Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
gokart

Eine Szene aus der Kurz-Doku über die Gokart-Gang WD40. Bild: sreenshot/vimeo–luisLienhard

Zürcher Gokart-Gang lädt zum gemeinsamen Rennen – und inszeniert sich in einem Kurzfilm

Die Zürcher Gokart-Gang, die vor knapp zwei Wochen mit waghalsigen YouTube-Videos auf sich aufmerksam machte, lädt jetzt auf Facebook zum gemeinsamen nächtlichen Rennen. Die Strecke wird erst kurz vor dem «Ride» bekannt gegeben.  

18.05.16, 14:26


«Dein lokaler Partylieferant und deines Vaters nie ausgelebter feuchter Traum.»

So beschreibt sich die Zürcher Gokart-Gang WD40 auf der Homepage selber. Da lädt der Wilde Werner zum ultimativen Gokart-Ride. In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni – zur Einstimmung auf den Sommer quasi – soll sich die ganze «Family» in Zürich treffen. 

«Hol deinen verstaubten Go-Kart aus dem Keller, polier ihn und mach dich bereit für das ultimative Rennen!», schreiben die Veranstalter in der Facebook-Einladung. Spielregeln: «Wir racen nicht, wir riden. Kein Schaden an Person oder Sache. Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Und: Phalts für dich!»

Die Strecke wird erst kurz vor dem Rennen bekannt gegeben. Rund 1200 Personen sind eingeladen, rund 40 haben bisher zugesagt. «Ein wilder Ride, die steilsten Strassen von Zürich runter», soll es jedenfalls werden. 

«Man gibt sich einen Kick, sei es mit Drogen oder mit dem, was wir machen»

Zeitgleich stellte Luis Lienhard einen dokumentarischen Kurzfilm über WD40 ins Netz. «Nach langer Überzeugungsarbeit hatte ich die Möglichkeit, die ‹Street Racer Crew› für eine längere Zeit zu begleiten», schreibt er auf Vimeo. Filmen sei seine Passion, sagt er gegenüber watson. «Ich filme und fotografiere, seit ich klein bin.» Über die vielen Reaktionen auf den Film sei er überrascht gewesen. «Erst gestern wollte jemand, dass ich ihre Hochzeit in Thailand filme», sagt er. 

Der Dokumentarfilm ist qualitativ hochstehend produziert, zeigt die Gokart-Gang beim Fahren und Schweissen ihrer Rides. In der Machart erinnert es ein wenig an die Dokumentation über die Berner Sprayer-Gang 031

«Man gibt sich einen Kick, sei es mit Drogen oder mit dem, was wir machen», erklären die Gokart-Racer ihr Tun: «Es ist wie mit allem, von dem du eigentlich weisst, dass es dir schaden kann, aber weil es dir so ein unglaublich gutes Gefühl gibt, tust du es trotzdem.» 

Der Dokumentarfilm «The Wild Werner»

Vimeo/Luis Lienhard

Die Stadtpolizei Zürich hat Kenntnis von dem Facebook-Event, will aber noch abwarten: «Wir werden die Situation beobachten und dann entscheiden, ob und wenn ja welche Massnahmen getroffen werden müssen», sagt Chef-Mediensprecher Marco Cortesi. «So ein Rennen ist natürlich weder sicher für die Gokart-Fahrer noch für die Autofahrer, die ihnen begegnen könnten.»

Und hier nochmals der nächtliche Tram-Race von vorletzter Woche: 

YouTube/WD40



Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • vonderisar 03.06.2016 15:01
    Highlight Die Gokart-Gang! ;) #aktionskünstler #ZHdK <3
    1 0 Melden
  • Ani_A 18.05.2016 22:35
    Highlight Ich bin fasziniert von ihrer Professionalität - Website, Film, top! Wünsche ihnen und uns einen unfallfreien Ride...
    14 0 Melden
  • giguu 18.05.2016 21:47
    Highlight Ich hoffe die Rennleitung nimmt es gelassen...viel erfolg beim event :)
    14 0 Melden

Die CVP-Favoritin und die ungewöhnlich starke Unterstützung aus der FDP

Die Zürcher Nationalrätin und FDP-Frauen-Präsidentin Doris Fiala ist beeindruckt, wie Viola Amherd (CVP) mit der Kritik wegen ihres Mietstreits umgegangen ist. In den Augen der FDP-Frau habe Amherd bewiesen, dass sie das Rüstzeug für höhere Weihen habe.

Zehn Tage vor Meldeschluss bei CVP und FDP wagen sich Papabili für die Nachfolge von Doris Leuthard und Johann Schneider-Ammann langsam aus dem Busch. Der Ständerat und frühere Finanzdirektor Peter Hegglin (57) kündigte als erster CVP-Vertreter seine Kandidatur an. Der gelernte Landwirt will als Brückenbauer in den Bundesrat, und er geht die Kandidatur sehr professionell an. Bereits ist seine Kampagnen-Website peter-hegglin-in-den-bundesrat online.

Die derzeit spannendste Frage ist, ob auch die …

Artikel lesen