Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Künstler klaut Gedenktafel von Dunantspitze, dafür streicht ihm Zürich den Werkbeitrag



Der Künstler Roland Roos muss bis auf Weiteres auf einen Werkbeitrag des Kantons Zürich verzichten. Grund ist eine Kunstaktion im Wallis, genauer auf der Dunantspitze. Als Protest gegen die Lockerung der Waffenexporte montierte er dort die Dunant-Gedenktafel ab.

Seit dieser Woche hängt die Gedenktafel für Henry Dunant, den Gründer des Roten Kreuzes, nicht mehr auf 4630 Metern Höhe auf der Dunantspitze im Wallis, sondern in Zürich.

Im Museum Haus Konstruktiv ist die Gedenktafel Teil der so genannten «Werkschau», bei der Zürcher Künstlerinnen und Künstler ihre neuesten Arbeiten präsentieren. Elf von ihnen erhalten einen Beitrag des Kantons in der Höhe von 24'000 Franken.

Regierungsrätin Fehr: Illegale Handlung

Roland Roos gehört mit seiner abmontierten Tafel theoretisch zu den Auserwählten und hätte den Betrag am Mittwoch erhalten sollen. Doch Regierungsrätin Jacqueline Fehr (SP) entschied nun, dass er bis auf Weiteres auf das Geld verzichten muss.

Fehr sei eigentlich für grosse Freiheiten für Künstler, sagte ihr Sprecher gegenüber dem «Regionaljournal Zürich-Schaffhausen» von Radio SRF. Die Grenze sei aber dort, wo es zu illegalen Handlungen komme. Illegale Handlungen könne Fehr als Justizministerin natürlich nicht auszeichnen. Deshalb werde der Werkbeitrag ausgesetzt.

Zermatt fordert Gedenktafel zurück

Denn die Gemeinde Zermatt, auf deren Gebiet die Dunantspitze liegt und die offiziell Besitzerin der Tafel ist, findet die Protestaktion gegen die geplante Lockerung der Waffenexporte wenig gelungen.

Gemeindepräsidentin Romy Biner (CVP) reagierte überrascht und verärgert auf die Kunstaktion. Sie könne den Gedankengang des Künstlers ein Stück weit nachvollziehen, sagte sie dem «Regionaljournal». Sie könne es aber nicht goutieren, wie hier über fremdes Eigentum verfügt worden sei.

Ob Roos sein Geld vom Kanton Zürich erhält oder nicht, ist ihr nicht wichtig. Sie will einfach die Tafel zurück. (whr/sda)

Die subversive Plakatkunst vom Guerilla-Künstler Hogre

Kunst im grössten unterirdischen See der Schweiz

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

20
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

178
Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

1
Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

47
Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

49
Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

180
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

57
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

20
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

178
Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

1
Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

47
Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

49
Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

180
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

57
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 20.09.2018 07:47
    Highlight Highlight Der Kunstbetrieb wird immer doofer.
  • chäsli 20.09.2018 07:30
    Highlight Highlight An solche Personen werden im Kanton Zürich Gelder a Fr. 24'000.-- verschenkt.
  • Trasher2 20.09.2018 00:49
    Highlight Highlight Super Aktion!
    Wenn Kunst bewegen und zum nachdenken anregen soll, dann ist die Aktion sehr gelungen!
    Es wurde im Regionljournal und zumindest hier davon berichtet. Also hat die Aktion viel mehr Leute erreicht als wenn er eine Protestskulptur ausgestellt hätte.

    Ich denke das die Aktion auf die Doppelmoral hindeutet, sich auf der einen Seite mit Henry Dunant als Entwickler der genfer Konvention zu Brüsten und 2014 zum 150 Jahr Jubiläum ebendieser einen Gipfel um zu benennen und 4 Jahre später zu bestimmen Kriegsmaterial dem Profit Willen auch in Kriegsführungen Länder zu exportieren.
    • bud! 20.09.2018 02:04
      Highlight Highlight Die Aktion ist durchaus gelungen. Ich bezeichne das jedoch nicht als Kunst, sondern als politisches Statement.
  • 7immi 19.09.2018 20:24
    Highlight Highlight Wird dieser sog. künstler oder eher vandal und dieb auch verzeigt? oder gilt das strafrecht nur fürs fussvolk?
  • Orfeo 19.09.2018 18:23
    Highlight Highlight Herrlich wenn Schweizer Bobos und Bünzlis versuchen über Kunst zu schreiben...!
  • Ehringer 19.09.2018 16:37
    Highlight Highlight Als Protest in meinen Augen eine tolle Aktion, die gewissen Leuten in diesem Land den Spiegel vorhält. Aber definitiv keine Kunst und vorallem Wiederrechtlich und das Streichen der Beiträge damit völlig gerechtfertigt.
    • Philipp Meier (2) 19.09.2018 18:36
      Highlight Highlight nur genehme kunst ist erlaubt und in der schweiz ist es natürlich ab dann kein friedlicher protest mehr, wenn DAS HEILIGE EIGENTUM geschändet wird ;-)
  • Mutbürgerin 19.09.2018 16:01
    Highlight Highlight Man kann grundsätzlich alles als Kunst bezeichnen, das schützt aber nicht vor rechtlichen Konsequenzen.
    Ist Werkbeitrag eigentlich ein anderes Wort für Direktzahlungen oder beschäftigt der Staat nun auch Künstler?
    • Philipp Meier (2) 19.09.2018 18:39
      Highlight Highlight da stellt sich die frage, ob der staat prinzipiell (keine) kunst fördern soll 🤔
  • bud! 19.09.2018 15:14
    Highlight Highlight Nur damit ich es richtig verstehe. Ich schraube eine Tafel ab und das ist dann Kunst?!
    • walsi 19.09.2018 15:25
      Highlight Highlight Kunst ist es nur wenn der Staat dafür zahlt, sonst ist es einfach nur Diebstahl oder Vandalismus.
    • Trasher2 20.09.2018 00:53
      Highlight Highlight Es ist nicht eine Tafel sondern eine bestimmte Tafel. Es es auch nicht vor einem Jahr oder erst in einem Jahr passiert, sondern genau jetzt.
      Darum ist es Kunst.
      Befass dich mit der Tafel, deren Bedeutung und warum gerade jetzt.
    • bud! 20.09.2018 01:58
      Highlight Highlight Es ist mir schon klar, was die Tafel für eine Bedeutung hat und wie der Zusammenhang zum Kriegsmaterialexport ist. Das die Tafel auf der Bergspitze angebracht wurde, das ist Kunst. Das sie jetzt illegal entfernt worden ist, ist Kunstschändung.
  • H.P. Liebling 19.09.2018 15:08
    Highlight Highlight "Illegale Handlungen könne Fehr als Justizministerin natürlich nicht auszeichnen."

    Ich nehme an, sie würde die Auszeichnung auch nicht in ihrer Funktion als Justizministerin übergeben, oder?

    Finde die Aktion gut. Bringt zwar nichts, aber immerhin wird die Aufmerksamkeit nochmals auf das Thema gelenkt. "In der Schweiz hat jeder eine Stimme"- mag sein, nur bleibt diese auf den offiziellen Wegen oft ungehört.

    Witzige Aktion des Künstlers! Wirklich weh tut es niemanden.. ausser offensichtlich Humorlosen ;-)
    • Philipp Meier (2) 19.09.2018 18:40
      Highlight Highlight 😏👍
  • walsi 19.09.2018 14:48
    Highlight Highlight Man hätte den Mann wirklich warnen können das sein Handeln Konsequenzen hat.
    • p4trick 19.09.2018 15:29
      Highlight Highlight @walsi: Ironie wird nicht verstanden hier...
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 19.09.2018 16:00
      Highlight Highlight 'fürwahr' ein herrliches Wort schon ewigs nicht mehr gehört oder gelesen. 😊
    • Albert J. Katzenellenbogen 19.09.2018 16:15
      Highlight Highlight @Lambert
      Benutzer Bild

Über 500 Menschen demonstrierten in Zürich gegen Pelz

Über 500 Menschen haben am Samstag in Zürich gegen Pelz demonstriert. Sie forderten unter anderem ein Importverbot von Echtpelzprodukten. Der Demonstrationszug führte vom Helvetiaplatz zum Paradeplatz, wo sich verschiedene Modehäuser befinden, die Pelze verkaufen.

«Auf Kosten der Tiere ein Mordsprofit», skandierten die Menschen nach Angaben der Veranstalter. Die Schilder der Demonstrierenden zeigten leidende Tiere auf Pelzfarmen.

Des Weiteren kritisierten die OrganisatorInnen auch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel