DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürcher Platzspitz: Protest-Party darf bis am Sonntag weitergehen

Die Stadtpolizei Zürich toleriert die Flüchtlingsdemo auf dem Zürcher Platzspitz weiterhin bis am Sonntag um 15 Uhr.



Seit Freitagabend besetzen mehrere hundert Personen den Park Platzspitz und verbarrikadierten sich. Sie blieben friedlich, teilt die Stadtpolizei Zürich am Samstag mit. 

In der Nacht von Freitag auf Samstag gingen aber wegen der Aktion rund zwei Dutzend Lärmklagen ein. Zudem wurden vereinzelt Böller und Knallpetarden gezündet. Sonstige Zwischenfälle gab es keine.

Am Sonntag muss die Veranstaltung dann aber beendet werden, lässt die Polizei die Veranstalter wissen. Die Stadt erwartet, dass die Manifestanten Sonntag 15 Uhr die Musik abschalten, aufräumen und die Anlage in sauberem Zustand zurücklassen. 

Die Demonstranten wollen mit dieser Aktion gegen Menschenrechtsverstösse im Zusammenhang mit Migranten und Flüchtlingen protestieren.

(fvo/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Spektakulärer Crash in Beinwil

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schnecken sind die Superhelden der Natur

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Initiative steht: Ein bedingungsloses Grundeinkommen für 500 Menschen aus Zürich

In einem wissenschaftlichen Pilotversuch sollen 500 Menschen in der Stadt Zürich während drei Jahren ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Dies fordert eine Initiative vom Zürcher Stadtrat. Über 4000 Unterschriften wurden gesammelt.

Innerhalb der letzten 6 Monate konnten mehr als 4000 Unterschriften für die Initiative «Wissenschaftlicher Pilotversuch Grundeinkommen» gesammelt werden. Heute werden diese nun dem Zürcher Stadtrat übergeben, wie das Initiativkomitee mitteilt.

Im Rahmen des Projektes sollen mindestens 500 Personen während drei Jahren ein Grundeinkommen erhalten. Die Höhe des Grundeinkommens ist im Pilotversuch noch nicht festgelegt. Bedingung ist aber, dass das soziale Existenzminimum der Stadt Zürich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel