurrenberger-Stämpfler 22.03.2020 23:21
      Highlight Highlight Nummer notieren, Anzeige wegen Lärmbelästigung, mögen die Lärmbubeli gar nicht, mach ich aber gern.
  • Rosesarered 22.03.2020 21:10
    Highlight Highlight Aus meinem Umfeld erfahren, dass solche Tubel - wo die Polizei ermahnen müssen - am vorbeigehen auf den Boden spucken und „verreck dran“ murmeln... wie tief ist nur das Niveau gesunken.. 😞! Mami und Papi sind stolz auf euch *nnnniicht

    Danke allen zusammen, welche sich tagtäglich diesen Aufgaben stellen, um ihren Lohn zu verdienen! Ihr seid ALLE HELDEN!
  • Barracuda 22.03.2020 19:49
    Highlight Highlight Leider nicht aussagekräftig. Erstens sind das vielfach Gebiete, die sowieso abgesperrt sind und zweitens ist das nur eine bewusst selektierte Momentaufnahme, damit es für die Message des Videos passt. In der Realität sieht es (auch in Zürich) noch vielerorts ganz anders aus.
  • devilazed 22.03.2020 19:45
    Highlight Highlight Tja, mich verwundert es nicht, wenn die Ausgansperre verhängt wird... Deutschland verordnete gerade die 2 Personen regel, und wir sind auch nahe dran... Besser wäre es gewesen, von Anfang an klartext und bestimmt an die Sache zu gehen, wie es Österreich gemacht hat. Aber ich habe das Gefühl, dass wir immer zu spät sind....
  • Don Harrison 22.03.2020 18:58
    Highlight Highlight Zurück zur Natur... Nach all dem bin ich sicher es wird ein farbenfroher Sommer...
  • MiezeLucy 22.03.2020 18:27
    Highlight Highlight Stadt ist leer und Wald ist voooollll!!
    Bald muss man am Waldrand anstehen.....
  • soulpower 22.03.2020 18:16
    Highlight Highlight ach wie schön...endlich einmal tun alle das Richtige, und folgen den Behörden. Was der Schweiz auch gut tut ist, dass endlich von links bis rechts alle zusammenstehen. Das ist nicht selbstverständlich und ist nicht in allen Ländern so.
    • Garp 22.03.2020 19:21
      Highlight Highlight Die Fotos täuschen, die Gebiete hat die Stadt Zürich abgesperrt.
    • soulpower 22.03.2020 21:44
      Highlight Highlight Garp..die Behörden teilen trotzdem mit dass generell die Anweisungen besser befolgt wurden.
    • Garp 22.03.2020 22:47
      Highlight Highlight Ja, die Fotos zeigen das aber nicht.
  • rodolofo 22.03.2020 18:14
    Highlight Highlight Ich muss gerade was los werden:
    So schlimm diese Corona-Virus-Pandemie auch ist, sie wird das Leben auf diesem Planeten nicht gefährden.
    Das war bei den atomaren GAU's von Tschernobyl und Fukushima anders!
    Damals schrammte die Menschheit nur mit sehr viel Glück und der heldenhaften Selbst-Opferung von Rettungskräften an der schleichenden Verseuchung und der Auslöschung allen Lebens vorbei!
    Also vergessen wir auch nach der Bewältigung dieser Pandemie nicht, aus der Atomenergie auszusteigen und die Energiewende hin zu den "Erneuerbaren" mit voller Kraft und "wie neu geboren" voranzutreiben!
    • Mr Kakapopoloch 22.03.2020 18:44
      Highlight Highlight Sorry aber, zämehäng wie Vorhäng 🤷
    • picco 22.03.2020 19:59
      Highlight Highlight Finde ich einen sehr wertvollen Beitrag. Hätten wir einen grossen Super-GAU erlebt, würden wir jetzt nicht mehr miteinander diskutieren sondern irgendwo tot auf der Strasse liegen. Corona ist da um einiges leichter zu bekämpfen (wenn auch nicht ohne Opfer). Will also nicht beschönigen aber danke für die Einordnung.
    • Mr Kakapopoloch 22.03.2020 22:34
      Highlight Highlight Es gibt noch so einiges was man in diesen Zeiten nicht vergessen darf. Armut und Hunger, globale Erwärmung, soziale Ungerechtigkeit, sich selbst, gleicher Lohn für gleiche arbeit usw.
      Aber diese dinge rücken nun vorübergehend in den Hintergrund und das soll auch erlaubt sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • schwuppdiwupp 22.03.2020 18:13
    Highlight Highlight Diese Ruhe um 19:30...

    Play Icon
  • Garp 22.03.2020 18:08
    Highlight Highlight Es ist noch zu sagen, dass die Gebiete der Drohnenfotos abgesperrt sind. Billige Effekthascherei!
    • Chääschueche 22.03.2020 18:52
      Highlight Highlight Die uneinsichtigen treffen sich jetzt einfach bei jemandem Zuhause.

      Daher: jetzt dürft ihr mal Arschlochnachbarn sein falls jemand zuhause eine "Party" feiert.

      Bei uns im Haus wurden gestern schon bussen verteilt weil wohl ein Nachbar dachte er lade mal die Verwandtschaft ein.

      Hoffe da bezahlt jeder 100 CHF.
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 22.03.2020 18:06
    Highlight Highlight Schön schön, der Menschentyp des Denunzierers kommt wieder hoch. Verstehe meine Mitmenschen in dieser Zeit nicht mehr!
  • Fairness 22.03.2020 18:03
    Highlight Highlight Wetter sei Dank - wenigstens zum Teillokal. Wieso blendet SRF nie ein, „bleibt zu Hause“ wie andere Sender?
    • Garp 22.03.2020 18:34
      Highlight Highlight SRF postet regelmässig die offiziellen Enpfehlungen des Bundes. Das ist nicht die Zeit das SRF nieder zu machen, die machen einen guten Job derzeit, bis auf die Sendung gestern Abend ;-) , aus den Heimen von Servelatpromis, die viel Platz haben und alle wunderbar mit der Isolation umgehen können.
    • Filzstift 22.03.2020 18:47
      Highlight Highlight Tun sie doch...?
    • Chääschueche 22.03.2020 18:53
      Highlight Highlight Das tut das SRF.

  • CHSpeedy 22.03.2020 18:01
    Highlight Highlight Bis ca. 14:00 wars ok. Als das Wetter aufgeklart hatte, war es dann vorbei mit der Disziplin. Joggen, Flanieren, Velofahren, etc... Klar, es ist ja noch "erlaubt". Aber welchen Teil an: "Bleiben Sie zu Hause". Haben diese Intelligenzbolzen nicht verstanden? Gruss von einem Trampiloten, der heute ein paar Mal über das ignorante Verhalten diverser Leute (meistens innerlich) fluchen musste.
    • _Qwertzuiop_ 22.03.2020 18:31
      Highlight Highlight Solange sie alleine oder mit Leuten mit denen sie zusammen wohnen spazieren oder Radfahren gehen ist das auch kein Problem... es wird erst problematisch wenn sie es in grossen Gruppen auf engem Raum tun. Man sollte sogar nach draussen gehen und Sport machen, das schadet nicht.
    • Pachyderm 22.03.2020 18:32
      Highlight Highlight Klar, als Tramfahrer machst du kein Home-Office, Und ich habe keine Ahnung wie du wohnst. Aber es gibt genug Menschen, die alleine in kleinen Wohnungen ohne Balkon leben, und die darunter leiden mit Home-Office nicht mehr raus zu kommen. Wo genau ist jetzt das Problem, wenn diese eine Runde joggen oder Velo fahren?
    • Brummbaer76 22.03.2020 18:32
      Highlight Highlight Bewegung an der frischen Luft ist gesund und stärkt das Immunsystem. Wichtig NUR alleine und genügend Abstand. Einer mit dem Velo könnte ich gewesen sein. Ich Arbeite, wie du im Schichtdienst und auch am Sonntag.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Le French 22.03.2020 17:59
    Highlight Highlight Hängt bei der Busse noch eine 0 an und dann werden auch die letzten Idioten verstehen, dass sie die Anweisungen besser befolgen sollten.
  • Zaytoun 22.03.2020 17:55
    Highlight Highlight "So hast du Zürich noch nie gesehen". Ähm, doch an jedem ordinären Sonntagmorgen sieht die Stadt genau so aus.
    • Garp 22.03.2020 18:43
      Highlight Highlight Ein paar Hündeler trifft man dann schon 😉. Aber die Gebiete auf den Fotos sind abgesperrt.
    • Snowy 22.03.2020 19:02
      Highlight Highlight Recht hesch: Ausser in der Gegend um die Hardbrücke und and der Langstrasse - da ist sonst auch an Sonntagmorgen Betrieb.
  • N. Y. P. 22.03.2020 17:41
    Highlight Highlight Alle Gebüssten wurden zuerst ermahnt, weigerten sich aber, den Anweisungen Folge zu leisten.

    Wie 👉strunzblöd muss man sein, wenn man von der Polizei zuerst noch höflich gebeten wird, sich zu verteilen und dann trotzdem sich nicht daran hält.

    Das ist definitiv dümmer, als die Polizei erlaubt.

    Schon völlig bekloppt ist, dass diese A.. in Gruppen unterwegs waren.

    Vermutlich solche, die sich nie informieren und generell nicht checken, was gerade abgeht.


    P.S. Kommentare schreiben ist übrigens gut für die Psychohygiene. Also bei mir nützt es 🤟😎..
    • Christof1978 22.03.2020 18:00
      Highlight Highlight oder sie haben einfach zu viel stutz. es braucht schon eine gewisse dummheit entweder sich nicht auseinander zu bewegen oder ein zweites mal erwischt zu werden... aber ist gut, dass die polizei die bussen auch wirklich verteilt, so werden sich die meisten dran halten. ich denke auch hier ists so - wenn sich 80% dran halten, ist das schon viel wert und wird viel bringen. und ich persönlich denke, dass es deutlich über 80% sind, die sich daran halten.
    • blueberry muffin 22.03.2020 18:03
      Highlight Highlight Naja, vermutlich pisackt die Polizei auch wieder Obdachlose. Machen sie ständig.
    • tömu 22.03.2020 18:04
      Highlight Highlight facepalm sondergleichen!
      Da müsste an die Busse gleich noch eine Null angehängt werden!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garp 22.03.2020 17:41
    Highlight Highlight Wohne in einem Randquartier, da war kaum ein Unterschied zu einem normalen Wochenende zu sehen. Viele Familien mit Kindern unterwegs, viele Paare, viele Jogger, aber kaum alte Menschen. Begegnungen mit Bekannten, die sich mit Abstand unterhielten.
    • RML 22.03.2020 18:02
      Highlight Highlight Du sagst das mit einem sehr negativen Unterton. Warum?
      Weshalb sollen Familien (die sowieso zusammen wohnen) nicht an die Frische Luft? Schon mal Kinder nur einen Tag in die Wohnung gesperrt....viel Spaß damit. Bei Paaren dasselbe wenn die sowieso zusammen wohnen? Was ist an Joggern nicht gut? Die stecken niemanden an und gehen danach nach Hause duschen. Ich sehe bei allem von Dir aufgezählten, wirklich null Probleme falls das ganze nicht in großen Gruppen praktiziert wird....
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 22.03.2020 18:04
      Highlight Highlight Und nun? Die Distanzregel macht ja bei Paaren und Familien nicht viel Sinn! Wenn man dann im Haus wieder gemeinsam ist.
    • Garp 22.03.2020 18:37
      Highlight Highlight Du hast Ton hier RML? Der Ton entsteht in Dir drin. Das war eine nüchterne Beschreibung. Hab nicht von irgendwelchen Übertretungen geschrieben. Man hiehlt Abstand aber es waren viele unterwegs.
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 22.03.2020 17:39
    Highlight Highlight Mein Nachbar hat sich auf den Uetliberg gewagt. Von 2 Metern Abstand sei nichts zu sehen gewesen. Es hat scheinbar alle dort hoch getrieben, es soll Menschen en masse gehabt haben. Dann wird wohl als nächstes noch der Uetlliberg geschlossen. Toll, ihr Überbevölkerer.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 22.03.2020 17:52
      Highlight Highlight Die Webcam gibt einen Eindruck von der Normalität, die heute dort oben herrschte.
      Benutzer Bild
    • Garp 22.03.2020 17:56
      Highlight Highlight Normalität auf dem Üetliberg an einem Sonntag sieht anders aus.
    • Le French 22.03.2020 18:05
      Highlight Highlight Was macht den dein Nachbar auf dem Uetzgi? Sich beklagen, dass alle auf den Uetzgi gehen, aber selber auch dort hin gehen!?! Was dein Nachbar darf, dürfen alle anderen auch. Wenn der Uetzgi geschlossen wird, auch wegen deinem Nachbarn.
    Weitere Antworten anzeigen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel