Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schönheitskur: Schutzengel vom Zürcher HB wird mit Radiergummi und Wattestäbchen gereinigt



Der «L'ange protecteur», der bunte Schutzengel der Künstlerin Niki de Saint Phalle im Zürcher HB, ist in die Jahre gekommen und braucht eine gründliche Reinigung. Die Schmutzschicht auf der 1,2 Tonnen schweren Figur wird Zentimeter für Zentimeter von Hand entfernt.

Konservator Christian Marty arbeitet am Schutzengel der Kuenstlerin Niki de Saint Phalle in der Haupthalle des Zuercher Hauptbahnhofs, am Freitag, 3. August 2018, in Zuerich. Seit mehr als 20 Jahren wacht der Schutzengel ueber die Reisenden. Nun ist es Zeit fuer eine Restauration, um den Wert der Polyester-Skulptur zu erhalten. (KEYSTONE/Sarah Ennemoser)

Zentimeter für Zentimeter müssen die Fachleute den Schmutz vorsichtig abtragen. Bild: KEYSTONE

Mit Staubwedel und Druckluftspray wird die über 11 Meter hohe Skulptur mehrmals jährlich gereinigt. Doch alle 10 bis 15 Jahre braucht die voluminöse «Nana» eine Spezialbehandlung. Dafür wurde sie in der Nacht auf Freitag von ihrem angestammten Platz, hoch über den Köpfen der Passanten in der grossen Halle, in Richtung Bahnhofquai gezügelt. Dort stören die Arbeiten weniger.

Eigentlich ist die Polyester-Skulptur für den Innenbereich gemacht, wie Restaurator Christian Marty am Freitag vor den Medien sagte. An ihrem Platz unter dem Dach der Bahnhofshalle muss sie jedoch Grill- und Raclette-Dämpfe genauso aushalten wie den Bremsstaub der Züge, Kondenswasser und Vogelkot oder sogar gelegentliche Schneeflocken.

«Radiergummi» gegen Schmutzschicht

Mit der Zeit hat sich so eine grau-schwarze Schicht auf der ganzen Figur gebildet, die nun entfernt werden muss. Dabei ist besondere Vorsicht angesagt, weil der Schutzengel mit Acrylfarbe bemalt ist, die in dünnen Schichten aufgetragen wurde und teilweise schwach gebunden ist.

Konservator Christian Marty betrachtet den Schutzengel der Kuenstlerin Niki de Saint Phalle in der Haupthalle des Zuercher Hauptbahnhofs, am Freitag, 3. August 2018, in Zuerich. Seit mehr als 20 Jahren wacht der Schutzengel ueber die Reisenden. Nun ist es Zeit fuer eine Restauration, um den Wert der Polyester-Skulptur zu erhalten. (KEYSTONE/Sarah Ennemoser)

Für die Reinigung wurde der Engel in der Nacht auf Freitag von ihrem angestammten Platz, hoch über den Köpfen der Passanten in der grossen Halle, in Richtung Bahnhofquai gezügelt. Bild: KEYSTONE

Die Farbe ist grösstenteils wasserlöslich und vor allem das Blau ist sehr matt, was die Reinigung zusätzlich erschwert, denn die samtartige Oberfläche soll erhalten bleiben. Mit einem speziellen «Radiergummi» aus Kreppkautschuk rücken die Restauratoren der Schmutzschicht zu Leibe. Dieser wird normalerweise für die Papierrestaurierung verwendet, um Klebstreifen zu entfernen.

Zentimeter für Zentimeter müssen die Fachleute damit oder mit Wattestäbchen und destilliertem Wasser den Schmutz vorsichtig abtragen – eine echte Fleissarbeit, für die sie ungefähr 14 Tage benötigen. Dabei arbeiten sie von einer beweglichen Plattform aus an der hängenden Skulptur. Nach dem Lifting wird der Schutzengel dann wieder an seinem angestammten Platz über die Reisenden wachen. (whr/sda)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Hier wird eine U-Bahn-Station kurzerhand zum Swimmingpool

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nevermind 04.08.2018 10:39
    Highlight Highlight Einmal mit dem Hochdruckreiniger drüber und dann neue Farbe draufsprühen.
  • Evan 04.08.2018 07:39
    Highlight Highlight 10 bis 15 Jahre? So lange steht sie schon da? Wird irgendwie mal Zeit für etwas neues :)
    • Me:ish 04.08.2018 13:54
      Highlight Highlight Würde sie da stehen, wäre sie längst Opfer der Veranstaltitis im HB geworden. Jedoch hängt sie da, still und dreckig im Qualm der Fédéral-Stumpenraucher...
    • DemonCore 04.08.2018 17:10
      Highlight Highlight Ich glaube der Engel wurde in den 90ern aufgehängt.
    • Evan 04.08.2018 17:20
      Highlight Highlight Ist ja egal ob sie steht oder hängt 😂
  • Officer 03.08.2018 21:38
    Highlight Highlight Abhängen und in die Limmat mit dem Ding 😬
    • themachine 04.08.2018 00:20
      Highlight Highlight Ach, trotz aller Hässlichkeit gehört doch dieses Ding mittlerweile irgendwie zum HB....
  • River 03.08.2018 16:20
    Highlight Highlight Mit Wattestäbli!?!? Umweltsünder!
    • Paddiesli 03.08.2018 16:51
      Highlight Highlight Hab ich auch gedacht. Es kann aber gut sein, dass diese aus Holz sind, nicht aus Plastik. Hoffen wir mal...
    • Hillbilly 04.08.2018 09:40
      Highlight Highlight Kein Grund zur Sorge. Gemäss einer gemeinsam Erklärung der Koordinationsstelle für Umweltschutz (KofU) sowie der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) im Kanton Zürich sind die Wattestäbchen vegan, volljährig, beim Steueramt angemeldet und seit diesem Jahr auch Mitglied der UNIA.
  • Scheller 03.08.2018 14:42
    Highlight Highlight Dachte sich die Künstlerin ernsthaft, dass die Skulptur in dieser Halle nicht verschmutzt wird? Oder wieso wurde diese Skulptur nicht mit beständiger Farbe angemalt?
    • River 03.08.2018 16:22
      Highlight Highlight Die Künstlerin hat die Skulptur für den Innenbereich geschaffen. Steht da. Nicht ihr Problem, wenn man sie Draussen aufhängt.
    • DomiNope 03.08.2018 16:26
      Highlight Highlight Hättest du denn daran gedacht?
    • ralck 03.08.2018 16:39
      Highlight Highlight Die Skulptur wurde in Amerika gefertigt und in die Schweiz geschifft. Gut möglich, dass Niki de Saint Phalle nicht wusste, wo die Skulptur am Ende platziert sein wird, …
    Weitere Antworten anzeigen

ETH findet ältestes Material ever – es ist 7 Milliarden Jahre alter Sternenstaub

Fünf bis sieben Milliarden Jahre alten Sternenstaub haben Forscher an der ETH aus einem Meteoriten isoliert. Die extrahierten präsolaren Körner sind der älteste Feststoff, der je auf der Erde gefunden wurde – älter als unser Sonnensystem.

Beteiligt waren Wissenschaftler mehrerer Hochschulen, unter anderem von der Universität Chicago. Ihre Untersuchungen führten sie an der ETH durch, weil das dortige Departement Erdwissenschaften über ein weltweit einzigartiges Messgerät verfügt, das …

Artikel lesen
Link zum Artikel