Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Handel mit gestohlenen Velos in Zürich aufgeflogen



Die Stadtpolizei Zürich hat einen Velodieb ausgebremst, der einen schwungvollen Handel mit gestohlenen Fahrrädern betrieb. Ihm konnten 56 Diebstähle und 27 Sachbeschädigungen nachgewiesen werden. Die Deliktsumme beträgt über 87'000 Franken. Der Mann ist teilgeständig und sitzt in Haft.

Im Mai 2017 erhielt die Stadtpolizei mehrere Hinweise, dass ein unbekannter Mann regelmässig auf offener Strasse Fahrräder an Drittpersonen verkaufe. Gleichzeitig meldeten diverse Personen, ihr gestohlenes Fahrrad werde auf einem Online-Verkaufs-Portal angeboten. Spezialisten nahmen Ermittlungen auf, wie die Stadtpolizei am Donnerstag mitteilte.

Abklärungen beim zuständigen Internetdienst ergaben erste Hinweise. Nach mehreren Befragungen stellte sich heraus, dass sich ein 49-jähriger Mann gegenüber potentiellen Käufern als Mitarbeiter der Stadt Zürich ausgegeben hatte. Verkaufte er ein Velo, stellte er den Käufern jeweils eine Quittung aus.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen konnten die Spezialisten Fahrraddiebstähle und Sachbeschädigungen aufdecken. Ein Teil der entwendeten Velos konnte den rechtmässigen Besitzern zurückgegeben werden.

Die Stadtpolizei empfiehlt, die Rahmennummer des eigenen Fahrrades immer zu notieren, da diese bei einer Diebstahlanzeige zum wichtigen Fahndungs- und Beweismittel wird. (aeg/sda)

Velo-Ausflug auf der steilsten Postautostrecke Europas

Fahrradfahrer stürzt sich absichtlich vor ein Auto

Play Icon

watson fährt Velo

Für Geniesser: Das sind 11 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

86 Kilometer lang, 3275 Meter hoch: Der brutale Aufstieg mit dem Velo auf den Wuling-Pass in Taiwan

Link zum Artikel

Der Sommer kann kommen: Das sind 9 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

Cabarets, Käse, ein Fuchs und die Frage, ob ich noch ganz normal bin – von der Vorbereitung auf ein Velorennen rund um die Schweiz

Link zum Artikel

Von Don Quijote zu Richard Löwenherz – mein wilder Ritt durch Estavayer-le-Lac 

Link zum Artikel

Entweder du liebst sie, oder du hasst sie: Die Alpenpässe. Aber beeindruckend sind sie allemal, das beweisen diese Bilder

Link zum Artikel

Die Krux mit Pässen und wenn es einfach nur noch «ufe, ufe, ufe» geht 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Popey 04.04.2019 22:41
    Highlight Highlight Ich würde mir gern ein teures Velo leisten ... habe jedoch Angst das es mir gestohlen wird! Darum ... ein Citybike vom Dosenbach für 150 CHF! Und es funktioniert noch!! Auch nach 3 Jahren!
    • Leo Helfenberger 04.04.2019 22:45
      Highlight Highlight Ha, ich hatte auch so eins! Nach knapp 6 Monaten fiel die Pedale ab. Dann wurde es geklaut. Zürich halt...
  • pfffffffff 04.04.2019 21:07
    Highlight Highlight für Räder und Sattelstützen:

    https://www.pitlock.de

    für Sattelhalter:
    Kunststoff Einsätze für Innen-Sechskant verklebt )leider keinen link, aber Velotto in Zürich hat sie

    für's ganze Bike:
    https://www.abus.com/ch_de/Sicherheit-Unterwegs/Velosicherheit/Veloschloesser/Faltschloesser

    hat man mal alles, kann eigentlich nicht mehr viel schiefgehen, ausser die Profis kommen mit der Trennscheibe
  • Mimimimi 04.04.2019 19:24
    Highlight Highlight Velodiebe sind die niedrigsten menschen.
    • 7immi 04.04.2019 22:51
      Highlight Highlight Immerhin kann ich Velodiebe verstehen. Das hat wenigstens einen Nutzen für sie. Vandale und Sachbeschädiger hingegen verachte ich. Zerstochene Pneus, verbogene Räder, aufgeschnittene Sättel... die bringen niemandem was.
    • mike2s 05.04.2019 09:22
      Highlight Highlight Als ich mir die Dia-Show über die härtesten Strafen ansah, kamen bei mir auch so Phantasien was man mit einem Velodieb machen sollte.
      Ich bin nicht Stolz darauf.
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 04.04.2019 17:28
    Highlight Highlight Super, bei meinen Freunden und Verwandten hat die Polizei leider noch nie ein Velodiebstahl aufgeklärt. Da ist die Polizei in Zürich wohl besser.
    • Eskimo 04.04.2019 19:11
      Highlight Highlight Polizei und Politik interessiert sich nicht für "Einzelfälle".
  • Tschaesu 04.04.2019 16:52
    Highlight Highlight Mir wurde heute mein Velosattel geklaut.. Hat es unter dem Diebesgut eventuell noch einen für mich?

Hundewelpe in Kartonschachtel ausgesetzt – er rief verzweifelt nach seiner Mutter

Eine unbekannte Person hat am Dienstag in Regensdorf ZH einen Hundewelpen ausgesetzt. Beim Hündchen handelt es sich um einen zirka 6-8 Wochen alten, beigen Labrador- oder Hirtenhundmischling, wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilte.

Der Welpe hatte Glück im Unglück. Denn er wurde in einer Kartonschachtel neben einem Auto des Tierrettungsdienstes platziert. Es habe verzweifelt nach seiner Mutter gerufen, schreibt TierRettungsDienst in einer Medienmitteilung. Die Tierretterin habe sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel