wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Zürich

Heikle Daten im Sexmilieu: Zürcher Justizdirektion spricht zum Datenleck

Heikle Daten im Sexmilieu: Zürcher Justizdirektion spricht heute zum Festplatten-Fiasko

06.12.2022, 07:24

Das Datenleck der Zürcher Justizdirektion hat in den vergangenen Tagen einigen Wirbel ausgelöst. Heute Dienstag will Justizdirektorin Jacqueline Fehr (SP) über das weitere Vorgehen informieren.

Regierungspraesidentin Jacqueline Fehr, Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, spricht zur Integrationsfoerderung von gefluecchteten Personen aus der Ukraine mit Status S, aufgenommen am ...
Die Zürcher Justizdirektorin Jacqueline Fehr tritt heute vor die Medien.Bild: keystone

Vergangene Woche wurde publik, dass die Zürcher Justizdirektion zahlreiche Festplatten unsachgemäss entsorgt hatte. Die darauf gespeicherten, teilweise heiklen Daten gerieten in fremde Hände. So soll auch ein Milieubeizer in deren Besitz gelangt sein.

Auf den Festplatten waren Informationen von mehreren Staatsanwaltschaften, der Justizdirektion und vom Psychiatrisch-Psychologischen Dienst zu finden. Die Vorfälle sollen sich zwischen 2006 und 2012 ereignet haben.

Bürgerliche fordern eine PUK

Bürgerliche Kantonsräte forderten am Montag bereits eine Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK). Die Justizdirektion gab bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine Administrativuntersuchung zu den Vorfällen in Auftrag. Deren Ergebnisse werden nun heute präsentiert. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Auffahrunfall von oben: Lastwagen kracht auf Unfallstelle

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Er hechelte wie ein Hund» – ein Domina-Lehrer erzählt

Wir hatten vor einiger Zeit einmal eine Domina bei uns im Fragenbot. Jetzt haben wir uns mit dem Mann unterhalten, der sie dazu befähigt hat. Sein Name ist Tom Deckard und er betreibt seit fünf Jahren eine Schule für Dominas.

Als «Submissive» lebt er diesen Fetisch auch selbst – «Subs» sind nämlich diejenigen, die sich dominieren lassen. Daher weiss er, was von einer Domina erwartet wird. Und dieses Wissen gibt er als Domina-Lehrer weiter. Wer sich darunter jetzt immer noch wenig vorstellen kann, findet im Video weitere Antworten:

Zur Story