DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 7
Zürich: Mann greift Beamte mit Messer an - Polizei eröffnet das Feuer
quelle: forms://13/39613
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schüsse in Zürich: War der Täter ein religiöser Fanatiker?



Was ist am Sonntagmorgen in Zürich passiert? Kurz nach sechs Uhr hatte die Stadtpolizei im Kreis Drei einen Mann entdeckt, der mit einem 25 Zentimeter grossen Fleischermesser auf der Strasse stand. Als die Beamten den Bewaffneten, einen 42-jährigen Äthiopier, mit Hilfe einer zweiten Patrouille anhalten und kontrollieren wollten, ging dieser auf die Polizisten los. 

Die Polizei eröffnete das Feuer – der Mann wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht. Gemäss blick.ch ist sein Zustand kritisch, aber stabil. Sein Motiv ist unklar.

Nun zitiert blick.ch einen Anwohner, der die Szene von seinem Balkon aus beobachtet haben soll. Der Angreifer habe «Allahu akbar» gerufen. Dieses Gerücht soll man sich auch in der Synagoge erzählt haben, heisst es weiter. Die Stadtpolizei Zürich äussert sich nicht zu den Vermutungen. (dwi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Initiative steht: Ein bedingungsloses Grundeinkommen für 500 Menschen aus Zürich

In einem wissenschaftlichen Pilotversuch sollen 500 Menschen in der Stadt Zürich während drei Jahren ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Dies fordert eine Initiative vom Zürcher Stadtrat. Über 4000 Unterschriften wurden gesammelt.

Innerhalb der letzten 6 Monate konnten mehr als 4000 Unterschriften für die Initiative «Wissenschaftlicher Pilotversuch Grundeinkommen» gesammelt werden. Heute werden diese nun dem Zürcher Stadtrat übergeben, wie das Initiativkomitee mitteilt.

Im Rahmen des Projektes sollen mindestens 500 Personen während drei Jahren ein Grundeinkommen erhalten. Die Höhe des Grundeinkommens ist im Pilotversuch noch nicht festgelegt. Bedingung ist aber, dass das soziale Existenzminimum der Stadt Zürich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel