Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07650254 People participate in the Gay Pride parade in Zurich, Switzerland, 15 June 2019, under the motto 'Strong in diversity' for the rights of the LGBT community in Switzerland.  EPA/MELANIE DUCHENE

Zum Zwischenfall kam es nach der Pride-Parade. Bild: EPA/KEYSTONE

«Ihr Schwuchteln»: Schwules Paar bei Zürcher Gay Pride verprügelt



Nach der Gay Pride kam es am Samstagabend im Zürcher Kreis 3 zu einer Attacke auf ein homosexuelles Paar. «Drei Jugendliche kamen von hinten, riefen ‹Ihr Schwuchteln!›. Dann haben sie zugeschlagen», beschreibt Opfer Micha Finkelstein (29) den Vorfall auf Facebook und bittet, seinen Beitrag möglichst oft zu teilen.

Finkelstein ist geschockt über die Attacke. «Wir fragen uns: Wie kann es sein, dass in Zürich, einer der sichersten Städte der Welt, so etwas nach der Pride 2019 passieren kann?!», schreibt er weiter. Er erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

In einer Medienmitteilung bestätigt die Stadtpolizei den Vorfall. «Die Fahndung nach den Tätern läuft.»

(amü)

Sie sind schwul und das ist auch gut so

Das könnte dich auch interessieren:

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

36
Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

108
Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

38
Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

608
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

103
Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

86
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

238
Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

169
Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

451
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

9
Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

134
Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

48
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

65
Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

90
Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

56
Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

188
Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

28
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

26
Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

79
Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

185
Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

32
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

60
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

237
Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

66
Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

69
Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

354
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

107
Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

167
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

36
Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

108
Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

38
Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

608
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

103
Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

86
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

238
Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

169
Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

451
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

9
Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

134
Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

48
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

65
Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

90
Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

56
Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

188
Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

28
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

26
Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

79
Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

185
Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

32
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

60
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

237
Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

66
Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

69
Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

354
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

107
Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

167
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

162
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
162Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lllll 17.06.2019 17:35
    Highlight Highlight Schlimm und traurig zu lesen. Ich bin bestürzt und betroffen. Gute Besserung wünsche ich 💪🏻
  • DerewigeSchweizer 16.06.2019 22:42
    Highlight Highlight «Drei Jugendliche kamen von hinten, riefen ‹Ihr Schwuchteln!›

    Meine Lebenserfahrung bez. Schwulenhass ist,
    dass die Männer, die beim Anblick homosexueller in Rage geraten ... SELBER teilweise oder ganz homosexuell sind und persönlich damit nicht zurecht kommen.

    Ich selber, von natur aus zufälligerweise überwiegend Hetero, denke nämlich gar nie über Homosexuelle nach. Ob die stören, oder ob das normal sei ... ist doch alles Banane.

    Darüberhinaus ist unbestritten, dass gewisse Nationen Schwierigkeiten mit dem Thema haben: Anti-Schwulen-Gesetze in Russland und natürlich Polen, Balkan etc.
    • DemonCore 17.06.2019 07:50
      Highlight Highlight Anstelle der Nationalität würde ich eher die Religiosität setzen. Die intellektuellen Meisterleistungen aus dem nahen Osten - Judentum, Christentum und Islam - sehen alle in der Homosexualität das reine Böse und erklären alle, die von der abrahamitischen Norm abweichen, für vogelfrei.
    • Unicron 17.06.2019 12:50
      Highlight Highlight Und nicht vergessen dass die Regierung auch gerne mitmacht. Gerade autoritäre Diktatoren wie Putin oder Orban suchen sich gerne ein Feindbild welches sie dem Volk als Problem verkaufen und dann für sie lösen können.
      WIE schaden bitte Homosexuelle einem Land oder einer Gesellschaft, so dass Putin denkt seine Untertanen vor ihnen schützen zu müssen?
      Putin sagt sie sind böse, seine Medien übernehmen die Skandalstories, und die Regierung kommt angeritten und löst das selber gemachte Problem.
      Das selbe mit Trumps Migrantenkarawane kurz vor den Senatswahlen.
  • Shaun 16.06.2019 20:39
    Highlight Highlight Da sich die letzten Übergriffe gleich hier bei mir um die Ecke (Lochergut) ereignen, bin ich natürlich sehr besorgt das mir das auch eines Tages auch wiederfahren könnte. Dachte bis jetzt das ich in einer toleranten und sicheren Stadt lebe?
    Ich hoffe das die Täter bald gefunden und für ihre letzten Hassaktionen hier in der Gegend bestraft werden.
    Den Opfern wünsche ich gute Besserung!
  • Eskimo 16.06.2019 19:38
    Highlight Highlight Auch Hetero Männer werden immer wieder Opfer von Gewalt. Meist ist dies aber keinen Artikel wert.
    • Polaroid 16.06.2019 20:45
      Highlight Highlight Wow du verstehst genau gar nichts
    • Shaun 16.06.2019 20:48
      Highlight Highlight Aber nicht aus diesen Grund wie hier? Oder kommt etwa einer und sagt: "Hey bisch öpper Hetero?" Wenn ja ... prügelt einer auf dich ein? Wohl kaum!
    • Bart-Olomäus 16.06.2019 20:58
      Highlight Highlight Dein ernst ? ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Allion88 16.06.2019 19:37
    Highlight Highlight Schlussendlich egal ob ein schwules, ein schwarze oder sonst ein paar vermöbelt wird. Gewalttatwn gehören rigoros bestraft.
    Es gibt auch viele dinge, die mir nicht unbedingt zusagen, trotzdem gehe ich gewaltfrei damit um.
  • Snowy 16.06.2019 19:05
    Highlight Highlight Darf man die Herkunft Täter nun endlich benennen, oder wird man wieder (wie beim Lochergut-Vorfall) zensiert?

    Diese Überfälle müssen sofort aufhören!!
    • Snowy 16.06.2019 19:35
      Highlight Highlight Ich habe es so satt aus politischer Korrektheit zu schweigen!
    • ingmarbergman 16.06.2019 19:38
      Highlight Highlight Wieso? Weil es für dich eine Rolle woher jemand kommt der Leute verprügelt?
      Secondos die Homos verprügeln: böse!
      Schweizer die Homos verprügeln: besorgte Bürger!

      Hör doch auf mit deinem Rassismus. Dieser sorgt genau dafür dass solche Leute die gewalttätig werden sich in ihrem Weltbild bestätigt fühlen.
    • Mia_san_mia 16.06.2019 19:42
      Highlight Highlight Das gibts halt immer wieder. Das hat nichts damit zu tun, dass die Schwul sind.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Roterriese #DefendEurope 16.06.2019 18:32
    Highlight Highlight Gibt es bereits eine Täterbeschreibung?
    • lucasm 16.06.2019 21:00
      Highlight Highlight Gibt es, aber da musst du eine anderes portal konsultieren. Offenbar zu wenig politisch korrekt, dies hier zu kommunizieren.
    • Roterriese #DefendEurope 16.06.2019 21:08
      Highlight Highlight ". Laut Finkelstein handelt es sich um drei Männer, die alle komplett in Schwarz gekleidet waren und einen ausländischen Akzent hatten. "


      https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/warens-wieder-die-lochergut-jungs-schwules-paar-an-gay-pride-in-zuerich-verpruegelt-id15375212.html
    • Cédric Wermutstropfen 16.06.2019 21:19
      Highlight Highlight Schwarz gekleidet und ausländischer Akzent, wie in einigen Medien zu lesen ist.

      Disclaimer: Auch ein Schweizer (ohne Migrationshintergrund) könnte theoretisch einen ausländischen Akzent nachahmen, mein Kommentar sagt also per se nichts über die Herkunftsverhältnisse aus und ist daher politisch oberkorrekt und kann guten Gewissens veröffentlicht werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mate 16.06.2019 18:20
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Mia_san_mia 17.06.2019 05:13
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • franzfifty 16.06.2019 17:50
    Highlight Highlight Ich hab es satt! Schluss mit Reden, wir muessen reagieren. Diese Idioten muessen gefunden und hart bestraft werden! Mir ist das so etwas von egal wie alt die sind. Am besten die Eltern auch noch gleich mitbestrafen, damit die verstehen, was die hier fuer unbrauchbares Menschenleben heranzuechten!
    • Wiederkehr 16.06.2019 18:55
      Highlight Highlight Die Einreise verweigern wäre billiger gewesen
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 16.06.2019 19:13
      Highlight Highlight Uiuiui. Sippenhaft. Das klingt aber sehr nach 1933.
      Nee, nee - finden, zur Verantwortung ziehen und väam besten Sozialstunden in queerer Einrichtung leisten.
    • maude 16.06.2019 19:32
      Highlight Highlight Nicht immer automatisch den Eltern alles in die Schuhe schieben. Kinder trotzen in nem gewissen Alter auch gegen die Ideale der Eltern. Dann junken die Kinder der Suchtberater und werden die Kinder von mega weltoffenen Eltern zu den Ultrabünzlis. Ich sag nicht, dass das immer so ist, manchmal sind es auch Gedanken& Erziehung der Eltern-aber nicht immer und automatisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilie 16.06.2019 17:41
    Highlight Highlight Ich bin letztes Jahr an der Pride mitgelaufen in einer bunten Truppe von Heteros, Homos und Transgenders. Ich gabe mich pudelwohl und sicher gefühlt, die Stimmung war super und alle hatten Spass!

    Ich fände es einfach schön, wenn alle Menschen sich zu allen Zeiten in Zürich so sicher und wohl fühlen dürften, wie ich damals an der Pride.

    Dass jemand wegen seinem Partner, seinem Aussehen oder sonst etwas um seine Sicherheit und Unversehrtheit fürchten muss, macht mich wütend und traurig zugleich.

    Da muss in einigen Köpfen noch etwas stattfinden. Hoffen wir, dass es dss tut.
    • Menel 16.06.2019 18:28
      Highlight Highlight @lilie; das traurige ist ja, dass sie wegen ihrer Liebe zu einem anderen Menschen gehasst werden.
    • Ale Ice 16.06.2019 18:47
      Highlight Highlight @lilie🤗 und @Menel🤗
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 16.06.2019 19:14
      Highlight Highlight Ich war in den letzten Jahren auch da und kann das bestätigen. 😊
    Weitere Antworten anzeigen
  • RozaxD 16.06.2019 17:01
    Highlight Highlight Drei meiner (homosexuellen) Kollegen wurden etwa eine Stunde nach dem Vorfall hier ebenfalls verprügelt! Unglaublich sowas :( waren alle unter Schock.
    • violetta la douce 16.06.2019 17:14
      Highlight Highlight Tätersignalement?
      Scheint im Moment ein gut gehütetes Geheimnis zu sein?
    • Ueli der Knecht 16.06.2019 18:55
      Highlight Highlight Getraust du dich nicht, offen zu deiner Islamophobie zu stehen, violetta?

      Ja, ich würde mich auch schämen.
    • lucasm 16.06.2019 18:59
      Highlight Highlight Wird hier einfach nicht publiziert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • paulinapalinska 16.06.2019 16:49
    Highlight Highlight Ich und ein paar Freunde waren im Zug, circa um halb 4 Uhr morgens nach der Pride/ Ausgang etc. Vier junge Männer brüllten uns an, sagten „Scheiss Lesben, A**schficker “ etc. und fingen an, einen von meinen Freunden zu schubsen. Zum Glück war aber der Zug recht voll und sie zogen ab. - ich möchte mir nicht vorstellen, was hätte sein können, wenn ich oder jemand anders alleine unterwegs gewesen wäre.
  • H. Fröhlich 16.06.2019 16:40
    Highlight Highlight Könnte gut sein, dass diese drei Jugendlichen die Selben sind, die vor ein paar Wochen den LGBT-Stand am Lochergut überfallen haben.
    • Wiederkehr 16.06.2019 18:57
      Highlight Highlight Logisch. Und die Polizei kennt die Täter.
  • violetta la douce 16.06.2019 16:39
    Highlight Highlight Ein Schelm wer böses denkt.
    • Ueli der Knecht 16.06.2019 18:54
      Highlight Highlight Getraust du dich nicht, offen zu deiner Islamophobie zu stehen, violetta?

      Ja, ich würde mich auch schämen.
    • lucasm 16.06.2019 21:02
      Highlight Highlight Wieso islamophobie ueli? Verhauten also nur moslems schwule? Aber du hast recht, leute aus dieser kultur sind oftmals sehr homophob.
  • Mia_san_mia 16.06.2019 16:18
    Highlight Highlight Das ist einfach Zufall, das passiert auch sonst in Zürich.
    • Chris Olive 16.06.2019 19:02
      Highlight Highlight Stimmt. Hetero-Paare werden auch immer als Schwuchteln beschimpft und verprügelt.
      Benutzer Bild
    • Shikoba 16.06.2019 19:52
      Highlight Highlight Und das macht es besser?
  • Cosmopolitikus 16.06.2019 15:43
    Highlight Highlight Ich bin überrascht ab der Vielzahl von durch Watson gelöschten Kommentaren.
    Ist es wirklich so schwierig, seinen Zorn und seine Abneigung gegenüber Andersdenkenden und Anderslebenwollende für sich zu behalten und sich dafür in Toleranz, Verständnis und Akzeptanz zu üben???
    • Wiederkehr 16.06.2019 18:58
      Highlight Highlight Nein, der Koran ist eindeutig
    • lucasm 16.06.2019 19:00
      Highlight Highlight Watson löscht kommentare, die aussagen zur herkunft der täter machen.
    • Ueli der Knecht 16.06.2019 20:52
      Highlight Highlight Nein, lucasm und Livia: Es geht nicht um "aussagen zur herkunft der täter" (die sowieso nur spekulativ wären), sondern um hinterhältige, rassistische Hetzkommentare.

      Rassismus ist gemäss schweizer Strafrecht strafbar. Es ist daher richtig, solche Kommentare zu löschen.

      Wer vorgaukelt, sich für Frauen- oder Schwulenrechte einzusetzen, bloss damit er seine Islamophobie kultivieren kann, der hilft weder Frauen noch Schwulen, sondern schadet mit seiner Hetze der Gesellschaft, und zwar letztlich allen.

      Darum ist Rassismus und Hetze verboten und wird gelöscht. Gut so! Die Hetzer sind Kriminelle.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Midnight 16.06.2019 15:29
    Highlight Highlight "Rückständige Kulturen"

    Von denen gibt es leider zu viele. In Herrliberg, in Oberwil-Lieli, im Bundeshaus...

    Wer behauptet, homophobe Subjekte stammen nur und ausschliesslich aus dem Ausland, hat in den letzten Jahren aber mal ganz wenig Nachrichten mitbekommen!

    Solche Vollpfosten produzieren wir hier gleich selber, ohne fremde Hilfe aus dem Ausland. Einige davon sind sogar gewählte Volksvertreter. DAS ist doch wohl der grösste Skandal von allen!

    Bei diesem Thema gleich haltlos auf Ausländer schiessen, zeugt auch nicht gerade von Fortschritt.

    Manche Kommentarschreiber hier, echt! 😒
    • Juliet Bravo 16.06.2019 17:46
      Highlight Highlight Bravo und danke für den Kommentar!💪🏽
    • Saraina 16.06.2019 18:39
      Highlight Highlight Nein Rontaler, das tun sie nicht. Aber sie schaffen mit ihren Äusserungen ein Klima, das gewissen Schwachmaten das Gefühl gibt, es sei eine tolle Leistung, Schwule zu verprügeln, Ausländer zu beschimpfen und Lehrerinnen zu mobben.
    • Wiederkehr 16.06.2019 19:01
      Highlight Highlight Dann ist ja alles in Ordnung und die muslimische Migration kann weitergehen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 16.06.2019 15:09
    Highlight Highlight Sehr subtil, wie die SVP nahen Kreise probieren, auch bei diesem Thema ihrem Fremdenhass freien Lauf zu lassen, dabei zeichnen sich gerade rechtsgedrillte Menschen auch durch ihre homophone Einstellung aus!
    • Hockey_God 16.06.2019 15:49
      Highlight Highlight Rechtskonservative äussern sich IMMER nur positiv über LGBT, wenn sie sich an kriminellen Ausländern auslassen können.
      Das ist seit Jahren so, dass SVPler LGBT als Schutzschild hernehmen, wenn es in ihr Narrativ gegen Ausländer passt. Gleichzeitig blockieren sie politisch ALLES, was LGBT nützen würde.
    • m. benedetti 16.06.2019 17:12
      Highlight Highlight Lowend ist wohl eine korrekte Bezeichnung. Menes Wissens gibt es in der SVP einige Homos, selbst im Nationalrat. Aber eben, Differenzierung ist nicht allen gegeben. Sei‘s drum.
    • Juliet Bravo 16.06.2019 17:49
      Highlight Highlight Ist bei Frauenthemen genau so, Danergy. Dann werden die dann urplötzlich zu Gleichstellungsbefürwortern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DomKi 16.06.2019 14:53
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Cosmopolitikus 16.06.2019 15:35
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Gender Bender 16.06.2019 14:19
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • hanswu 16.06.2019 15:43
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • ja, mein Herr 16.06.2019 14:16
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Matthiah Süppi 16.06.2019 14:10
    Highlight Highlight Darum im Herbst unbedingt JA stimmen zur Ausweitung des Anti-Diskriminierungsgesetz auf Homo- und Transsexuelle.
    • andrew1 16.06.2019 15:13
      Highlight Highlight Übergriffe und körperverletzung sind heute schon verboten gegenüber heteros und homosexuellen. Die gesetlichen grundlagen sind bereits gegeben. Solche scheren sich nicht wirklich ums gesetz. Höhere strafen und mehr presänz würden vielleicht etwas bewirken.
    • ands 16.06.2019 15:26
      Highlight Highlight @ andrew1: Gewalt kann oft verhindert werden, wenn bereits vorher entsprechende Äusserungen und Drohungen Konsequenzen haben.
    • Roterriese #DefendEurope 16.06.2019 18:29
      Highlight Highlight @ands Statistiken, Studien und Belege?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ale Ice 16.06.2019 14:07
    Highlight Highlight Wir sind noch so weit entfernt von Akzeptanz.
    Deshalb haben wir uns gestern in unserer Vielfalt gezeigt und gefeiert.

    Cool wäre, wenn wir irgendwann nur noch so wunderbar feiern würden und kaum noch jemand wüsste, warum überhaupt.

    Dann wären wir nicht nur akzeptiert, sondern völlig ignoriert, weil wir eine der vielen Facetten von normal sind.
    • Selbst-Verantwortin 16.06.2019 14:34
      Highlight Highlight Das ist leider auch sehr pauschalisierend.
      Der Grossteil der Bevölkerung ist aufgeklärt und hat wohl nicht nur „Akzeptanz“ sondern ist liberal und betrachtet alle Lebensformen als gleichwertig „normal“.
      Ja, ein zu grosser Anteil ist dumm, intolerant und diskriminiert andere. Aber zum Glück sinkt dieser Anteil der hier aufgewachsenen Bevölkerung kontinuierlich. Wir dürfen optimistisch sein, dass der Anteil Idioten abnimmt.
    • Matti_St 16.06.2019 15:05
      Highlight Highlight "Wir sind noch so weit entfernt von Akzeptanz".
      Nein, definitiv habe ich kein Problem wenn andere Leute weiblich, homosexuell, schwarz was weiss ich sind.
      Ich habe keine Akzeptanz zu Rassisten, Homophoben und gewaltausübende Menschen. Dort hört meine Akzeptanz auf.
    • Ale Ice 16.06.2019 15:35
      Highlight Highlight @Matti_St
      Richtig. Und deshalb muss dieses inakzeptable Verhalten per Gesetz verboten sein.
      Und wir brauchen endlich unsere rechtliche Gleichstellung.
      Die derzeit bestehende Diskriminierung durch die Gesetzgebung in der Schweiz gehört dringend aufgehoben.
      @WerWillSchonStringenzUndSachkenntnis
      Ich erlebe genau das, was du beschreibst, in meinem Lebensumfeld. Diese Menschen, die meine Lebensweise völlig normal finden, sind immer wieder überrascht, dass wir noch nicht gleichgestellt sind. Aber wir leben in einer Stadt...
      Ich hoffe sehr, dass du mit deinem Optimismus recht bekommst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Calvin Whatison 16.06.2019 14:04
    Highlight Highlight Danke Micha, dass du dies öffentlich gemacht hast. Dir und deinem Mann wünsch ich nur das Beste.👍🏻😊

    Denn angriffslustigen Flachzangen wünsch ich Einsicht und Hirn.😡
  • Nelson Muntz 16.06.2019 14:02
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Ichiban 16.06.2019 15:04
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Donald 16.06.2019 13:45
    Highlight Highlight Warum sollte Zürich einer der sichersten Städte der Welt sein? Gerade was das Nachtleben angeht fühle ich mich eigentlich in allen Schweizer Grossstädten vergleichsweise unsicher.
    • Wander Kern 16.06.2019 14:01
      Highlight Highlight Ach Gottchen, Du verlässt das Land nicht wirklich oft, oder? Das ist in etwa so weltfremd, wie Schweizer, die sich über die Unpünktlichkeit der SBB empören.
    • loquito 16.06.2019 14:30
      Highlight Highlight Im vergleich zu? Sry aber bleib in deinem Dorf, die Welt ist zu gefährlich für dich...
    • Midnight 16.06.2019 15:17
      Highlight Highlight @Donald Du hast das unglaubliche Glück, im wohl sichersten, reichsten und stabilsten Land der Welt zu leben. Es mag in der Schweiz vielleicht noch sicherere Städte als Zürich geben, ausserhalb unserer Landesgrenzen sieht's dann aber oft ganz anders aus.
      Auf der Webseite des EDA gibt es über so ziemlich jedes Land auf der Welt einen Bericht. Du wärst überrascht, wie in so manchem Land die Gefahreneinschätzung lautet.

      Wenn Du tatsächlich den Eindruck hast, hierzulande nicht sicher zu sein, dann würde mich jetzt doch interessieren, wie Du zu dieser Ansicht kommst.🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Smeyers 16.06.2019 13:40
    Highlight Highlight Schwulenhasser, Rassisten und Antisemiten sind leider auch in Zürich präsent.
    • Gender Bender 16.06.2019 14:19
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Asho 16.06.2019 14:25
      Highlight Highlight Angesichts der Örtlichkeit kann man sich auch ungefähr vorstellen, wer das war... LGJ, K43...
    • Chrigi-B 16.06.2019 15:04
      Highlight Highlight Ach Ascho, einfach mal ein paar böse, böse Fussballchaoten unter den Zug werfen hä? Ich bezweifle das Mitglieder dieser 2 Gruppen so einfach abgezogen wären.

      Es waren wohl eher Jugendliche, welche entweder den Schnee nicht vertragen oder 2 oder 3 Gläser zuviel Fussel intus hatten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lucasm 16.06.2019 13:34
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Marshawn 16.06.2019 13:42
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Oiproll 16.06.2019 13:47
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Schreiberling 16.06.2019 13:49
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pafeld 16.06.2019 13:22
    Highlight Highlight Wird der Fall speziell aktenkundig? Damit man ihn in Zukunft für die Präventionsarbeit statistisch erfassen und auswerten kann?
    Ah nein. Unsere Polizei ist ja gemeiss eigener, offizieller Aussage damit überfordert, den Fall bei der Aufnahme als potentielles Hatecrime gegen LGBTIQ zu markieren. Offensichtlich brauchen wir hier auch so etwas wie die Amadeo-Antonio-Stiftung, welche die Arbeit der Polizei übernimmt, zu der sich nicht willig, äh sorry, fähig ist.
  • Fruchtzwerg 16.06.2019 13:12
    Highlight Highlight Und genau wegen sowas braucht es die Pride leider nach wie vor... Traurig!
    • Hans Franz 16.06.2019 14:35
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Ueli der Knecht 16.06.2019 15:16
      Highlight Highlight Hans Franz: Ohne die Schwulen gäbe es keine Homophobie. Ohne Juden gäbe es keinen Antisemitismus. Ohne Ausländer gebe es keinen Ausländerhass. Und ohne Muslime gäbe es keine Islamophobie.

      Solche rassistische Zwischenfälle sind leider alltäglich. Mit leider zunehmender Tendenz. Daran sind aber nicht die Opfer schuld, sondern die hasserfüllten und intoleranten Täter, die aber gerne ihren Opfer dafür die Schuld in die Schuhe schieben.

      Die einzig wahre Tatsache ist: Ohne Rassisten gäbe es keinen Rassismus!
    • Ribosom 16.06.2019 15:36
      Highlight Highlight @Hans
      Vielleicht gäbe es weniger Vergewaltigungen, wenn Frauen endlich mal aufhören würden, sexy Kleidung zu tragen.
      Das ist etwa die gleich blöde Aussage wie von Ihnen.

      Das Verhalten ändert sich erst dann, wenn die Gesellschaft geschlossen hinter den Betroffenen steht. Aber viele haben nach wie vor ein Problem mit Homosexuellen, sie sagen es nur nicht öffentlich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chääschueche 16.06.2019 13:11
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Lesli 16.06.2019 13:09
    Highlight Highlight Widerlich.
  • Miicha 16.06.2019 13:08
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Chääschueche 16.06.2019 13:19
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Knety 16.06.2019 13:06
    Highlight Highlight Ich dachte bisher immer, solche Paraden seien lächerlich, weil Homosexualität in der Gesellschaft längst akzeptiert ist.
    Ich habe mich geirrt!
    • Matthiah Süppi 16.06.2019 14:04
      Highlight Highlight Da irrst du dich gewaltig. Als Homosexueller wirst du immernoch angestarrt wie ein Tier im Zoo und in der Nacht kannst du dich in keiner schweizer Stadt wirklich sicher fühlen.
    • Ale Ice 16.06.2019 15:50
      Highlight Highlight ...danke Knety, für deinen Meinungswandel. Abgesehen davon, dass die Pride ein Riesenfest und Spass ist (schau irgendwann mal vorbei und feiere mit uns mit), ist sie leider tatsächlich immer noch bitter nötig.

«Weisst du, was Schwule und Lesben sind?»: Juso-Kandidatin erklärt Jayden (8) ihre Politik

Sie gehören zu den jungen Nationalratskandierenden und erklären dem noch jüngeren 8-jährigen Jayden ihre Politik. In der ersten Folge versucht sich Juso-Kandidatin Anna Rosenwasser.

Die Jungparteien sprechen von einem «Mega-Boom» beim Mitgliederzuwachs. Praktisch alle konnten im laufenden Jahr zahlreiche neue Parteimitglieder dazu gewinnen. Nun wollen die Jungpolitiker ins Parlament und sich die Sitze erobern.

Während sie sonst auf Podien hitzig diskutieren und in Interviews komplexe Inhalte darlegen, erklären sie nun dem 8-jährigen Jayden ihr Wahlprogramm. Politik kinderleicht gemacht, sozusagen. In der ersten Folge versucht Juso-Kandidatin Anna Rosenwasser die Ehe für …

Artikel lesen
Link zum Artikel