DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

50-Jähriger aus Winterthur vermisst: Wer hat diesen Mann gesehen?



Bild

Bild: Kapo ZH

Vermisst wird seit Freitag, 30. Dezember 2016, in seiner Wohnortgemeinde Winterthur der 50-jährige Markus Eisele.

Die Kantonspolizei Zürich beschreibt ihn wie folgt: 164 Zentimeter gross, schlanke Statur, dunkelbraune, mittellange, glatte Haare; Kleidung unbekannt.

Markus Eisele wurde letztmals am 30.12.2016 zirka 17:30 Uhr an der Bushaltestelle Grüze-Märkte in Winterthur gesehen und wird seither vermisst. Personen, die Angaben über den Aufenthalt von Markus Eisele machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hardturm-Brache wird zum Klima-Camp: Aktivisten stellen Zelte und Bühnen auf

Die ersten Zelte stehen bereits, heute und morgen sollen weitere kommen. Das Klima-Camp im Westen von Zürich nimmt erste Form an.

Die Hardturm-Brache im Westen von Zürich kann man sich als riesigen Betonplatz vorstellen. An einigen Stellen wächst ein bisschen grünes Zeug heraus. Aber sonst gilt der Platz, wo früher das Hardturm-Stadion stand, als verwaist: Events gibt es hier nur sehr selten. Umso interessanter ist es, wenn eine grosse Truppe von Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten den Platz in Beschlag nimmt.

Seit Freitagmorgen wird hier am Klima-Camp gebaut, das der zentrale Ort der Aktionswoche «Rise Up for Change» …

Artikel lesen
Link zum Artikel